edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Wolfgang Undorf
Titel: From Gutenberg to Luther – transnational print cultures in Scandinavia 1450 - 1525
Gutachter: Konrad Umlauf; Lena Rohrbach
Erscheinungsdatum: 26.01.2012
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100199197)
Fachgebiet(e): Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Schlagwörter (ger): Buchgeschichte, Skandinavien, Frühe Neuzeit, Buchhandel, Kulturtransfer, Transnationale Geschichte
Schlagwörter (eng): Scandinavia, Book History, Book TRade, Cultural TRansfer, Transnational History, Early Modern Period
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Undorf, Wolfgang: From Gutenberg to Luther – transnational print cultures in Scandinavia 1450 - 1525; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I , publiziert am 26.01.2012, urn:nbn:de:kobv:11-100199197
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Der Gegenstand dieser Arbeit sind die physischen, bibliographischen und infrastrukturellen Dimensionen skandinavischer Buchdruckkultur im Spannungsfeld zwischen Spätmittelalter und früher Neuzeit, Scholastik und Humanismus, spätem Katholizismus und früher Reformation. Ihr theoretischer Ausgangspunkt ist die Erkenntnis, dass die vorreformatorische skandinavische Buchkultur nur im Zusammenhang und Wechselspiel mit der gleichzeitigen kontinentaleuropäischen Buchkultur verstanden werden kann. Der von Deutschland ausstrahlende Vertrieb von gedruckten Büchern erweiterte sich im Gefolge der Preiskrise der 1480er und dem Ausbau Export-orientierter kontinentaler Buchdruckzentren zu einem fest etablierten, zuverlässigen Buchhandel europäischen Ausmasses. Er stellte für skandinavische Drucker eine grosse Herausforderung dar, der sie erst nach 1525 mehr und mehr gewachsen zeigten. Auch wenn die (selbstverständlich nur ungenau zu schätzende) Zahl der gedruckten Bücher, die vor der Reformation in Skandinavien vorhanden waren, an sich klein war, stützt die weit höhere Zahl der Provenienzen eindeutig die Erkenntnis, dass wir es mit einer wesentlich grösseren Buchkultur zu tun haben als bislang angenommen. Die skandinavische vorreformatorische Buchkultur unterschied sich dabei grundsätzlich nicht von der zeitgenössischen kontinentalen oder westeuropäischen Buchkultur. Gegenüber der dynamischen zeitgenössischen kontinentalen Buchzentren entwickelte sich Skandinavien zwar langsamer, ebenso wie Auswirkungen der geographisch periphen Lage nicht ausser Acht gelassen werden dürfen. Gleichzeitig aber war es in vielerlei Hinsicht fest im Gefüge der Netzwerke des kirchlichen, akademischen, intellektuellen und buchhändlerischen Europas verankert.
Abstract (eng):
The subject of this thesis are the infrastructural, bibliographical and physical dimensions of Scandinavian print culture between the contradictory contexts of the Late Middle Ages and the Early Modern Period, scholasticism and humanism, late Catholicism and the dawn of the Reformation. Its theoretical point of point of origin is the awareness of the importance of the connection and interplay of Scandinavian pre-Reformation book culture with its contemporary continental counterpart for a deeper understanding of its characteristics and development. The trade with printed books emanating from Germany expanded to a reliable, well-established trade of European dimensions. While being a challenge for Scandinavian printing, which they met successfully not before after 1525, for readers it meant an opportunity. Although the number of printed books available in Scandinavia before the Reformation was not large, the large number of provenances identified and presented in this thesis supports the assumption that this print culture was much larger than assumed up to now. The nature of the Scandinavian pre-Reformation print culture didn’t essentially differ from its continental or Western European siblings. In comparison, Scandinavia did evolve slower and we mustn’t disregard the effects of a position in the geographical periphery. But, at the same time, was Scandinavia firmly positioned in European ecclesiastical, academical, intellectual and book trade networks.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 15 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 88 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 122 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 92 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 106 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 101 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 128 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 121 Zugriffe
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite     1 6 6         5 2 3 5 8 3 3 6 4 5 3 5 6 1 1
PDF 15 42 50 47 23 47 59 34 56 88 81 66 55 61 76 54 68 81 122 92 106 101 128 121

Gesamtzahl der Zugriffe seit Apr 2012:

  • Startseite – 73 (3.32 pro Monat)
  • PDF – 1673 (69.71 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.04.2014, 09:49:20