edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Blanka Mongu
Titel: Stadt – Frau – Amerika – zum Modernisierungsdiskurs im deutschen und tschechischen Feuilleton von 1918 bis 1938
Gutachter: Erhard Schütz; Julia Bertschik
Erscheinungsdatum: 08.11.2012
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100206070)
Fachgebiet(e): Deutsch
Schlagwörter (ger): Berlin, Urbanisierung, Modernisierung, Amerikanisierung, Feminisierung, Feuilleton, Neue Frau, New York, Prag, Die Erste Tschechoslowakische Republik, 20er-Jahre, 30er-Jahre
Schlagwörter (eng): Berlin, Americanization, Feminization, Modernization, Urbanization, Feuilleton, New Woman, New York, Prague, The First Czechoslovak Republic, the 1920s, the 1930s
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Mongu, Blanka: Stadt – Frau – Amerika – zum Modernisierungsdiskurs im deutschen und tschechischen Feuilleton von 1918 bis 1938; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II , publiziert am 08.11.2012, urn:nbn:de:kobv:11-100206070
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Ziel dieser Untersuchung ist es, feuilletonistische Entwürfe von „Amerika“ in der Zeit von 1918 bis 1938 zu analysieren. Der Amerika-Diskurs in der deutschen Presse diente mir dabei als Folie für eine weitere Untersuchung im Kontext der Ersten Tschechoslowakischen Republik. Der Hauptbeitrag der vorliegenden Arbeit liegt daher in einer gänzlich neuen Perspektive auf die Perzeption der USA sowie im Vergleich dieser tschechoslowakischen Sicht mit der deutschen. In den 1920er- und 1930er-Jahren vermochte insbesondere das Feuilleton als modernes urbanes Genre die aktuellen zeitgenössischen Diskurse einerseits aufzunehmen, andererseits mitzugestalten. Deshalb diente es mir als Quelle. In der vorliegenden Arbeit wurde die Modernisierung als komplexes Phänomen untersucht, das alle Bereiche des Alltags erfasste. Anhand ausgewählter Themenbereiche – Amerika, Stadt, Frau – wurde herausgearbeitet, wie sich die Zeitgenossen mit diesem Prozess auseinandersetzten. Da die Modernisierung mit Amerikanisierung gleichgesetzt wurde, ist der so genannte Amerikanisierungsdiskurs zentraler Bestandteil der Untersuchung. Amerika diente sowohl in der Weimarer Republik wie in der ČSR als Projektionsfläche für Wunschvorstellungen sowie für Probleme im Umgang mit der Modernisierung. Das Zentrum der Moderne war der urbane Raum. Daher konzentriert sich meine Arbeit auf die Großstädte Berlin und Prag. Als deren Bezugsgröße diente New York. Analysiert wurden die Selbst- und im Falle Berlins auch die Fremddarstellungen der Metropolen im Hinblick auf ihre voranschreitende Urbanisierung. Der gesellschaftliche Wandel manifestierte sich in den 1920er-Jahren am deutlichsten an der gesellschaftlichen Aufwertung der Frau; sie profitierte am meisten vom Prozess der Modernisierung. Die Weiblichkeitskonstruktionen widerspiegeln daher wichtige Aspekte der Auseinandersetzung mit der Modernisierung / Amerikanisierung.
Abstract (eng):
The goal of this research is the analysis of perceptions about the American model of modernity in the period between 1918 and 1938. The debate about America in Germany serves as the template for its examination in the context of the first Czechoslovak Republic, which will present an entirely new perspective. The main contribution of this thesis is the removal of the one-sided approach to German perceptions of America by means of comparison and perspective from Czechoslovakia. In the ‘20s and ‘30s played in particular the feuilleton a crucial role in creating popular perceptions of society. As a modern urban genre it enabled both the depiction and the formation of contemporary discourse. The subject of this thesis is a study of modernization, a complex phenomenon that has touched upon all aspects of everyday life. The analysis of selected topics – the USA, the city, and the woman – shows how people responded to this process. Due to the fact that modernization became equated with Americanization, a discourse about the latter is central to this analysis. Both in the German Weimar Republic as well as in Czechoslovakia America was used as a backdrop for projecting; both the visions and challenges that occurred while dealing with modernization. The center of modernism was the urban environment. This fact has led the focus of this examination to the cities of Prague and Berlin, with the reference point for both being New York. This thesis analyzes the way these cities presented themselves from the point of view of urbanization – in the case of Berlin it also includes perception of the city by outsiders. In the ‘20s social change was predominantly manifest in the empowerment of women and it was also women who profited most from modernization of the social sphere. The evolution of the notion of femininity is thus reflected in important aspects of this confrontation with modernization / Americanization.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 18 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite   5 4 10 9 1 2 4 5 5 3 3 3 4 4 5
PDF 18 40 86 59 22 38 50 40 44 52 51 43 61 84 84 64

Gesamtzahl der Zugriffe seit Dec 2012:

  • Startseite – 67 (4.47 pro Monat)
  • PDF – 836 (52.25 pro Monat)
 
 
Generiert am 20.04.2014, 15:37:11