edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Norbert Ahrend
Titel: Opportunities and limitations of BPM initiatives in public administrations across levels and institutions
Gutachter: Oliver Günther; Jan Mendling
Erscheinungsdatum: 04.04.2014
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100216599)
Fachgebiet(e): Wirtschaft
Schlagwörter (ger): Interoperabilität, Öffentliche Verwaltung, Geschäftsprozessmanagement, Wissensteilung, eGovernment, Nationale Prozessbibliothek, Föderales Informationsmanagement, Erfolgsfaktoren
Schlagwörter (eng): Business process management, knowledge sharing, public administration public organizations, “National Process Library”, Federal Information Management, Success factors
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Lizenz: Namensnennung - Keine Bearbeitung (CC BY ND)
Zitationshinweis: Ahrend, Norbert: Opportunities and limitations of BPM initiatives in public administrations across levels and institutions; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät , publiziert am 04.04.2014, urn:nbn:de:kobv:11-100216599
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
In der Privatwirtschaft ist Geschäftsprozessmanagement (GPM) mittlerweile verbreitete Praxis. Mit den stärker wirkenden demografischen Veränderungen, dem zunehmenden Kostendruck, dem daraus folgenden Ressourcenmangel sowie den gestiegenen Dienstleistungsansprüchen der Verwaltungskunden nimmt die Bedeutung von Wissensmanagement und GPM auch in der öffentlichen Verwaltung zu. Trotz eines größtenteils einheitlichen Gesetzesrahmens werden in der Verwaltung Geschäftsprozesse unterschiedlich ausgestaltet. Zwischen Projekten, die Verwaltungsprozesse zum Gegenstand haben, gibt es zu wenig Austausch von Expertise und Erfahrungen. Die Erkenntnisse aus der erfolgreichen Umsetzung von Prozessmanagement in der Privatwirtschaft sind nicht ohne weiteres in die Verwaltungspraxis übertragbar. Daher widmen wir uns in einem zweiten Beitrag verschiedenen Umsetzungsstrategien von GPM in der öffentlichen Verwaltung in Europa. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Implementierung bzw. des Reifegrads von GPM in einzelnen Verwaltungen ist GPM längst kein integraler Bestandteil der Organisationen. Insbesondere ist die Bereitschaft, Wissen über Geschäftsprozesse zu teilen, ist sehr begrenzt. Wir untersuchen in einem weiteren Beitrag, welche Umstände, Treiber und Hemmnissen den Prozesswissens-Austausch in öffentlichen Organisationen beeinflussen. In einem abschließenden Beitrag stellen wir die wesentlichen Bausteine eines föderalen Informationsmanagements in der öffentlichen Verwaltung in Deutschland dar. Dabei haben wir untersucht, wie Daten und Informationen aus den Bereichen Leistungen, Prozesse und Formulare der öffentlichen Verwaltung miteinander zu kombinieren und zu integrieren sind.
Abstract (eng):
Business Process Management (BPM) is already widely used in the private sector. The importance of knowledge management and BPM in the public administration also increases due to the advancing demographic change, the increasing cost pressures, the consequent lack of resources as well as the increased demand of customers for administrative services. Despite a uniform legal framework, the business processes are executed differently in different administrations. There is little exchange of expertise and experience between BPM projects. The goal of the research project “National Process Library” (NPL) is to create a platform to exchange and reuse processes and BPM expertise about and among German administrations. For the dissertation at hand, essential design elements of this platform have been designed and have been subject to a first evaluation. Many findings about the successful implementation of process management in the private sector cannot be directly transferred to the public administration, as there exist important differences. Hence, the second contribution focuses on the different implementation strategies of BPM in public administrations in Europe. The current degree of implementation and maturity of BPM in public administrations is generally low. Many administrations face similar challenges and offer identical or overlapping services. However, the willingness to share knowledge about business processes is very limited. Therefore, the exchange of process knowledge could lead to immense savings. The third contribution investigates the circumstances, drives and inhibitors to improve process knowledge sharing in public organizations. The last contribution represents the essential components of a federal information management in the public administration in Germany. The derived framework combines and integrates data and information from the areas of services, processes and forms of public administrations.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 17 Zugriffe PDF: 123 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 148 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 160 Zugriffe Startseite: 26 Zugriffe PDF: 96 Zugriffe Startseite: 33 Zugriffe PDF: 127 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 125 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe PDF: 169 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 140 Zugriffe Startseite: 20 Zugriffe PDF: 170 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 114 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 113 Zugriffe Startseite: 30 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 46 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 30 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 28 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 44 Zugriffe PDF: 111 Zugriffe
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Monat Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Startseite 17 10 6 14 26 33 24 22 17 20 16 13 30 46 30 28 44
PDF 123 131 148 160 96 127 125 169 140 170 114 113 1 110 69 69 111

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jan 2016:

  • Startseite – 396 (23.29 pro Monat)
  • PDF – 1976 (116.24 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.06.2017, 20:59:58