edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Band einer Schriftenreihe

Autor(en): Uwe Müller; Frank Scholze; Ursula Arning; Dörte Bange; Daniel Beucke; Thomas Hartmann; Nikola Korb; Isabella Meinecke; Heinz Pampel; Jochen Schirrwagen; Thomas Severiens; Friedrich Summann; Marco Tullney; Paul Vierkant; Michaela Voigt; Nadine Walger
Titel: DINI-Zertifikat für Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste 2016 [Oktober 2016]
Erscheinungsdatum: 06.10.2016
Erschienen in: DINI-Schriften  3
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100239432)
Fachgebiet(e): Bibliotheks- und Informationswissenschaft ; Informatik
Versionsgeschichte: Es existieren ältere Versionen dieses Dokuments
Nächst ältere Version
Herausgeber: Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI)
Lizenz: Namensnennung (CC BY)
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Das Publikationswesen ist ein wesentlicher Stützpfeiler des wissenschaftlichen Erkenntnisfortschritts und der Wissenschaft insgesamt. Zu seinen Kennzeichen gehören (a) die Organisation einer effektiven Kommunikation zwischen Wissenschaftler/-innen (zwischen Autor/-innen und allen potenziellen Rezipient/-innen, d. h. die Sicherstellung einer adäquaten Verbreitung), (b) ein hohes Maß an Vertrauenswürdigkeit, das den Nutzer/-innen des Publikationswesens (d. h. den Wissenschaftler/-innen) vermittelt wird (z. B. in Bezug auf das Prioritätsrecht, die Wahrung des Urheberrechts sowie die Authentizität und die inhaltliche Qualität wissenschaftlicher Arbeiten), (c) Nachhaltigkeit und Nachprüfbarkeit (dauerhafte Zitierbarkeit und langfristige Verfügbarkeit, Nachvollziehbarkeit von einzelnen Schritten auf dem Weg zur Veröffentlichung).
Mit dem vorliegenden Kriterienkatalog, der dem DINI-Zertifikat zugrunde liegt, werden diese allgemeinen Erwartungen an das wissenschaftliche Publizieren in konkrete Mindestanforderungen übersetzt, die an Open-Access-Repositorien und Publikationsdienste zu stellen sind. Sie bilden als Plattformen für die Veröffentlichung und Bereitstellung wissenschaftlicher Publikationen in elektronischer Form wichtige Knotenpunkte für den wissenschaftlichen Kommunikationsprozess und tragen als Open-Access-Dienste zur Verbreitung und Demokratisierung von Wissen bei. Unter dem Begriff Open-Access-Repositorien und -Publikationsdienste werden insbesondere die folgenden Dienste zusammengefasst (siehe auch die Begriffsdefinitionen in Anhang B):
• Institutionelle Open-Access-Repositorien
• Fachbezogene Open-Access-Repositorien
• Open-Access-Zeitschriften
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 29 Zugriffe PDF: 288 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe PDF: 472 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 3257 Zugriffe Startseite: 38 Zugriffe PDF: 260 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe PDF: 223 Zugriffe
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Monat Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Startseite 29 22 10 38 27
PDF 288 472 3257 260 223

Gesamtzahl der Zugriffe seit Oct 2016:

  • Startseite – 126 (25.2 pro Monat)
  • PDF – 4500 (900 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.03.2017, 00:58:15