edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Kenning Arlitsch
Titel: Semantic Web Identity of academic organizations – search engine entity recognition and the sources that influence Knowledge Graph Cards in search results
Gutachter: Michael Seadle; Vivien Petras
Erscheinungsdatum: 11.01.2017
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100243476)
Fachgebiet(e): Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Schlagwörter (ger): Google, Wikipedia, Wikidata, Semantic Web Identity, Knowledge Graph Cards, search engines, academic libraries, Association of Research Libraries, Google My Business
Schlagwörter (eng): Google, Wikipedia, Semantic Web Identity, Knowledge Graph Cards, search engines, academic libraries, Association of Research Libraries, Google My Business, Wikidata
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY SA)
Zitationshinweis: Arlitsch, Kenning: Semantic Web Identity of academic organizations – search engine entity recognition and the sources that influence Knowledge Graph Cards in search results; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I , publiziert am 11.01.2017, urn:nbn:de:kobv:11-100243476
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Semantic Web Identity kennzeichnet den Zustand, in dem ein Unternehmen von Suchmaschinen als Solches erkannt wird. Das Abrufen einer Knowledge Graph Card in Google-Suchergebnissen für eine akademische Organisation wird als Indikator für SWI nominiert, da es zeigt, dass Google nachprüfbare Tatsachen gesammelt hat, um die Organisation als Einheit zu etablieren. Diese Anerkennung kann wiederum die Relevanz ihrer Verweisungen an diese Organisation verbessern. Diese Dissertation stellt Ergebnisse einer Befragung der 125 Mitgliedsbibliotheken der Association of Research Libraries vor. Die Ergebnisse zeigen, dass diese Bibliotheken in den strukturierten Datensätzen, die eine wesentliche Grundlage des Semantic Web sind und Faktor bei der Erreichung der SWI sind, schlecht vertreten sind. Der Mangel an SWI erstreckt sich auf andere akademische Organisationen, insbesondere auf die unteren Hierarchieebenen von Universitäten. Ein Mangel an SWI kann andere Faktoren von Interesse für akademische Organisationen beeinflussen, einschließlich der Fähigkeit zur Gewinnung von Forschungsförderung, Immatrikulationsraten und Verbesserung des institutionellen Rankings. Diese Studie vermutet, dass der schlechte Zustand der SWI das Ergebnis eines Versagens dieser Organisationen ist, geeignete Linked Open Data und proprietäre Semantic Web Knowledge Bases zu belegen. Die Situation stellt eine Gelegenheit für akademische Bibliotheken dar, Fähigkeiten zu entwickeln, um ihre eigene SWI zu etablieren und den anderen Organisationen in ihren Institutionen einen SWI-Service anzubieten. Die Forschung untersucht den aktuellen Stand der SWI für ARL-Bibliotheken und einige andere akademische Organisationen und beschreibt Fallstudien, die die Wirksamkeit dieser Techniken zur Verbesserung der SWI validieren. Die erklärt auch ein neues Dienstmodell der SWI-Pflege, die von anderen akademischen Bibliotheken für ihren eigenen institutionellen Kontext angepasst werden.
Abstract (eng):
Semantic Web Identity (SWI) characterizes an entity that has been recognized as such by search engines. The display of a Knowledge Graph Card in Google search results for an academic organization is proposed as an indicator of SWI, as it demonstrates that Google has gathered enough verifiable facts to establish the organization as an entity. This recognition may in turn improve the accuracy and relevancy of its referrals to that organization. This dissertation presents findings from an in-depth survey of the 125 member libraries of the Association of Research Libraries (ARL). The findings show that these academic libraries are poorly represented in the structured data records that are a crucial underpinning of the Semantic Web and a significant factor in achieving SWI. Lack of SWI extends to other academic organizations, particularly those at the lower hierarchical levels of academic institutions, including colleges, departments, centers, and research institutes. A lack of SWI may affect other factors of interest to academic organizations, including ability to attract research funding, increase student enrollment, and improve institutional reputation and ranking. This study hypothesizes that the poor state of SWI is in part the result of a failure by these organizations to populate appropriate Linked Open Data (LOD) and proprietary Semantic Web knowledge bases. The situation represents an opportunity for academic libraries to develop skills and knowledge to establish and maintain their own SWI, and to offer SWI service to other academic organizations in their institutions. The research examines the current state of SWI for ARL libraries and some other academic organizations, and describes case studies that validate the effectiveness of proposed techniques to correct the situation. It also explains new services that are being developed at the Montana State University Library to address SWI needs on its campus, which could be adapted by other academic libraries.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 30 Zugriffe PDF: 4741 Zugriffe Startseite: 37 Zugriffe PDF: 466 Zugriffe Startseite: 43 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe
Mar
17
Apr
17
May
17
Monat Mar
17
Apr
17
May
17
Startseite 30 37 43
PDF 4741 466 79

Gesamtzahl der Zugriffe seit Mar 2017:

  • Startseite – 110 (36.67 pro Monat)
  • PDF – 5286 (1762 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.06.2017, 22:49:03