edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Kay-Dietrich Wagner
Titel: Effekte von Hypoxie und Reoxygenierung auf die kontraktile Funktion von Vorhoftrabekeln und Rattenpapillarmuskeln - Möglichkeiten der Protektion
Gutachter: C. Pfeiffer; H.G. Zimmer; Hans Jürgen Prömel
Erscheinungsdatum: 01.04.1998
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-1009979)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-1009989)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (eng): hypoxia / reoxygenation, hypertrophy, contractile function, rat papillary muscle, human atrial trabeculae
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Wagner, Kay-Dietrich: Effekte von Hypoxie und Reoxygenierung auf die kontraktile Funktion von Vorhoftrabekeln und Rattenpapillarmuskeln - Möglichkeiten der Protektion; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 01.04.1998, urn:nbn:de:kobv:11-1009989
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Die vorliegende Untersuchung sollte die kontraktile Funktion von humanen Vorhoftrabekeln und linksventrikulären Papillarmuskeln der Ratte während Hypoxie / Reoxygenierung als Hauptkomponenten von Ischämie / Reperfusion charakterisieren. Weitere Merkmale der Ischämie wurden durch erhöhte extrazelluläre K+-Konzentration und Azidose simuliert. Einblicke in die zelluläre Ca2+-Regulation ergaben sich aus Aktionspotential-(AP)-messungen, der SR- Ca2+-ATPase-Aktivität und Kraft-Intervall- Beziehungen. Die Rolle des Energiestoffwechsels und der endogenen antioxidativen Kapazität für die kontraktile Funktion von infarktbedingt hypertrophiertem Rattenmyokard während Hypoxie / Reoxygenierung ist durch Messung der Kreatinkinase-(CK)-Aktivität, ihrer Isoenzymverteilung und der Aktivitäten von Superoxiddismutase (SOD) und Glutathionperoxidase (GSH-Px) charakterisiert worden. Der Einsatz der Radikalfänger Histidin und Butylhydroxytoluen während Hypoxie und schneller Reoxygenierung an Rattenpapillarmuskeln sollte zur Protektion gegen den toxischen Effekt unterschiedlicher reaktiver Sauerstoffspezies dienen. In den durchgeführten Experimenten zeigte sich eine geringere Empfindlichkeit des humanen Vorhofmyokards gegenüber reduzierter O2-Versorgung und Reoxygenierung als im Rattenmyokard. Die während simulierter Ischämie im humanen Myokard auftretende Azidose hat einen günstigen Effekt auf die Wiederherstellung der isometrischen Kontraktionskraft nach Reoxygenierung, was jedoch mit einer gestörten Regulation der kontraktilen Funktion verbunden ist. Hypertrophiertes Myokard in der chronischen Phase nach Infarkt zeigt eine verminderte Empfindlichkeit gegenüber Hypoxie / Reoxygenierung, was auf adaptive Veränderungen im Energiestoffwechsel (erhöhte CK-MB und CK-BB Isoenzyme mit kleinerem Km-Wert für Kreatinphosphat), in der endogenen antioxidativen Kapazität (Erhöhung der Aktivitäten von SOD und GSH-Px um 40% bzw. 50%) und in der Regulation der kontraktilen Funktion (verminderte SR Ca2+-ATPase-Aktivität und Isomyosinverschiebung von V1 nach V3) zurückgeführt werden kann. Eine bessere Erholung der kontraktilen Funktion nach Reoxygenierung kann durch schnellen pO2- Wiederanstieg erreicht werden. Der Einsatz von Pharmaka mit verschiedenen Angriffspunkten im Radikalstoffwechsel und besonders deren Kombination während Hypoxie / Reoxygenierung ermöglicht zusätzlich eine verbesserte Kardioprotektion.
Abstract (eng):
This study characterizes the contractile function of human atrial trabeculae and rat left ventricular papillary muscles during hypoxia / reoxygenation as the major components of ischemia / reperfusion. Further characteristics of ischemia were simulated by increased extracellular K+ concentration and acidosis during hypoxia. Insights into the cellular Ca2+ regulation were obtained from action potential recordings, from measurements of sarcoplasmic reticulum (SR) Ca2+ transport, and from force-interval relations. We examined changes in SR calcium transport, creatine kinase (CK) system, the antioxidant enzymes glutathionperoxidase (GSH-Px) and superoxiddismutase (SOD) 6 wks. after infarction (MI) due to coronary ligation in rats. Phenotypic modifications vs. sham operation (SHAM) were related to the contractile response of hypertrophied papillary muscle to hypoxia / reoxygenation. The oxygen radical scavengers histidine and butylhydroxytoluene were applied during hypoxia and rapid reoxygenation to protect the myocardium against oxygen radical damage. Generally, human atrial trabeculae were less sensitive to reduced oxygen supply and reoxygenation when compared to rat papillary muscles. In human atrial trabeculae, isometric peak force development recovered better after simulated ischemia than after hypoxia but the regulation of contractile function was clearly disturbed. In rat papillary muscles, rapid reoxygenation caused a better recovery of contractile function after hypoxia. Application of the oxygen radical scavengers histidine, butylhydroxytoluene, and especially their combination during hypoxia / reoxygenation had additional cardioprotective effects. In MI vs. SHAM we observed under aerobic control conditions: decreses in isometric contraction and relaxation rate, a reduced Vmax-equivalent of sarcomeric shortening, a faster twitch-to- twitch decay of post-rest potentiation (PRC) which correlated closely to the decrease in SR Ca2+ uptake (-25%), a decrease in CK activity (-20%), reduced CK-MI and CK-MM, increased CK-MB and CK-BB, and enhanced activities of SOD (+40%) and GSH-Px (+50%). During hypoxia, an initial increase in peak force (PF) was followed by a slower PF decline in MI vs. SHAM. During reoxygenation, rates of contraction and relaxation recovered better in MI. In SHAM but not MI, twitch-to-twitch decay of PRC was accelerated after reoxygenation vs. aerobic control. The results suggest that adaptive changes in SR Ca2+ handling, CK isoenzymes, and antioxidant enzymes may contribute to higher resistance against reduced O2 supply and reoxygenation in hypertrophy due to MI.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 2 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 26 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 2 1 4 2 2 1 1 10 2 1 1 3 4   5 1 4 4   4 1 1 1 3   4 1 2 2   1 3 2 1 1 2 4 26 9
HTML 9 6 5 10 14 9 10 21 9 17 18 24 36 15 15 9 15 7 11 10 14 18 9 14 21 8 9 13 21 20 25 37 38 17 4 2 6 6 11
PDF 18 17 15 18 32 24 21 33 23 10 23 19 22 16 24 13 44 46 37 36 44 55 38 42 31 24 35 32 58 46 44 50 76 54 39 29 32 36 44

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 116 (2.97 pro Monat)
  • HTML – 563 (14.44 pro Monat)
  • PDF – 1300 (33.33 pro Monat)
 
 
Generiert am 20.12.2014, 06:30:39