edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Lukas Günther
Titel: Charakterisierung des Proliferationsverhaltens östrogen-positiver und östrogen-negativer Zellen des Mammakarzinoms durch Vermessung argyrophiler Nukleolus-organisierender Regionen (AgNORs)
Gutachter: G. Haroske; H. Guski; H. Martin
Erscheinungsdatum: 19.12.1997
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10010278)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10010289)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): AgNORs, Estrogenrezeptoren, Mammakarzinom, Bildanalyse
Schlagwörter (eng): AgNORs, Estrogen receptors, breast cancer, Image analysis
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Günther, Lukas: Charakterisierung des Proliferationsverhaltens östrogen-positiver und östrogen-negativer Zellen des Mammakarzinoms durch Vermessung argyrophiler Nukleolus-organisierender Regionen (AgNORs); Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 19.12.1997, urn:nbn:de:kobv:11-10010289
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Es wurde eine neue Färbemethode zur simultanen Darstellung von Estrogenrezeptoren (ER) und argyrophilen Nukleolus-organisierenden Regionen (AgNORs) entwickelt, um die Proliferationscharakteristika ER-positiver und ER-negativer Tumorzellen unabhängig voneinander zu bestimmen. Um eine mögliche gegenseitige Beeinflussung beider Färbemethoden auszuschließen wurden Serienschnitte 10 invasiv duktaler Mammakarzinome entweder mit einer der einzelnen Methoden oder mit der Simultanfärbemethode ER/AgNORs gefärbt und nachfolgend vergleichend untersucht. Durch Vermessung der histologischen Schnitte mit Hilfe der digitalen Bildanalyse konnten reziproke Effekte ausgeschlossen werden. Es konnte nachgewiesen werden, daß die simultane Färbung beider Marker zu einem reproduzierbaren und spezifischen Färberesultat führt. Es ist somit gerechtfertigt, AgNORs in immunhistochemisch gefärbten Zellen zu messen. Histologische Schnitte von 49 invasiven Mammakarzinomen wurden simultan für ER und AgNORs gefärbt. In jeweils 100 ER-positiven und ER-negativen Tumorzellkernen wurden die AgNORs mit Hilfe des Bildverarbeitungssystems AMBA vermessen. Zur Quantifizierung der AgNORs in immunhistochemisch gefärbten Zellkernen wurde das Programm AMBA\ orcolor angewendet. Die AgNOR-Konfiguration wird beschrieben durch Anzahl, Fläche und räumliche Verteilung innerhalb des Zellkerns. Zwischen ER-positiven und ER-negativen Zellen bestehen hochsignifikante Unterschiede. ER-negative Zellen des Mammakarzinoms besitzen eine größere Anzahl AgNORs (3,06 *0,67) verglichen mit den ER-positiven Zellen (1,65 *0,34). Nur die AgNOR-Parameter der ER-negativen Zellfraktion korrelierten mit anderen Malignitätsmarkern (Bloom-Richardson-Grading; Wachstumsfraktion (Ki-67)). Die ER-negativen Zellen lassen sich als Zellfraktion mit höherer Proliferationsaktivität charakterisieren. Die Ergebnisse zeigen, daß die ER-negativen Zellen des Mammakarzinoms einen entscheidenden Beitrag zur Tumorproliferation leisten und sehr wahrscheinlich die Progression der Tumorerkrankung bestimmen.
Abstract (eng):
A new staining method for simultaneous demonstration of Estrogen receptors (ER) and argyrophilc Nucleolus-Organizer Regions (AgNORs) was developed to measure the proliferation characteristics of ER-positive and ER-negative tumour cell independently. To rule out possible reciprocal effects of the two staining procedures serial slides of 10 invasive ductale breast cancers were stained with either the single staining methods or the simultaneous ER/AgNOR-staining method and investigated comparatively. Measuring the slides by means of image analysis reciprocal effects could be excluded. It could be proved that a simultaneous staining of both markers leads to a reproducible and specific staining result. It is concluded that it is justified to measure AgNORs in immunohistochemically stained cells. Specimens of 49 invasive breast cancers were stained simultaneously for Estrogen receptors (ER) and argyrophilc Nucleolus-Organizer Regions (AgNORs). AgNORs in 100 ER-positive and 100 ER-negative tumour cell nuclei were measured by means of the image analysis system AMBA. For the quantification of AgNORs within immunohistochemically stained nuclei the measuring program AMBA\ orcolor was used. AgNOR number, area and distribution within the nucleus describe the AgNOR-configuration. Highly significant differences between ER-positive and ER-negative tumour cells were found. ER-negative breast cancer cells have a larger amount of AgNORs within their nuclei (3,06 *0,67) compared to ER-positive cells (1,65 *0,34). A special clustering phenomenon in ER-positive cells was found. Only the AgNOR-parameters of the ER-negative cell fraction were found to be associated with other indicators of malignancy (Bloom-Richardson-Grading; Growth-Fraction (Ki-67)). The ER-negative cells of breast cancer are characterised as the cell fraction with a higher proliferation activity. The results indicate that the ER-negative cells of breast cancer mainly contribute to the tumour proliferation characteristics and most likely to the progression of the tumour disease.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 7 2 4 3 6 1   10 1 3 3   4 1 5 3 4 4 1 2 6 3 4 2 1 8 2 3 2 2 5 1 4   4 6 1 3 11
HTML 18 9 9 10 14 9 11 19 16 14 19 10 12 12 17 10 15 10 10 8 9 9 8 6 5 9 7 8 6 8 9 5 8 6 6 13 11 9 8
PDF 14 17 36 35 45 34 31 41 35 17 26 26 15 20 43 32 53 44 45 55 54 27 38 29 30 29 28 37 41 58 37 44 47 46 43 29 33 48 55

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 132 (3.38 pro Monat)
  • HTML – 402 (10.31 pro Monat)
  • PDF – 1417 (36.33 pro Monat)
 
 
Generiert am 22.12.2014, 10:57:05