edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Kathrin Plath
Titel: Zum Mechanismus der Translokation von Proteinen in das Endoplasmatische Retikulum der Hefe
Gutachter: Andreas Herrmann; Enno Hartmann; Tom A. Rapoport
Erscheinungsdatum: 23.07.1999
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10011153)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10011167)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Endoplasmatisches Retikulum, Proteintransport, Saccharomyces cerevisiae, cotranslational, posttranslational, Sec61p-Komplex
Schlagwörter (eng): endoplasmic reticulum, protein translocation, Saccharomyces cerevisiae, cotranslational, posttranslational, Sec61p complex
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Plath, Kathrin: Zum Mechanismus der Translokation von Proteinen in das Endoplasmatische Retikulum der Hefe; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 23.07.1999, urn:nbn:de:kobv:11-10011167
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
In der Hefe Saccharomyces cerevisiae können Proteine entweder co- oder posttranslational durch die Membran des Endoplasmatischen Retikulum transportiert werden. Sie besitzen eine Signalsequenz, die sie zu einem hydrophilen Kanal in der Membran bringt, durch den der Transport erfolgt. Die zentrale Komponente des Translokationsapparates in der Membran ist der aus den Untereinheiten Sec61p, Sbh1p und Sss1p bestehende Sec61p-Komplex. Beim Proteintransport wirkt der Sec61p-Komplex zusammen mit anderen Faktoren: Im cotranslationalen Transport geht er eine feste Bindung mit Ribosomen ein; der posttranslationale Transport erfordert die Assoziation mit dem tetrameren Sec62/63p-Komplex unter Bildung des sogenannten Sec-Komplexes. In der vorliegenden Arbeit wurde die Struktur des Sec61p-Komplexes durch Elektronenmikroskopie analysiert. Er liegt in Detergenzlösung in ringförmigen Strukturen mit einem Durchmesser von ~82Å und einer zentralen Pore von ~21Å vor. Jeder Ring besteht aus drei oder vier heterotrimeren Sec61p-Komplexen. Die oligomeren Ringstrukturen des Sec61p-Komplexes entsprechen vermutlich proteinleitenden Kanälen der Membran des Endoplasmatischen Retikulum. In Membranen wird ihre Bildung durch die Bindung von Ribosomen oder die Interaktion mit dem Sec62/63p-Komplex induziert. Eine dreidimensionale Struktur, die durch Kryo-Elektronenmikroskopie erhalten wurde, zeigt, daß das Ribosom so an den Sec61p-Komplex bindet, daß der Tunnel im Ribosom, durch den die naszierende Polypeptidkette das Ribosom verläßt, genau in die zentrale Pore des Sec61p-Oligomers mündet. Es existiert also ein kontinuierlicher Kanal, der sich vom Peptidyltransferase-Zentrum im Ribosom durch die zentrale Pore des Sec61p-Oligomers erstreckt, durch den naszierende Polypeptidketten cotranslational direkt in das Lumen des Endoplasmatischen Retikulum transportiert werden könnten. In dieser Arbeit wurde ein dem Sec61p-Komplex verwandter heterotrimerer Komplex in der Membran des Endoplasmatischen Retikulum identifiziert, der aus den Untereinheiten Ssh1p, Sbh2p und Sss1p besteht. Sss1p ist beiden trimeren Komplexen gemein; Ssh1p und Sbh2p sind homolog zu Sec61p bzw. Sbh1p. Durch Deletion von Ssh1p und Sbh2p wurde gezeigt, daß der Ssh1p-Komplex wie der Sec61p-Komplex am Transport von Proteinen in das Endoplasmatische Retikulum beteiligt ist. Der Ssh1p-Komplex ist mit membrangebundenen Ribosomen assoziiert und bildet in Detergenzlösung oligomere Ringstrukturen, aber interagiert nicht mit dem Sec62/63p-Komplex. Wir postulieren daher, daß der Ssh1p-Komplex ausschließlich den cotranslationalen Transport von Proteinen vermittelt. Beim posttranslationalen Transport interagiert das vollständig synthetisierte Modellsubstrat Prepro-Alphafaktor mit vielen cytosolischen Proteinen. Die cytosolischen Chaperone Hsp70 und TRiC konnten als Interaktionspartner identifiziert werden. Bei der Bindung des Prepro-Alphafaktors an die Membran werden die cytosolischen Proteine freigesetzt. Wir verwendeten einen Photoquervernetzungsansatz, um zu untersuchen, wie die Signalsequenz des Prepro-Alphafaktors im Bindungsschritt durch den Sec-Komplex erkannt wird. Die Signalsequenz-bindungsstelle wird hauptsächlich von Sec61p gebildet und befindet sich an der Grenzfläche zur Lipiddoppelschicht. Die gebundene Signalsequenz ist in einer helikalen Struktur fixiert und wird auf gegenüberliegenden Seiten von den Transmembrandomänen 2 und 7 des Sec61p umgeben. Sec62p und Sec71p, zwei Untereinheiten des Sec62/63p-Komplexes, flankieren gemeinsam eine Seite der Signalsequenzhelix, befinden sich aber in größerer Entfernung zur Signalsequenz als Sec61p. Es wird ein Modell vorgeschlagen, das beschreibt, wie die Bindung der Signalsequenz den Translokationskanal für den Transport öffnen könnte.
Abstract (eng):
Protein transport across the membrane of the endoplasmic reticulum occurs either co- or posttranslationally in the yeast Saccharomyces cerevisiae. In both cases, polypeptides are directed to a translocation apparatus in the membrane by virtue of their signal sequences and then transported across the lipid bilayer through a protein-conducting channel. The major component of the protein translocation apparatus in the membrane is the heterotrimeric Sec61p complex consisting of the subunits Sec61p, Sbh1p and Sss1p. During translocation the Sec61p complex associates with other factors: In the cotranslational mode it interacts with ribosomes, whereas in the posttranslational mode it associates with the tetrameric Sec63/62p complex to form the so-called Sec complex. Here, we have analyzed the structure of the Sec61p complex by electron microscopy. In detergent this complex forms ring-like structures with a diameter of about 82Å and a central pore of about 21Å. Each ring contains 3 or 4 heterotrimeric Sec61p complexes. In membranes the formation of ring structures of the Sec61p complex is induced by its association with ribosomes or the Sec62/63p complex. We propose that the ring-like Sec61p oligomers represent protein-conducting channels of the endoplasmic reticulum membrane. A 3-dimensional structure of the ribosome-Sec61p complex obtained by electron-cryo-microscopy and single particle reconstruction showed, that the central pore of the Sec61p oligomer aligns precisely with the exit of a tunnel traversing the large ribosomal subunit that forms the passageway for the nascent chain. Thus, in cotranslational translocation a continuous channel extending from the ribosome through the Sec61p oligomer could guide the nascent chain directly into the lumen of the endoplasmic reticulum. Furthermore, we have discovered a trimeric protein complex in the yeast endoplasmic reticulum membrane that is structurally related to the Sec61p complex. This so-called Ssh1p complex consists of Ssh1p, a distant relative of Sec61p, of Sbh2p, a homolog of the Sbh1p subunit of the Sec61p complex, and of Sss1p, a component common to both trimeric complexes. In contrast to Sec61p, Ssh1p is not essential for cell viability, but it is required for normal growth rates. Sbh1p and Sbh2p individually are also not essential for cell viability, but cells lacking both proteins are impaired in their growth at elevated temperature and accumulate precursors of secretory proteins in the cytosol. Like the Sec61p complex, the Ssh1p complex forms ring-like structures in detergent and interacts with membrane-bound ribosomes, but it does not associate with the Sec62/63p complex. We therefore postulate that the Ssh1p complex functions exclusively in the cotranslational pathway of protein translocation. In the posttranslational transport process the newly synthesized translocation substrate prepro-a-factor associates with a large number of cytosolic proteins including the chaperones Hsp70 and TRiC. Upon binding of prepro-a-factor to the Sec complex all cytosolic proteins are released. Using a photo-crosslinking approach and a unique mapping technique we have investigated, how the signal sequence of prepro-a-factor is recognized by the Sec complex during the binding step. The signal sequence contacts primarily the multispanning membrane protein Sec61p. The bound signal sequence adopts a helical structure that interacts on opposite sides with transmembrane domains 2 and 7 of Sec61p, respectively. Sec62p and Sec71p, two subunits of the Sec62/63p complex, contact one side of the signal sequence, but are further away than Sec61p. Our data show, that the signal sequence binding site is located at the interface of the protein channel and the lipid bilayer. We suggest that binding of the signal sequence could open the channel for polypeptide transport.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 89 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 92 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 75 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 133 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 123 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 100 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 92 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 2 3 5 2 2 1   11 1 1 3     1 4 2 2 3   5 3   4 3 1 4 3 3 1   1 2 1   3 2 2 1 6
HTML 6 4 17 15 21 20 12 11 8 13 6 7 13 14 10 7 12 7 7 6 12 8 11 11 8 7 12 11 14 22 20 22 21 11 8 8 4 7 7
PDF 35 26 66 56 74 89 110 49 66 64 61 63 97 92 91 75 133 123 50 41 62 49 43 38 35 62 53 100 92 58 43 38 46 33 64 53 46 72 74

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 88 (2.26 pro Monat)
  • HTML – 440 (11.28 pro Monat)
  • PDF – 2522 (64.67 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.12.2014, 13:19:46