edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Annette Busch
Titel: Minderung der allogenen Immunogenität künstlicher Gewebe am Modell Epithelien durch Suppression der MHC-I-Oberflächenexpression
Gutachter: Hans-Dieter Volk; Reinhard Schwinzer; Thomas Börner
Erscheinungsdatum: 07.11.2000
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10012952)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10012962)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Ratte, Histokompatibilitätskompex Klasse I (MHC I), Intrabodies, Transplantation, Haut, Tissue Engineering, Keratinozyten
Schlagwörter (eng): Major histocompatibility complex (MHC I), intrabodies, transplantation, rat, tissue engineering, keratinocytes
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Busch, Annette: Minderung der allogenen Immunogenität künstlicher Gewebe am Modell Epithelien durch Suppression der MHC-I-Oberflächenexpression; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 07.11.2000, urn:nbn:de:kobv:11-10012970
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Expression von Haupthistokompatibilitätsantigenen auf der Zelloberfläche kernhaltiger Zellen ist die Hauptursache für die Detektion durch das Immunsystem und die Rejektion allogener Transplantate. Eine vielversprechende Strategie, die MHC-I-Expression auf der Zelloberfläche zu senken, ist der Einsatz intrazellulär lokalisierter Antikörpern, sogenannter Intrabodies. In der vorliegenden Arbeit wurde erstmals versucht, eine die Expression an MHC-I-Molekülen auf der Zelloberfläche durch den Einsatz von anti-MHC-I-Intrabodies zu verhindern. Ein Hauptproblem in der Transplantation ist der Mangel an geeignetem Spendermaterial. Um diesem Zustand entgegenzuwirken, wird versucht, adäquaten Organersatz durch Tissue Engineering bereitzustellen. Die in vitro-Züchtung autologer epithelialer Zellen zur Generierung transplantierbarer Hautstücke spielt heute bereits eine große Rolle bei der Transplantation artifizieller Gewebe. Ferner werden diverse vollsynthetische Materialien für diesen Zweck hergestellt. Eine Verbesserung in diesen Bereich würde die Generierung von nicht-immunogenen allogenen Keratinozyten darstellen. Im Rahmen dieser Arbeit wurden primäre Rattenkeratinozyten mit anti-MHC-I-Intrabodies transfiziert. Diese Zellen zeigten einen MHC-I-"knock-out"-Phänotyp - eine starke Expression der Intrabodies war jedoch essentiell für die vollständige Zurückhaltung aller MHC-I-Moleküle in der Zelle. Neben der Applikation von Intrabodies in Rattenkeratinozyten konnte die MHC-I-Expression auf der Zelloberfläche von 293-Zellen und primären humanen Keratinozyten ebenfalls durch die Expression von anti-MHC-I-Intrabodies vermindert werden. Im Vergleich mit dem ebenfalls MHC-I-bindenden adenoviralen Protein p19 bewirkten die eingesetzten anti-MHC-I-Intrabodies bei gleich starker Expression eine wesentlich stärkere "Downregulation" der MHC-I-Oberflächenexpression von 293-Zellen. Intrabody-exprimierende Zellen zeigten keine signifikanten morphologischen oder physiologischen Veränderungen gegenüber untransfizierten Zellen: Wachstum, die Expression anderer Oberflächenmoleküle und morphologische Erscheinung waren unverändert. Es konnte lediglich eine verstärkte intrazelluläre Akkumulation von MHC-I-Molekülen detektiert werden. Die funktionelle Bedeutung der MHC-I-"Downregulation" durch Intrabodies konnte durch die stark verminderte zytolytische Aktivität zytotoxischer T-Zellen gegenüber Intrabody-exprimierender Rattenkeratinozyten im Vergleich zu unmodifizierten Zellen gezeigt werden. In der vorliegenden Arbeit ist es erstmals gelungen, Zellen mit einem vollständigen MHC-I-"knock-out"-Phänotyp zu erzeugen - bisherige Modifikationen der MHC-I-Oberflächenexpression durch die Generierung _2-Mikroglobulin- oder TAP-defizienter Mäuse führte zu keinem restlosen Verlust der Klasse-I-Moleküle auf der Zelloberfläche. MHC-I-"downregulierte" Keratinozyten könnten in der Hauttransplantation anstelle der limitiert zur Verfügung stehenden autologen Zellen eingesetzt werden oder in Kombination mit synthetischen Materialien verwendet werden, wo sie durch die Sekretion von heilungsfördernden Faktoren eine Verbesserung des Wundheilungsprozesses bewirken würden.
Abstract (eng):
The expression of major histocompatibility antigens on the surface of eucaryotic cells is the predominant reason for immunologic detection and the rejection of allogeneic transplants. A promising strategy to lower the MHC I expression on the cell surface is the use of intracellular localized antibodies, termed intrabodies. In this work it has been tried for the first time to prevent the expression of MHC class I molecules on the cell surface by intrabody expression. A major problem in transplantation is the shortage of suitable donor material. To overcome this situation tissue engineering has and will continue to enlarge the scope of organ grafting. Today, the in vitro culture of autologous epithelial cells to generate transplantable skin sheets plays an important role in the transplantation of artificial tissues. Furthermore various fully synthetic materials are produced for transplantation. An improvement in this field could be the generation of non-immunogeneic allogeneic keratinocytes. Within this work primary rat keratinocytes have been transfected with anti-MHC-I-Intrabodies. These cells show a MHC I "knockout" phenotype - yet a strong intrabody expression was essential for the complete retention of all MHC I molecules inside the cell. Besides the application of intrabodies in keratinocytes the MHC I expression on the surface of 293 cells and human primary keratinocytes could be reduced by anti-MHC I intrabodies as well. In comparison with the also employed adenoviral protein p19 the applied intrabodies generated at the same expression level a much stronger down-regulation of the MHC I surface expression of 293 cells. Intrabody expressing cells did not show any significant morphologic or physiologic alterations compared to untransfected cells: growth, the expression of other surface molecules and the morphological appearance were unaltered. Merely an enhanced intracellular accumulation of MHC I molecules could be detected. The functional relevance of the MHC I down-regulation by intrabodies could be shown by the strong diminished cytolytic activity of cytotoxic T cells to intrabody expressing rat keratinocytes in comparison to unmodified cells. In this work cells with a completely MHC I knock-out phenotype has been successfully generated for the first time - modifications of the MHC I surface expression by generation of _2-microglobulin or TAP deficient mice did not lead to a complete loss of all MHC I molecules on the cell surface so far. MHC I down-regulated keratinocytes could be employed in skin transplantation instead of the limited available autologous cells or utilized in combination with synthetic materials where they would induce an improvement of the healing process by the secretion of cytokines.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 59 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 51 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 39 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 51 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 37 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 5   5   4 3 1 13 1 1 8 2 4 3 11 2 2 4 1 2 1 3 2 1 1 5 3 2 3 1 2 2 5   4 3 2
HTML 34 20 38 59 62 51 35 35 41 27 22 20 32 39 48 31 32 14 14 18 17 26 19 17 21 21 32 27 51 43 37 30 31 27 27 24 27
PDF 4 4 8 6 9 10 6 17 8 12 9 6 11 15 11 11 21 35 16 24 16 24 24 15 10 17 20 20 21 41 53 50 54 42 31 24 16

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 112 (3.03 pro Monat)
  • HTML – 1149 (31.05 pro Monat)
  • PDF – 721 (19.49 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.10.2014, 18:40:13