edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Willard Lumoma Bboonko Simukali
Titel: Pre-weaning growth performance of hair x mutton sheep crosses and post-weaning growth and physiological reaction in response to different feeding levels and high ambient temperature
Gutachter: G. Seeland; K. J. Peters
Erscheinungsdatum: 28.03.2001
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10036497)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10014183)
Fachgebiet(e): Landwirtschaft, Veterinärmedizin
Schlagwörter (ger): Schafe, Kreuzung, Wachstumsleistung, Hitzestress, Fleischqualität
Schlagwörter (eng): sheep, crossbreeding, growth performance, heat stress, carcass traits
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät
Zitationshinweis: Simukali, Willard Lumoma Bboonko: Pre-weaning growth performance of hair x mutton sheep crosses and post-weaning growth and physiological reaction in response to different feeding levels and high ambient temperature; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät , publiziert am 28.03.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10014183
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Erhöhung der tierischen Leistung von Nutztieren in den Tropen kann am schnellsten durch Kreuzungszucht realisiert werden. Ziel der vorliegenden Arbeit war es, die Leistung von Kamerun-Schafen (C) und Ihren Kreuzungen (Kamerun x Fleischschaf, F1) und (F2 aus Kamerun x Milchschaf) unter verschiedenen Fütterungs- und Haltungsbedingungen zu vergleichen. Folgende Merkmale wurden analysiert: - Wachstum vor dem Absetzen über 90 Tage; 127 Tiere; C, F1 und F2, - Wachstum nach dem Absetzen unter verschiedenen Fütterungsbedingungen; Wechsel vom 1,5-fachen des Erhaltungsbedarfs zu ad libitum Fütterung und umgekehrt; 6 Wochen Dauer; 30 Tiere; C, F1 und F2, - Haltung der Lämmer unter zeitlich begrenztem Temperaturstress (8 Stunden täglich bei 31°C und 50% rel. Luftfeuchte): Dauer 12 Wochen; 10 Tiere C und F, - Analyse von Schlachtkörpern nach Versuchsende jeden Versuches; 40 Lämmer, C, F1 und F2. Ergebnisse: - Während der ersten Aufzugphase zeigten die Kreuzungstiere mit 213g/Tag (F1) und 236 g/Tag (F2) eine um 50 bzw. 65% erhöhte Lebendmassezunahme gegenüber den Kamerun-Lämmern (143g/Tag). Die Differenz zwischen F1 und F2 resultierte aus der unterschiedlichen Milchleistung der Muttertiere. - Der zeitlich begrenzte Hitzestress führte zu keinen unterschiedlichen physiologischen Reaktionen zwischen den Rassen. - Es gab keine signifikanten Unterschiede hinsichtlich der relativen Körperzusammensetzung zwischen den Rassen. Die Kreuzungstiere hatten eine signifikant erhöhte Masse des Verdauungstraktes. Schlußfolgerungen: Kreuzungszucht zwischen indigenen und exotischen Rassen ist in den Tropen eine geeignete Methode die Fleischerzeugung zu erhöhen, allerdings nur, wenn die Futterversorgung gesichert ist. Hitzestress über eine begrenzte Zeit am Tag ist für die getesteten Rassen ohne Leistungseinbußen verträglich.
Abstract (eng):
Crossbreeding between indigenous and exotic sheep breeds is the fastest method of increasing the performance of sheep in the tropics. The aim of this work was to assess the performance of Cameroon sheep (C) and their crossbreds (Cameroon x Mutton, F1) and (F2 from Cameroon x Milk sheep) under different housing and feeding conditions. The following traits were analysed: - Pre-weaning performance during the first 90 days; 127 animals, C, F1 and F2. - Post-weaning growth performance at different feeding levels; changing from 1.5 x maintenance to ad libitum feed intake and vice versa; duration 6 weeks; 30 animals; C, F1 and F2. - Housing of lambs under temporal heat stress (8 hours daily at 31°C and 50% relative humidity); duration 12 weeks; 10 animals, C and F2 - Carcass traits; 40 lambs, C, F1 and F2. Results: - During the pre-weaning period the crossbred lambs showed a higher live weight gain than the Cameroon lambs, 213g/d (F1); 236g/d (F2) and 143g/d (C) respectively, that is an increase of 50% and 65% resp. The differences between the F1 and F2 resulted from the different milk yields of the ewes. - The heat stress over 8 hours did not lead to different physiological reactions between the breeds. - There were no significant differences in the relative carcass traits between the breeds. The GIT-weight was increased significantly in the crossbreds. Conclusion: Crossbreeding of indigenous and exotic sheep breeds is a suitable method for increasing meat production in the tropics if the feed supply is guaranteed. Heat stress over a limited time is not crucial for the performance of all breeds.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 2   2 1 2   2 9   1 3   3   5 1 1 3               3 1   1   1 2 2       1
HTML 8 3 4 11 7 6 10 8 8 9 7 6 6 7 14 8 7 3 13 24 14 10 11 5 6 5 7 4 8 11 9 6 6 11 7 12 12
PDF 11 5 13 10 16 8 18 18 20 26 29 10 12 28 23 31 50 39 32 34 40 42 34 22 28 30 24 38 44 46 53 28 34 20 24 35 42

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 46 (1.24 pro Monat)
  • HTML – 313 (8.46 pro Monat)
  • PDF – 1017 (27.49 pro Monat)
 
 
Generiert am 25.10.2014, 05:42:24