edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Jan Holger Knierim
Titel: Charakterisierung LPS-inhibierender Effekte von Lipoproteinen und Lipopolysaccharid Bindendem Protein (LBP) in murinem Serum
Gutachter: A.J. Ulmer; R.R. Schumann; TH. Hartung
Erscheinungsdatum: 16.10.2000
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10016115)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10016121)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Sepsis, LPS, Lipopolysaccharid Bindendes Protein, LBP, Lipopolysaccharid, Lipoproteine, Mäuse, Serum
Schlagwörter (eng): sepsis, LPS, Lipopolysaccharid binding Protein, LBP, Lipopolysaccharid, lipoproteins, mice, serum
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Knierim, Jan Holger: Charakterisierung LPS-inhibierender Effekte von Lipoproteinen und Lipopolysaccharid Bindendem Protein (LBP) in murinem Serum; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 16.10.2000, urn:nbn:de:kobv:11-10016134
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
LPS wird von Gram-negativen Bakterien freigesetzt und führt mit Hilfe von LBP zur Ausschüttung proinflammatorischer Zytokine aus Monozyten und Makrophagen. Diese von LPS ausgelöste Kaskade, ist entscheidend an der Entstehung der Sepsis beteiligt. In dieser Arbeit wurde gezeigt, daß die LPS-induzierte Stimulation von Makrophagen durch murines Serum gehemmt werden kann. Außerdem konnte im Rahmen dieser Arbeit im Mausmodell verdeutlicht werden, welche Rolle Lipoproteine und LBP bei dem protektiven Serumeffekt spielen. Von den in Mausseren verschiedener Mausstämme bestimmten Parametern korrelierte der Phospholipidgehalt relativ gut mit dem inhibitorischen Serumeffekt. Eine Depletion von Lipoproteinen aus den Seren führte zu einer starken Reduktion des inhibitorischen Serumpotentials, während die Verwendung von LBP-defizienten Seren keinen Einfluß auf den Serumhemmeffekt hatte. Lipoproteine sehr geringer, geringer und hoher Dichte verursachten in Gegenwart von LBP eine deutliche Reduktion der LPS-Effekte, die gut mit ihrem Phospholipidgehalt korrelierte. In Abwesenheit von Serum und LBP konnten Lipoproteine LPS-Effekte auch bei hohen Phospholipidkonzentrationen kaum noch inhibieren. In nativen murinen Lipoproteinen hoher Dichte und lipoproteindefizientem Serum ließ sich LBP nachweisen. Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigen, daß native Lipoproteine sehr geringer, geringer und hoher Dichten als Akzeptoren für LPS dienen können. Ihr inhibitorisches Potential korreliert am besten mit ihrem Phospholipidgehalt. Der Transport von LPS in diese Lipoproteine wird durch LBP katalysiert, was den protektiven Effekt hoher LBP-Konzentrationen erklärt. Weiterhin konnte gezeigt werden, daß LBP nicht der einzige Bestandteil von murinem Serum ist, der LPS in Lipoproteine transferiert. Vermutlich ist bei den, in dieser Arbeit verwendeten Serumkonzentrationen der PLTP-Gehalt ausreichend, diesen LPS-Transfer in Abwesenheit von LBP zu vollziehen. Bei der Interaktion zwischen Lipoproteinen und LPS handelt es sich um einen physiologischen Weg des Organismus, um auf bakterielle Endotoxine zu reagieren und so der Sepsis entgegenzuwirken. Mit genaueren Kenntnissen über diese Interaktion, bei der Lipidtransferproteine wie LBP und PLTP eine entscheidende Rolle spielen, können eventuell in Zukunft Methoden gefunden werden, diese physiologischen Vorgänge des Körpers zu unterstützen, um so eine Sepsis zu therapieren.
Abstract (eng):
LPS released by gram-negative bacteria is bound by LBP and initiates the release of proinflammatory cytokines in makrophages and monocytes. These cytokines are thought to play a central role in the pathophysiology of sepsis. In these studies I was able to show an inhibitory effect of murine serum on the LPS-induced stimulation of macrophages. Furthermore the role of lipoproteins and LBP in this protective effect of serum was investigated. The inhibitory effect of serum from different mouse strains was best correlated to its phospholipid content. Depletion of serum from lipoproteins strongly reduced its LPS-inhibitory potential while depletion of serum from LBP had no effect. Murine VLDL, LDL and HDL were found to be potent inhibitors of LPS-effects in presence of LBP. In abscence of LBP the inhibitory effect was much weaker. LBP could be detected in murine HDL and murine lipoproteindeficient serum. My data shows that HDL, LDL and VLDL can act as acceptors of LPS. Their inhibitory potential is best correlated to their phospholipid content. LBP catalyses transport of LPS into lipoproteins. This could be an explanation for its protective effect in high doses. Furthermore it could be shown that LBP is not the only serum component that transfers LPS into Lipoproteins. Possibly the used serum contained enough PLTP to perform this transfer in absence of LBP. The interaction between Lipoproteins and LPS is a physiological way of the organism to react on endotoxines and inhibit the development of sepsis. PLTP and LBP play major roles in this interaction. Understanding the pathways of LPS-detoxification may help to support the organism’s physiological answer and establish new methods to treat sepsis.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 3 3 6   3 2 2 12 8 1 5 4 2 6 12 5 4 4 4 2 6 6 2 6 3 5 3 1 2 6 4 1 8 4 3 7 3
HTML 22 7 8 10 19 15 11 24 27 12 18 17 26 19 29 12 21 14 12 16 8 10 18 13 12 12 12 29 12 14 13 6 10 7 9 36 30
PDF 6 5 4 1 13 4 15 10 19 26 16 5 5 15 25 15 29 36 30 29 32 27 26 19 22 27 26 18 25 18 20 23 26 29 29 19 19

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 158 (4.27 pro Monat)
  • HTML – 590 (15.95 pro Monat)
  • PDF – 713 (19.27 pro Monat)
 
 
Generiert am 24.10.2014, 15:02:11