edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Andreas Heinken
Titel: Vegetationsentwicklung von Auengrünland nach Wiederüberflutung
Gutachter: E.-M. Wiedenroth; H. Kürschner; R. Cornelius
Erscheinungsdatum: 05.06.2002
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10038775)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10017066)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Vegetationsentwicklung, Auen, Grünland, Elbe
Schlagwörter (eng): vegetation development, floodplains, grassland, Elbe
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Heinken, Andreas: Vegetationsentwicklung von Auengrünland nach Wiederüberflutung; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 05.06.2002, urn:nbn:de:kobv:11-10017066
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Die Untersuchungsschwerpunkte der vorliegenden Promotion, die von 1996-1999 im Rahmen des BMBF-Projektes "Auenregeneration nach Deichrückverlegung" im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe - Brandenburg durchgeführt wurde, waren: - Lage und räumliche Verteilung der Vegetationstypen des Auengrünlandes in einem geplanten Rückdeichungsgebiet bei Lenzen (Elbe-km 476-484) im jetzigen Deichvor- und Deichhinterland - Erforschung der kausalen Zusammenhänge zwischen der jetzigen Vegetationszonierung im überflutungsgeprägten Deichvorland und den abiotischen und biotischen Standortsfaktoren vor Ort - aus den zwei erstgenannten Untersuchungen ableitend die Erstellung einer verbindlichen Prognose zur Zonierung der Grünlandvegetation nach der Deichrückverlegung (Übertragung der standortsbezogenen Untersuchungsergebnisse auf das Rückdeichungsgebiet im Geografischen Informationssystem GIS) - Auswirkung verschiedener Weide- und/oder Mahd-Nutzungsformen auf die jetzige Grünlandvegetation und Prognose der landwirtschaftlichen und naturschutzfachlichen Nutzungsmöglichkeiten nach einer Rückdeichung - Landschaftpflegerische Möglichkeiten zur Wiederansiedlung gefährdeter Stromtal-Arten nach einer Deichrückverlegung Anhand multivariater Verfahren (Kanonische Korrespondenzanalyse CCA, Hauptkomponentenanalyse DCA) konnte festgestellt werden, daß die mittlere jährliche Überflutungsdauer sich dazu eignet, die rezente Vegetationszonierung im Auengrünland zu beschreiben und zukünftige Vegetationsverteilung im Rückdeichungsgebiet zu prognostizieren. Die Überprüfung der Prognosergebnisse an Hand des rezenten, bereits überflutungsgeprägten Vordeichgrünlandes ergibt hohe bis sehr hohe Übereinstimmungen zwischen vorhergesagter und Ist-Vegetation bei wechselfrischen bis wechselfeuchten Grünlandbeständen der Typen Leucanthemo-Rumicetum thyrsiflori und Elytrigia repens-Alopecurus pratensis-Gesellschaft. Bei den wechselfeuchten bis wechselfrischen Flutrasen (Alopecuretum geniculati) und Rohrglanzgras-Röhrichten (Phalaridetum arundinaceae) weichen die Prognoseergebnisse in Flächenausdehnung und Kongruenz weiter von der rezenzten Vegetationsverteilung ab. Ursächlich sind hierfür vor allem das Mikrorelief des Deichvorlandes und seine Auswirkungen auf den Wasserzu- und abfluss während und nach Hochwässern verantwortlich. In der Diskussion werden die standortbezogenen Untersuchungesergebnisse mit ökologischen Modellen zur Sukzession und Überflutungstoleranz in Beziehung gesetzt. Das verwendete Prognosemodell wird anhand aktueller Literatur bewertet. Vor dem Hintergrund der weitreichenden hydrologischen Eingriffe in die Flussaue wird deutlich, dass nur solche Grünlandarten und -gesellschaften wieder angesiedelt werden können, die dynamische Grundwasserverhältnisse tolerieren. Eine Wiederbesiedlung kann mit Hilfe verschiedener Techniken aus nahegelegenen Restpopulationen im rezenten Deichvorland gelingen.
Abstract (eng):
The investigations described in this study have been carried out between 1996 and 1999 as a part of the research project "Auenregeneration durch Deichrückverlegung" promoted by the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) in the "Mankind and the Biosphere" (MAB) reserve "Flusslandschaft Elbe - Brandenburg". The main objectives of the study were - to map the spatial distribution of different types of riparian grassland within a prospective re-inundation area near the town of Lenzen on the river Elbe (river kilometer 476-484) comprising the current grassland in front of the river dike and in its hinterland, - to quantify the influence of non-biotic and biotic site factors on temporarily inundated areas by thorough investigation of the present/current vegetation zonation of the dike's foreland, - to integrate the results of vegetation mapping and environmental research using a Geographical Information System (GIS) in order to predict the future vegetation zonation after the re-flooding of the proposed area, - to predict the impact of different types of land use on characteristic riparian grassland communities (extensive types of land use with hay harvest(ing) and grazing vs. hay harvest(ing) twice a year) with respect to nature preservation aspects and economic aspects of agricultural land use, and - to propose measures suitable to recover characteristic and endangered plant species and communities of riparian grassland after the setting back of the dike. By means of multivariate statistics (Canonical Correspondence Analysis CCA, Detrended Correspondence Analysis DCA) the mean annual duration of the inundation period was identified as a parameter suitable to describe the current grassland zonation and to predict the future zonation of the prospective re-inundation area. The results of the prediction were evaluated by comparing the predicted areas with the mapped areas of the present grassland types: The spatial distribution of the rarely flooded Leucanthemo-Rumicetum thyrsiflori and Elytrigia repens-Alopecurus pratensis grassland communities were highly congruent and matched well while the predicted and the mapped areas differed widely in more frequently flooded grassland types such as Alopecuretum geniculati and Phalaridetum arundinaceae These differences, however, were due to the microtopography of the dike's foreland (e. g. enbankments) governing the access and reflux of flooding water during inundation periods (site factor "isolation"). Furthermore the results of the evironmental studies were compared with current models of vegetation dynamics and inundation tolerance. The thus developed prediction model was evaluated. Taking the profound alterations in the hydrological characteristics of the flood plain into account it became evident that only those grassland species and communities that are able to tolerate highly dynamic ground water movements can be rehabilitated. Their restitution can be achieved by different techniques making use of left-over plant populations that can be found in the nearby grasslands of the dike's foreland.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe HTML: 59 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 52 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 54 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 64 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 103 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 106 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 90 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 99 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 129 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 174 Zugriffe PDF: 464 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 88 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe HTML: 89 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe HTML: 88 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 123 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 137 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 134 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 203 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 135 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 127 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 131 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 169 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 386 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 173 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 91 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 47 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 68 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 125 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 112 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 191 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 142 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 145 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe HTML: 139 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 127 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe HTML: 100 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 84 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 60 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 57 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite 7 3 6 2 2 6 1 10 2 4 5     2 6 5 4 3 1 1 3 2 6 2 1 3 3 3 5 1 1   3   2 2   2
HTML 59 52 54 64 103 106 90 99 129 174 88 89 88 123 137 134 203 135 127 131 169 386 173 91 47 68 125 112 191 142 145 139 127 100 84 60 48 57
PDF 27 15 21 17 23 24 22 24 30 464 23 9 13 22 34 19 32 49 39 23 38 32 40 31 22 35 16 27 26 27 32 39 48 48 49 73 73 70

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 109 (2.87 pro Monat)
  • HTML – 4449 (117.08 pro Monat)
  • PDF – 1656 (43.58 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.11.2014, 00:08:57