edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Jörg Urban
Titel: Untersuchungen zur Regulation des Lipidstoffwechsels in Saccharomyces cerevisiae
Gutachter: Andreas Herrmann; Enno Hartmann; Ralf Erdmann
Erscheinungsdatum: 19.10.2001
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10017427)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10017436)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Glycerolipide, Sphingolipide, UPR, ER Degradation
Schlagwörter (eng): glycerolipids, sphingolipids, unfolded protein response, ER degradation
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Urban, Jörg: Untersuchungen zur Regulation des Lipidstoffwechsels in Saccharomyces cerevisiae; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 19.10.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10017449
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Scs2p ist ein integrales Membranprotein des Endoplasmatischen Retikulums (ER), dessen Deletion zu einer geringeren Expression der Inositol-1-P Synthase INO1 in Inositol-freiem Medium führt und dessen Überexpression die Inositol-Auxotrophie eines Stammes mit einer defekten "unfolded protein response" supprimiert. scs2 Mutanten weisen zudem eine erhöhte Sensitivität gegen Tunicamycin auf, eine Substanz, welche die N-Glykosylierung von Proteinen im ER inhibiert. Für die mutmaßlichen Orthologen von Scs2p in höheren Eukaryoten wurde eine Funktion dieser Proteine im vesikulären Transport postuliert. In dieser Arbeit wurde Scs2p als mit Cue1p, einer Komponente der ER-assoziierten Proteindegradation, quervernetzbares Protein identifiziert, und daraufhin begonnen, die Funktion von Scs2p näher zu charakterisieren. Eine Deletion von SCS2 hatte keinen Einfluß auf die bekannten Cue1p-abhängigen Degradationswege. Auch die Induktion der "unfolded protein response" (UPR) infolge einer Akkumulation von falsch gefalteten Proteinen wurde durch eine Deletion von SCS2 nicht beeinträchtigt. Eine Beeinträchtigung des Transportes durch den sekretorischen Weg konnte in scs2 Hefen ebenfalls nicht nachgewiesen werden. scs2 Mutanten zeigten eine generell verminderte Expression von Genen der Glycerolipid Biosynthese, deren Transkription über Ino2p/Ino4p reguliert wird. Dabei beeinträchtigte eine Deletion von SCS2 nicht die Induktion der UPR in Inositol-armem Medium und die darüber vermittelte Induktion der INO1 Expression. Ein analoger Phänotyp wurde auch in Mutanten beobachtet, in denen die Gene von Ubc7p, einer Komponente der ER-Degradation oder Lcb3p, einer Sphingosin-P Phosphatase, deletiert waren. Dabei bestand in bezug auf die Ino2p/Ino4p-abhängige Expressionsregulation keine epistatische Beziehung zwischen den drei Gendeletionen. Untersuchungen des Einflusses verschiedener Mutanten und Inhibitoren des Sphingolipid Stoffwechsels zeigten, daß Änderungen der Synthese von komplexen Sphingolipiden die Regulation der Inositol Synthese nur indirekt beeinflußten und gaben Hinweise auf eine Regulation des Glycerolipid Stoffwechsels durch Sphingosin. scs2 Mutanten erwiesen sich als sensitiv gegen Inhibitoren der Sphingolipid Biosynthese. Untersuchungen von Stämmen, in denen verschiedene Gene der Sphingolipid Synthese deletiert wurden, sowie Analysen der Lipidzusammensetzung zeigten, daß in scs2 Zellen eine Regulation beeinträchtigt ist, welche die IPC Synthase Aktivität bei einem verringerten Sphingolipid Gehalt der Zelle erhöht. Die geringere Expression von Genen der Glycerolipid Synthese und die niedrigere Kapazität zur Synthese von komplexen Sphingolipiden erwiesen sich als voneinander unabhängige Auswirkungen eines komplexen Phänotyps von scs2 Deletionsmutanten, wobei die primäre Funktion von Scs2p vermutlich nicht im Lipidstoffwechsel liegt.
Abstract (eng):
Scs2p is an integral membrane protein of the endoplasmic reticulum (ER), whose deletion leads to a reduced expression of INO1 encoding inositol-1-phosphate synthase and whose over-expression suppresses the inositol auxotrophy of a strain with a defect unfolded protein response (UPR). scs2 mutants display an enhanced sensitivity to Tunicamycin, an inhibitor of protein N-glycosylation in the ER. It has been proposed that the putative orthologs of Scs2p in higher eukaryotes function in vesicular transport. In this work Scs2p, which was identified as a protein that can be crosslinked to Cue1p, a protein involved in ER-associated protein degradation, was further characterised. A deletion of SCS2 did not affect the known Cue1p-dependend degradation pathways. Cells lacking Scs2p normally induced the UPR upon an accumulation of misfolded proteins. An impairment of protein transport through the secretory pathway could also not be detected in scs2 cells. scs2 mutants displayed a generally reduced expression of genes involved in glycerolipid synthesis, whose transcription is regulated by Ino2p/Ino4p. The induction of the UPR in inositol-free medium and the subsequent upregulation of INO1 expression were not impaired in these cells. A similar effect was observed in strains lacking Ubc7p, a component of the ER -associated protein degradation system and in cells lacking the sphingoid base-1-phosphate phosphatase Lcb3p. Regarding the Ino2p/Ino4p-dependend gene expression no epistatic relationship was observed between Scs2p, Ubc7p and Lcb3p. An examination of the influence of various mutants and inhibitors of the sphingolipid pathway indicated that alterations of the synthesis of complex sphingolipids have only an indirect influence on the regulation of inositol synthesis and pointed towards a control of glycerolipid synthesis by sphingoid bases. scs2 cells were found to be sensitive to inhibitors of sphingolipid biosynthesis. The examination of strains lacking various enzymes involved in sphingolipid synthesis and direct analysis of lipid composition showed that a deletion of SCS2 impairs an upregulation of IPC synthase activity under conditions where the sphingolipid content of the cell is diminished. The reduced expression of genes involved in glycerolipid synthesis and the lower capacity for the synthesis of complex sphingolipids turned out to be mutually independent consequences of the complex phenotype of cells lacking Scs2p, whose primary function may not be in the lipid metabolism.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 23 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 28 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 30 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 36 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 48 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 36 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 3 1 5 6 7 3 2 9 2 4 2 2   3 6 1 2 3 4 12 23 19 12 15 9 10 8 28 27 30 36 48 36 10
HTML 13 18 17 15 31 14 22 29 23 30 12 22 13 13 12 13 16 15 16 14 22 20 14 17 11 18 15 19 20 23 27 16 14 29
PDF 4 3 3 6 13 9 14 7 13 19 14 8 5 8 20 8 22 15 21 29 20 14 19 7 9 20 16 9 18 11 18 16 21 20

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 388 (11.41 pro Monat)
  • HTML – 623 (18.32 pro Monat)
  • PDF – 459 (13.5 pro Monat)
 
 
Generiert am 25.07.2014, 18:09:48