edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Juri Katchanov
Titel: Experimentelle Untersuchungen zur neuronalen Fehlregulation des Zellzyklus beim Schlaganfall
Gutachter: M. Endres; O. Witte; R. Haberl
Erscheinungsdatum: 02.05.2003
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10040534)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10018897)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Zellzyklus, Neuroprotektion, Zerebrale Ischämie, Olomoucin
Schlagwörter (eng): neuroprotection, Cerebral ischemia, cell cycle, olomoucine
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Katchanov, Juri: Experimentelle Untersuchungen zur neuronalen Fehlregulation des Zellzyklus beim Schlaganfall; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 02.05.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10018897
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Ziel der vorliegenden Arbeit war, die pathogenetische Bedeutung von dynamischen Zellzyklusveränderungen nach transienter fokaler Ischämie zu analysieren. Als in-vivo-Modell des humanen Schlaganfalls wurde eine 30-minütige Fadenokklusion der A. cerebri media (MCAo) in der Maus gewählt. In diesem Modell findet ein zeitlich verzögerter selektiver Zelluntergang von striatalen Projektionsneuronen bei relativer Aussparung von Gliazellen und Interneuronen statt. Somit entspricht dieses Modell dem humanpathologischen Konzept der "elektiven Parenchymnekrose". Als in-vitro-Modell wurde eine 90-minütige Sauerstoff-Glukose-Deprivation (OGD) der primären neuronalen Zellkultur eingesetzt. Die Experimente wurden parallel in vivo und in vitro durchgeführt. Wir konnten zeigen, daß alle adulten striatalen Neurone den zellzyklushemmenden CDK4-Inhibitor p16INK4a in vivo exprimierten. Die spezifische Herunterregulierung dieses Inhibitors nach 30-minütiger "milder" zerebraler Ischämie war ein frühzeitiger und zuverlässiger Indikator des verzögerten neuronalen Zellunterganges. Der Verlust von p27Kip1, eines weiteren CDK-Inhibitors, ging dem Zelluntergang in der primären neuronalen Zellkultur nach OGD voraus. Der Verlust von CDK-Inhibitoren wurde von der Hochregulierung des Cyclin D1 begleitet. Cyclin D1 wurde in den Zellkern transloziert. Dieser Translokation folgte eine Aktivierung der Cyclin-abhängigen Kinase 2 (CDK2). Wir postulieren, daß die Herunterregulierung der CDK-Inhibitoren das initiierende Ereignis für die Zellzyklusaktivierung darstellt. Die Mehrzahl der Neurone wurde noch vor dem Eintritt in die S-Phase apoptotisch, wenngleich eine kleine Fraktion noch vor ihrem Untergang DNA synthetisierte. Die Behandlung mit dem synthetischen CDK-Inhibitor Olomoucine schützte die primäre neuronale Zellkultur signifikant vor OGD. In der Zusammenschau weisen diese Ergebnisse darauf hin, daß die Zellzyklusaktivierung nach fokaler transienter Ischämie kausal mit der Schadensprogression verknüpft ist. Die pharmakologische Inhibition dieser Vorgänge könnte -unter Berücksichtigung der Nebenwirkungen der jeweiligen Pharmaka- einen therapeutischen Ansatz im Rahmen der akuten Schlaganfallbehandlung liefern.
Abstract (eng):
Following mild ischemic insults many neurons undergo delayed neuronal death. Aberrant activation of the cell cycle machinery is thought to contribute to apoptosis in a variety of conditions including ischemia. We demonstrate that loss of endogenous cyclin dependent kinase (Cdk) inhibitor p16INK4a is an early and reliable indicator of delayed neuronal death in striatal neurons after mild cerebral ischemia in vivo. Loss of p27Kip1, another Cdk inhibitor, precedes cell death in neocortical neurons subjected to oxygen glucose deprivation in vitro. The loss of Cdk inhibitors is followed by upregulation of cyclin D1, activation of Cdk2, and subsequent cytoskeletal disintegration. The majority of neurons undergoes cell death prior to entering S-phase; albeit a small number (~1%) do progress to the S-phase prior to their death. Treatment with Cdk inhibitors significantly reduces cell death in vitro. These results show that alteration of cell cycle regulatory mechanisms is a prelude to delayed neuronal death in focal cerebral ischemia and that pharmacological interventions aimed at neuroprotection may be usefully directed at cell cycle regulatory mechanisms.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 9 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Monat Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Startseite 9 10 1 6 3 4 6 2 2 5 1 2 8 9 4 5 7
HTML 14 8 8 8 4 11 7 6 13 6 10 3 13 8 5 10 5
PDF 57 52 53 46 48 35 47 38 33 32 16 15 17 21 11 16 15

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jan 2016:

  • Startseite – 84 (4.94 pro Monat)
  • HTML – 139 (8.18 pro Monat)
  • PDF – 552 (32.47 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.06.2017, 17:29:39