edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Ralph-Ingo Rückert
Titel: Experimentelle und klinische Untersuchungen zur Optimierung der Hämodynamik in termino-lateralen Prothesenbypass-Anastomosen
Gutachter: H. Imig; L. Sunder-Plassmann
Erscheinungsdatum: 02.10.2001
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10022482)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10022493)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Intimahyperplasie, Anastomosengeometrie, Femorodistaler Bypass, Klinische Ergebnisse
Schlagwörter (eng): Intimal hyperplasia, Anastomotic engineering, Femorodistal bypass, Clinical results
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Rückert, Ralph-Ingo: Experimentelle und klinische Untersuchungen zur Optimierung der Hämodynamik in termino-lateralen Prothesenbypass-Anastomosen; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 02.10.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10022502
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die subendotheliale myointimale Hyperplasie (MIH) stellt eine der Hauptursachen für die Ausbildung von Stenosen und Verschlüssen im Bereich von Anastomosen dar. Besondere Bedeutung hat die MIH in termino-lateralen Anastomosen. An der Entstehung der MIH sind hämodynamische Faktoren entscheidend beteiligt. Ausgehend von der Annahme, daß eine Veränderung der Anastomosenform die Hämodynamik beeinflussen kann, wurde in der vorliegenden Arbeit eine neue Anastomosenform, die femorocrurale Patchprothese (FCPP), entwickelt mit dem Ziel einer Optimierung der Strömungsverhältnisse im Anastomosenbereich. In einem hydrodynamischen Kreislaufmodell wurden elastische, transparente Silikonmodelle von termino-lateralen Anastomosen mit einem blutanalogen Newtonschen Fluid (Glycerol-Wasser-Gemisch) unter Simulation der femorocruralen Druckkurve pulsatil bei Variation der Strömungsbedingungen perfundiert. Die konventionellen und klinisch erprobten Anastomosenformen (termino-laterale Anastomose, Composite Bypass, Linton Patch, Miller Collar, Taylor Patch) wurden in vitro mit der FCPP-Anastomose und zwei Modifikation dieser Anastomosenform verglichen. Die Visualisierung des Strömungsfeldes wurde mit drei verschiedenen Methoden erreicht. Bei der farboptischen Methode wurde die Verteilung und Bewegung von Farbteilchen im Anastomosenbereich nach Injektion in das strömende Fluid mittels Video aufgezeichnet. Für die Ultraschalluntersuchung mittels hochauflösender farbcodierter Dopplersonographie (FKDS) wurde das Fluid mit Sephadex-Partikeln dotiert. Sämtliche Ultraschalluntersuchungen wurden ebenfalls mittels Video aufgezeichnet. Die Dopplerspektren korrespondierender Punkte in den Randzonen der Anastomosen wurden off-line der Fast Fourier Analyse (FFT) unterzogen und diese dreidimensional dargestellt. Die semiquantitative Analyse anhand der farboptischen Methode zeigte eine signifikante Verringerung bis Elimination MIH-assoziierter Strömungsphänomene in der FCPP-Anastomose und deren Modifikationen. Die Ausprägung der einzelnen Strömungsphänomene war abhängig von der Reynolds-Zahl und von dem Verhältnis von proximalem und distalem Stromzeitvolumen. Als Vorteil der FCPP erwies sich die Möglichkeit der Anpassung ihrer Form an die entsprechende Flußsituation durch Modifikation der Gabelform mit annähernd laminarer Strömung im gesamten Anastomosenbereich. Die FKDS bestätigte die Ergebnisse der farboptischen Methode. In der Peak-Systole und am Beginn der Diastole waren Rezirkulationszonen und Zonen niedriger Strömungsgeschwindigkeit in der FCPP am geringsten ausgeprägt oder nicht mehr nachweisbar (modifizierte FCPP). Der Vergleich der 3D-Darstellungen der FFT der Dopplerspektren zeigte niedrige Frequenzen und damit Flußgeschwindigkeiten und partiell eine Strömungsumkehr nahezu konstant in allen Anastomosenformen außer der FCPP und deren Modifikationen. In einer prospektiven Studie zum klinischen Einsatz der FCPP Anastomose wurden im Zeitraum von 6 / 1992 bis 7 / 1998 135 PTFE-Prothesenbypass-Rekonstruktionen mit distaler FCPP Anastomose bei 129 Patienten im klinischen Stadium III und IV der paVK analysiert. Die kumulativen primären und sekundären 1-, 2-, 3-, 4-, und 5-Jahres-Offenheitsraten nach Kaplan / Meier betrugen jeweils 63,0%, 44,9%, 35,7%, 33,1% und 27,6% bzw. 74,5%, 55,2%, 44,8%, 43,0% und 37,6%. Die kumulativen 1-, 3-, und 5-Jahres-Wahrscheinlichkeiten für den Erhalt der Extremität betrugen jeweils 86,8%, 79,2% und 77,5%. Eine Optimierung des Strömungsverhaltens innerhalb der Anastomosenregion ist in der FCPP derart möglich, daß der Anteil der für die Pathogenese der MIH ursächlichen Strömungsmuster minimiert wird. Diese Anastomose ist klinisch anwendbar und führt bei ausschließlicher Verwendung von ePTFE als Bypassmaterial im femorodistalen Bereich zu akzeptablen Langzeitergebnissen, die denen bei Anwendung von alternativ möglichen Venenpatchplastiken nicht nur vergleichbar, sondern teilweise überlegen sind.
Abstract (eng):
The subendothelial myointimal hyperplasia (MIH) represents one of the main etiological factors in the formation of stenoses and occlusions of vascular anastomoses. MIH plays a role especially in termino-lateral anastomoses. Hemodynamic factors have a decisive impact on the development of MIH. Assuming that changes in the morphology of the anastomoses influence the hemodynamics, a novel anastomosis form, the femorocrural patch prosthesis (FCPP), was developed with the goal of optimizing the blood flow-dynamics within the anastomotic site. In a hydrodynamic circulation model, various elastic, transparent silicon phantoms of termino-lateral anastomoses were perfused with a Newton fluid blood analog (glycerol-water mixture) while simulating the femorocrural pressure curve in a pulsatile manner under variation of the flow conditions. The conventional and clinically tested anastomosis forms (termino-lateral anastomosis, composite bypass, Linton patch, Millar collar, Taylor patch) were compared with the FCPP-anastomosis and two modifications of the FCPP in vitro. The visualization of the flow velocity field was achieved using three different methods. By means of the color-optic method, the distribution and motion of color elements in the anastomotic area were video-recorded following injection in the flowing liquid. For the ultrasound examination with high resolution, color-coded Doppler sonography, the fluid was marked with Sephadex particles. All ultrasound examinations were also recorded on video. The corresponding doppler spektrum points in the marginal zones of the anastomosis were subjected to the Fast Fourier Transform (FFT) analysis off-line and then displayed three-dimensionally. The semiquantitative analysis using the color-optic method showed a significant decrease or elimination of MIH-associated current phenomena in the FCPP-anastomosis and its corresponding modifications. The intensity of singular flow phenomena was dependent upon the Reynolds-number and upon the relation of proximal to distal flow volume over time. The possibility to adapt the FCPP to the flow phenomena by modifying the bifurcated form and thereby achieving almost laminar flow in the complete anastomotic area proved to be advantageous. The color-coded Doppler sonography confirmed the results of the color-optic method. During peak systole and at the beginning of the diastole, recirculation zones and zones with low flow velocity were least intense in the FCPP or not detectable at all (in the modified FCPPs). The comparison between the FFT 3D-reconstructions from the Doppler spektrum showed low frequencies and thus flow velocities and a partial flow reversal almost constantly in all anastomosis forms except the FCPP and its modifications. In a prospective study on the clinical application of the FCPP anastomosis during the period of June 1992 to July 1998, 135 ePTFE prosthetic bypass reconstructions with distal FCPP anastomosis were analyzed in 129 patients suffering from peripheral arterial occlusive disease stages III and IV. The cumulative primary and secondary 1-, 2-, 3-, 4-, and 5-year patency rates calculated with the Kaplan / Meier method were 63.0%, 44.9%, 35.7%, 33.1%, and 27.6%, and 75.5%, 55.2%, 44.8%, 43.0% and 37.6%, respectively. The cumulative 1-, 3-, and 5-year probabilities for limb salvage were 86.8%, 79.2% and 77.5%, respectively. As a result of anastomotic engineering, FCPP optimizes the flow properties within the anastomosis region to such an extent that the pathogenetic role of flow disturbances is minimized. This anastomosis is clinically employable when using ePTFE as bypass material in femoro-distal vascular reconstruction and leads to acceptable long-term results that are not only comparable but sometimes superior to the results obtained when using alternative vein cuff techniques.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 39 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 59 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 53 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 56 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe HTML: 50 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 48 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 76 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 57 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe HTML: 43 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 51 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 61 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe HTML: 59 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 57 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 49 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 52 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 1 3   1 1   5   1   2 2 1   2 4 1 1     2 3 1 1 1 2 4 2 1 3   3 2 2 3 6 3 1
HTML 27 39 41 35 59 44 53 56 44 50 34 32 34 35 48 76 35 57 44 43 40 41 31 24 29 28 38 44 51 61 59 57 49 52 22 46 28 36
PDF 10 15 8 13 16 14 12 8 26 22 32 21 28 17 27 20 15 53 36 16 19 25 18 32 22 18 21 16 10 20 17 19 25 20 24 16 21 26

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 65 (1.71 pro Monat)
  • HTML – 1622 (42.68 pro Monat)
  • PDF – 778 (20.47 pro Monat)
 
 
Generiert am 26.10.2014, 02:32:11