edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Ulrich Stöckle
Titel: Schräg dorsaler Beckenfixateur – ein neues Konzept zur Beckenstabilisierung ; klinische und biomechanische Grundlagen, Entwicklung, biomechanische Testung
Gutachter: H. Zwipp; Reinhold Ganz
Erscheinungsdatum: 23.01.2002
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10042517)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10023003)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Beckenverletzung, Beckenstabilisierung, Fixateur externe, Experimentelle Studie
Schlagwörter (eng): Pelvic injury, pelvic stabilization, External fixator, Experimental study
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Stöckle, Ulrich: Schräg dorsaler Beckenfixateur – ein neues Konzept zur Beckenstabilisierung ; klinische und biomechanische Grundlagen, Entwicklung, biomechanische Testung; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 23.01.2002, urn:nbn:de:kobv:11-10023003
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Bei Patienten, die auf Grund einer schweren Beckenverletzung hämodynamisch instabil sind, ist die primäre Stabilisierung des Beckens und damit die Reduktion des intrapelvinen Volumens entscheidend für den Erfolg der weiteren Therapie. Die Beckenzwinge hat sich als Notfallmaßnahme bewährt, erfordert jedoch in den meisten Fällen eine weitere operative Versorgung. Dieser Sekundäreingriff bedingt in vielen Fällen bei traumatisch geschädigten Weichteilen zusätzliche Wundheilungsstörungen. Ein weiteres Verfahren, der ventrale Fixateur externe, zeichnet sich durch einfache und schnelle Montage bei nur geringem Weichteilschaden aus. In vielen Fällen ist jedoch keine für die Mobilisierung ausreichende biomechanische Stabilisierung des vertikal instabilen dorsalen Beckenringes zu erreichen. Anhand biomechanischer Überlegungen wurde ein neuer schräg dorsaler Beckenfixateur für Becken- C-Verletzungen entwickelt, der die Vorteile des supraacetabulären Fixateur externe nutzt und dabei den hinteren Beckenring von ventral mit einer der Beckenzwinge nahe kommenden Effektivität stabilisieren kann. Er ermöglicht bereits initial eine minimal invasive sowie definitive Stabilisierung des dorsalen Beckenrings. Mehrere Variationen mit zwei unterschiedlichen Pin- Applikationsformen dieses asymmetrischen Fixateurs wurden getestet. In einer zweiten Testreihe wurde die in der ersten Testreihe favorisierte Version des neuen schräg dorsalen Fixateurs mit dem Supraacetabulärem Fixateur externe und der Beckenzwinge (ACE) verglichen. Beide Testreihen erfolgten an Kunststoff-Beckenmodellen im Einbeinstand in einer Materialprüfmaschine. Als Instabilitätsmodell dienten Verletzungen vom Typ C1.2 sowie C1.3 entsprechend der AO Klassifikation. In den Testreihen wurde kein signifikanter Unterschied des neuen verspannten schräg dorsalen Fixateurs zur Beckenzwinge gefunden. Er war jedoch deutlich stabiler als das unverspannte Modell oder der supraacetabuläre Fixateur allein.
Abstract (eng):
In haemodynamically unstable patients with an unstable pelvic ring injury the primary stabilisation of the pelvis and thus reduction of pelvic volume is important for the success of the treatment. The pelvic C-clamp is an approved emergency device for these unstable pelvic ring injuries. A secondary procedure though is necessary in most of the cases with a big rate of wound problems in already traumatized soft tissue areas. The ventrally placed external fixator is a simple and quick procedure with little soft tissue damage. Though primary stability is sufficient even for C-type injuries, biomechanic stability of the posterior pelvic ring is often insufficient for mobilization. Based on biomechanic considerations, a new dorsal oblique pelvic external fixator was developed for pelvic C-type injuries. With the advantages of the supraacetabular fixator and two additional Schanz screws the ventral fixator should stabilize the posterior pelvic ring with comparable stability to the pelvic C-clamp. A primary and already definitive minimal invasive stabilization of the posterior pelvic ring was the aim. In the first series several variations of this asymmetric fixator with two different Schanz screw applications were tested biomechanically. In a second series the favourite version was tested versus the supraacetabular fixator and the pelvic C-clamp. Both of the biomechanic test series were performed with artificial pelves in the one leg stance model in the material testing machine. SI disruption and sacral fracture were the posterior instability types in 6 pelves each. There was no statistically significant difference between the dorsal oblique fixator and the pelvic C-clamp. But the new fixator was significantly more stable than the supraacetabular fixator or the new fixator without pretension.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 6 Zugriffe HTML: 248 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 238 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 262 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 267 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 276 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 246 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 373 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 305 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 235 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 258 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 228 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 262 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 284 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 279 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 307 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 281 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 236 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 328 Zugriffe PDF: 77 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 282 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 269 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 281 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 303 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 221 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 401 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 275 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 348 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 384 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 344 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe HTML: 324 Zugriffe PDF: 78 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 3035 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 474 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe HTML: 432 Zugriffe PDF: 102 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe HTML: 400 Zugriffe PDF: 106 Zugriffe Startseite: 23 Zugriffe HTML: 324 Zugriffe PDF: 103 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 323 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 422 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 6 3 8 6 4 4 8 3 5 4 2 7 10 3 7 8 5 5 2 3 1 2 7 7 13 4 7 12 15 14 18 19 24 23 12 10
HTML 248 238 262 267 276 246 373 305 235 258 228 262 284 279 307 281 236 328 282 269 281 303 221 401 275 348 384 344 324 3035 474 432 400 324 323 422
PDF 41 44 53 37 48 27 33 49 47 58 61 66 47 41 63 54 49 77 68 71 65 65 50 61 68 45 48 43 78 90 94 102 106 103 65 69

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 291 (8.08 pro Monat)
  • HTML – 13755 (382.08 pro Monat)
  • PDF – 2186 (60.72 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.08.2014, 12:10:29