edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Michael Andreas Schütz
Titel: Neue Stabilisierungskonzepte mit Fixateur intern Systemen bei der Versorgung von Frakturen langer Röhrenknochen – experimentelle und klinische Grundlagen
Gutachter: Chris van der Werken; Michael Nehrlich
Erscheinungsdatum: 04.12.2001
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10023013)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Fixateur intern, Knochenbruchheilung, Frakturen langer Röhrenknochen, Tierexperimentelle Studie, Prospektive klinische Studie
Schlagwörter (eng): Internal fixator, Fracture healing, Long bone fractures, Experimental animal study, Prospective clinical study
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Schütz, Michael Andreas: Neue Stabilisierungskonzepte mit Fixateur intern Systemen bei der Versorgung von Frakturen langer Röhrenknochen – experimentelle und klinische Grundlagen; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 04.12.2001, urn:nbn:de:kobv:11-10023013
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
In der vorliegenden tierexperimentellen Studie wurde die Frakturheilung an der diaphysären Schafstibia mit dem Fixateur intern zur Plattenosteosynthese und zur unaufgebohrten Marknagelung verglichen. Zu diesem Zweck wurde ein neues, geschlossenes Frakturmodell mit Weichteilschaden entwickelt und in einer ersten Versuchsreihe validiert. In den anschließenden beiden Hauptversuchen erfolgte der direkte Vergleich des Fixateur intern zu beiden anderen Stabilisierungsverfahren. Zur Beurteilung der Frakturheilungen wurden radiologische, histologische und biomechanische Messungen, sowie in vivo Belastungsmessungen beider Hinterläufe der Schafe durchgeführt. Im Vergleich zur Plattenosteosynthese ergab sich eine schnellere Frakturheilung nach Fixateur intern Stabilisierung. Diese Vorteile zeigten sich nach 12 Wochen mit signifikanten Unterschieden in den biomechanischen und histologischen Resultaten. Durch die Beinbelastungsmessungen konnte ausgeschlossen werden, daß diese Ergebnisse auf mögliche Unterschiede in dem Belastungsverhalten der Tiere und somit auf unterschiedliche mechanische Kallusstimulation zurückzuführen sind. Im Vergleich zur Marknagelung wurden keine signifikanten Unterschiede in den biomechanischen Messungen festgestellt. In der histologischen Auswertung fand sich zu beiden Zeiträumen eine gleiche Kallusmenge mit vergleichbaren mineralisierten Anteilen. Unterschiede zeigten sich nur in dem Verhältnis endostaler zu periostaler Kallusbildung. Diese Ergebnisse wurden mit den ersten klinischen Resultaten von zwei multizentrischer Studien zur Anwendung von Fixateur intern Systemen in Verbindung gesetzt. Den experimentellen und klinischen Ergebnissen zu Folge, ist der Fixateur intern aus biologischer und biomechanischer Sicht der Plattenosteosynthese überlegen, und stellt zur Marknagelung - insbesondere im metaphysären Bereich - eine sichere Alternative.
Abstract (eng):
In the presented study fracture healing of the sheep tibia treated with an internal fixator were compared to conventional plate osteosynthesis and intramedullary nailing. For that reason a new fracture model with a reproducible closed soft tissue damage were developed and validated in a pilot study on the sheep tibia. In both main experiments a direct comparision of the internal fixator were preformed to one of the other stabilization options. Fracture healing were ranked by radiological, histological and biomechanical data, as well as in vivo measurements of both hind legs of the sheep. In comparison to conventional plating a more rapid healing of the fracture were observed after internal fixator stabilization. Those differences were significant for the biomechanical as well as the histological data after 12 weeks. However, in comparision to intramedullary unreamed nailing no significant differences were detected in respect to biomechanical stiffness and strength. In the histological measurements a similar amount of the overall callus with a similar grade of bone mineralisation were present after 6 as well as after 12 weeks. Only the relation between endostal and periostal callus differed between the internal fixator and the nailing group. Those experimental results were correlated with the first clinical results of two multicenter studies using the new internal fixator systems. Based on the experimental and the clinical results, the internal fixator is superior compared to conventional plate osteosynthesis in respect to the biology and biomechanics, and seems to be a safe alternative - especial in the metaphysis area - to intramedullary nailing.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 49 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 75 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 75 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 96 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 107 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 103 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 26 Zugriffe PDF: 109 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite         2   4 3 2 1 1 1     4 8   3     4 3 2 2 9 5 11 11 8 6 13 17 13 22 9 14 11 18 26
PDF 49 43 81 70 67 52 65 52 52 91 69 67 43 48 66 75 46 79 86 55 56 75 72 73 47 68 68 58 67 96 107 103 85 95 83 74 54 81 109

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 233 (6.66 pro Monat)
  • PDF – 2727 (69.92 pro Monat)
 
 
Generiert am 27.11.2014, 10:29:42