edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Hashim Abdul-Khaliq
Titel: Untersuchungen zur Entwicklung neuroprotektiver Strategien bei operativer Behandlung angeborener Herzfehler
Gutachter: A. Huri; Michael Vogel
Erscheinungsdatum: 01.10.2002
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10023848)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10023852)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): extrakorporale Zirkulation (EKZ), tief hypothermer Kreislaufstillsatnd, Protein S100B, Hirnprotektion
Schlagwörter (eng): Cardiopulmonary bypass (CPB), deep hypothermic circulatory arrest (DHCA), Protein S100, brain protection
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Abdul-Khaliq, Hashim: Untersuchungen zur Entwicklung neuroprotektiver Strategien bei operativer Behandlung angeborener Herzfehler; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 01.10.2002, urn:nbn:de:kobv:11-10023866
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die vorliegende Arbeit setzt sich mit den funktionellen und strukturellen Veränderungen im Zentralnervensystem im Zusammenhang mit angeborenen Vitien und deren chirurgischer Behandlung mit Hilfe der extrakorporalen Zirkulation (EKZ) sowohl klinisch als auch tierexperimentell auseinander mit dem Ziel, neuroprotektive Strategien zu entwickeln. Wir haben mit den verfügbaren Methoden der Neuroüberwachung die charakteristischen Verläufe definiert und beschrieben. Zusätzlich wurden diese nicht-invasiven Methoden wie die Nahinfrarot-Spektroskopie sowohl klinisch als auch tierexperimentell validisiert. Es konnte jedoch gezeigt werden, dass diese Methoden eine zuverlässig signifikante globale Alteration in der Oxygenation und Perfusion anzeigen. Durch das Erarbeiten und die Charakterisierung des Verlaufs der Serumwerte des astroglialen Proteins S-100B wurde die klinische Wertigkeit genauer definiert. Es konnte klinisch und tierexperimentell gezeigt werden, dass die abnorm erhöhten Werte des S-100B im Serum von einem signifikanten diagnostischen Wert sind. Im Gegensatz dazu wurde die untergeordnete Rolle der Bestimmung von neuronalen Marker im Serum bestätigt. Durch die tierexperimentellen Arbeiten wurde gezeigt, dass die überwiegenden morphologischen Veränderungen nach EKZ im Gehirn in den Astrozyten und Gliazelen zu finden sind. Die neuronale Zelldegeneration war nach dem tiefhypothermen Kreislaufstillstand überwiegend in Form von hypoxischer Zellnekrose. Die apoptotische Zelldegeneration trat zellspezifisch im Gyrus Dentatus des Hippocampus auf. Vor allem konnte die bedeutende protektive Rolle der Hypothermie und der hypothermen Perfusion der EKZ demonstriert werden. Bei einer effektiven systemischen Kühlung an der EKZ könnte ein Kreislaufstillstand ohne signifikante neuronale Schädigungen überstanden werden. Die EKZ und der tiefhypotherme Kreislaufstillstand stellen an sich für das unreife Gehirn eine grobe nicht-physiologische Situation dar. Im Tiermodel könnte histologisch gezeigt werden, das die systemische Vorbehandlung mit Methylprednisolone keine protektive Wirkung hat. Obwohl eine signifikante Neuroprotektion durch Gabe von FK506 und Cyclosporin unter extremen Bedingungen der EKZ und tiefhypothermem Kreislaufstillstand erzielt wurde, bedarf es vor einer klinischen Anwendung weiterer tierexperimenteller und klinischer Überprüfungen.
Abstract (eng):
The aim of our clinical and experimental studies was to evaluate functional and structural changes in the brain during corrective cardiac surgery using cardiopulmonary bypass (CPB) and deep hypothermic circulatory arrest (DHCA) in order to develop neuroprotective strategies. Using the available neurmonitoring methods such as the transcranial Doppler and near infrared spectroscopy (NIRS) characteristic changes in cerebral perfusion and oxygenation were defined and described according to the changes in hemodynamic parameters such perfusion pressure, temperature and flow rate. The diagnostic value of the astrocytic cell protein S100B was evaluated by measurement of the serum concentrations in infants and children with and without neurological complications. Additionally, the normal and abnormal release patterns were evaluated in experimental setting using an animal model of CPB and DHCA. According to the neuropathological assessment of the brain initial morphological changes were found predominantly in the astroglial cells. Systemic hypothermic perfusion on CPB before the induction of circulatory arrest period of 60 minutes was significantly protective. Ischemic neuronal injury in form of cell nekrosis was found in different brain region particularly after the prolongation of circulatory arrest time in deep hypothermia. The apoptotic cell death was found predominantly in the hippocampal region of the dentate gyrus. The routinely prophylactic systemic use steroid during cardiac surgery is not protective against ischemia and has been found to induce apoptosis in the hippocampus. In the same model the systemic pre-treatment with single high dose of Cyclosporin and FK506 decreased significantly the ischemic neuronal cell injury in different brain region. However, before clinical use further studies are necessary to optimise the dose and mode of application.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 15 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 30 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 28 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 31 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 42 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 15 10 14 4 9 3 12 5 10 10 6 6 8 7 4 7 6 5 2 4 4 4 3 5 4 2 4 9 18 17 3 5 18 9 5 10 2
HTML 12 16 12 18 18 30 36 22 27 26 18 18 16 14 29 21 25 17 15 22 22 28 28 26 21 15 20 26 26 55 31 35 42 26 23 19 21
PDF 4 8 5 5 8 4 11 13 14 14 15 22 18 17 21 30 17 43 27 19 27 56 39 36 16 27 36 36 50 44 50 53 54 51 81 44 50

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 269 (7.27 pro Monat)
  • HTML – 876 (23.68 pro Monat)
  • PDF – 1065 (28.78 pro Monat)
 
 
Generiert am 30.09.2014, 09:14:33