edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Jens Rodenwaldt
Titel: Magnetresonanztomographie, Mehrschicht-Spiral-CT und Elektronenstrahl-CT zur morphologischen und funktionellen Diagnostik der koronaren Herzkrankheit – methodische Entwicklungen, experimentelle Ergebnisse und Perspektiven
Gutachter: Dietbert Hahn; Walter Heindel
Erscheinungsdatum: 27.03.2003
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10042473)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10024246)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Magnetresonanztomographie, Kardiovaskuläre Erkrankung, Myokardiale Ischämie, Stenosierte Koronararterien, Mehrschicht-Spiral-CT Koronarangiographie
Schlagwörter (eng): Cardiovascular disease, Myocardial Ischemia, Magnetic Resonance Imaging, Stenotic Coronary Arteries, Multislice spiral CT coronary angiography
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Rodenwaldt, Jens: Magnetresonanztomographie, Mehrschicht-Spiral-CT und Elektronenstrahl-CT zur morphologischen und funktionellen Diagnostik der koronaren Herzkrankheit – methodische Entwicklungen, experimentelle Ergebnisse und Perspektiven; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 27.03.2003, urn:nbn:de:kobv:11-10024246
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Magnetresonanztomographie (MRT), die Mehrschicht-Spiral-Computertomographie (MSCT) und die Elektronenstrahl-Computertomographie (EBCT) sind nichtinvasive diagnostische Verfahren, welche die bisherige kardiale Bildgebung zumindest in Teilbereichen ersetzen oder ergänzen können. MR-Perfusions- und MR-Funktionsuntersuchungen konnten in der vorgelegten Arbeit direkte Parameter der myokardialen Vitalität regional erfassen. Die Signalintensitäten im Blut und im Herzmuskel dienten zur quantitativen Bestimmung der Myokardperfusion. Die Ortsauflösung ermöglichte eine Differenzierung der subendo- und der subepikardialen Durchblutung. Zusätzliche Streßuntersuchungen steigerten die Sensitivität des Verfahrens. Relativ geringgradige Koronarstenosen ließen sich durch vornehmlich subendokardial lokalisierte Perfusionsdefekte nachweisen. MR-Tagging- Funktionsanalysen konnten durch ein artifizielles Markierungsgitter zwischen endokardial lokalisiertem Narbengewebe und epikardial liegendem vitalem Gewebe differenzieren. Die Dehnungen, Stauchungen und Rotationen des Myokardverbandes wurden registriert und ausgewertet. Die MSCT und die EBCT wurden als Röntgenverfahren für die nichtinvasive Koronarangiographie verglichen. Bei der Definition der Gefäßkonturschärfe über die Anstiegssteilheit der CT-Dichtewerte zeigte sich eine bessere Abbildungsqualität der MSCT gegenüber der EBCT. Die Bestimmung der Segmenterkennbarkeit zeigte, dass mit der MSCT signifikant mehr erkannt werden konnten. Die vorgestellten kardialen MR- und CT-Untersuchungen konnten aus Gründen der Reproduzierbarkeit sowie aufgrund des Strahlenschutzes nur tierexperimentell durchgeführt werden. Die Validität der unterschiedlichen Tiermodelle ist in vorausgegangenen Studien belegt worden. Die in der Literatur verfügbaren Ergebnisse am Menschen bestätigen in vieler Weise die vorgelegten Daten.
Abstract (eng):
Magnetic resonance imaging (MRI), multislice spiral computed tomography (MSCT), and electron-beam computed tomography (EBCT) are noninvasive imaging modalities that may supplement or in part even replace established diagnostic procedures for assessment of the heart. MRI perfusion and functional studies were shown to enable determination of direct parameters of regional myocardial vitality. The signal intensities of blood and myocardium served to quantify myocardial perfusion. The spatial resolution allowed for differentiating subendocardial and subepicardial perfusion. Additional stress tests improved the sensitivity of the procedure. Relatively low-grade coronary artery stenoses were identified by the presence of perfusion gaps primarily in subendocardial location. Functional analysis by means of MRI tagging using an artificial grid allowed for differentiating endocardial scar tissue from epicardial vital tissue. Extension, compression, and rotation of the myocardial complex were recorded and analyzed. MSCT and EBCT were compared as radiographic procedures for noninvasive coronary angiography. MSCT was found to be superior to EBCT in terms of image quality defined as vascular contour sharpness determined as the steepness of the increase in CT densities. Assessment of segment identification showed that significantly more segments were visualized by MSCT. The cardiac MRI and CT studies presented here could only be performed in animals because of the radiation exposure involved and to ensure reproducibility of the results. The validity of the different animal models used has been demonstrated in preceding studies. The results of the present animal experiments are in agreement with many of the human data published in the literature.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 1 Zugriffe HTML: 77 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 87 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe HTML: 105 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 90 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 129 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 97 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 131 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 188 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 168 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 138 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 180 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 170 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe HTML: 144 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 131 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 108 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 141 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 88 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 216 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 175 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe HTML: 189 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 212 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 195 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 128 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 188 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe HTML: 171 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 166 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 180 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 195 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 186 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 252 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 214 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 219 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 214 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 249 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 204 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 198 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 171 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 180 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 1 1   6   1 4 2   1 1 3   1 3 7   3 1   5 1 1 4   2 7 5 5 2 4 3 1 6 5 5 3 6
HTML 77 87 105 90 129 97 131 188 168 138 180 170 144 131 108 141 88 216 175 189 212 195 128 188 171 166 180 195 186 252 214 219 214 249 204 198 171 180
PDF 9 6 8 10 28 3 13 14 11 17 29 15 8 7 11 10 11 31 25 29 30 30 32 21 26 16 27 47 62 70 91 97 94 97 70 48 45  

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 100 (2.63 pro Monat)
  • HTML – 6274 (165.11 pro Monat)
  • PDF – 1198 (31.53 pro Monat)
 
 
Generiert am 01.10.2014, 18:12:41