edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Daniela Margarete Efler
Titel: Wiedererkennung ungefilterter und Fourier-gefilterter Schwarzweißmuster duch Honigbienen (Apis mellifera L.) – Evidenz für Parameterextraktion ohne retinotopes Template-Matching
Gutachter: B. Ronacher; J. Erber; M. Giurfa
Erscheinungsdatum: 02.07.2004
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10072380)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10032551)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Honigbienen, Mustererkennung, Template-Matching, Parameter Extraktion, Fourier-Filterung, Frugalheuristik, Take-the-Best, Videoanalyse
Schlagwörter (eng): Honeybees, pattern discrimination, template matching, parameter extraction, Fourier filters, frugal heuristics, take-the-best, video analysis
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Efler, Daniela Margarete: Wiedererkennung ungefilterter und Fourier-gefilterter Schwarzweißmuster duch Honigbienen (Apis mellifera L.) – Evidenz für Parameterextraktion ohne retinotopes Template-Matching; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 02.07.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10032551
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Honigbienen (Apis mellifera L.) sind in der Lage mit ihren Komplexaugen visuelle Muster wahrzunehmen und die Musterinformation im Zentralen Nervensystem zu speichern und für Ähnlichkeitsbewertungen wieder abzurufen. Die vorliegende Arbeit zeigt klare Evidenz gegen eine ausschließliche Bewertung von Schwarzweißmustern mit Hilfe von Template-Matching-Mechanismen. Mit systematisch abgewandelten Dressurparadigmen trainierte Bienen bewerteten Muster unabhängig von der erfolgten Dressur stets bevorzugt gemäß eher grober Mustereigenschaften, wie zum Beispiel die Parameter "schwarzer Musterzentralbereich" und "Musterzerstreutheit". Veränderte man in einem weiteren Versuchansatz die Musterinformation der Schwarzweißmuster zudem gezielt durch geeignete Fourier-Filterung, zeigte sich, dass Bienen zur Musterdiskriminierung bereits die Frequenzinformation von 2 - 8 Schwingungen/Bildbreite genügte. Diese Unschärfe der bewerteten Bildinformation ließ sich nicht ausschließlich aus den optischen Eigenschaften des visuellen Apparates der Bienen ableiten. Videodokumentationen und Einzelbildanalyse des Flugverhaltens der Bienen vor den Mustern ergaben zudem keinerlei Hinweise für eine Nutzung des Flugverhaltens als Bewertungsgrundlage zur Musterdiskriminierung. Die erhaltenen Ergebnisse zur Musterdiskriminierung wurden vor dem Hintergrund eines ökonomischen Entscheidungsmodells für menschliches Verhalten, den Frugalheuristiken, diskutiert und Hinweise auf eine ökonomische Bewertungsstrategie der Bienen entsprechend einer Take-The-Best-Heuristik gefunden.
Abstract (eng):
Honeybees (Apis mellifera L.) are able to perceive visual patterns through their compound eyes and store the visual information in the central nervous system for subsequent use in pattern discrimination tasks. This thesis provides clear evidence against the assumption that pattern discrimination relies exclusively on template matching mechanisms. Bees discriminated pairs of patterns preferential using extracted pattern parameters. Within this thesis the preferred parameters of the bees following the training paradigms were coarse parameters such as "black centre" and "pattern disruption". In experiments with Fourier filtered patterns the frequency information of the patterns were additionally reduced. The results showed that bees could discriminate patterns using only 2 - 8 cycles/pattern-width of the frequency information. The fuzziness of the exploited visual information could not be assigned to restrictions of the visual system of bees. Additional documentation and single picture analysis of the videotaped flight behaviour in front of the patterns provided no evidence for bees using their flight behaviour in order to enhance the pattern discrimination ability. Application of economic human decision models (frugal heuristics) to the behavioural results showed clues that bees'' decisions could be explained with the help of the Take-The-Best-heuristic.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe HTML: 22 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe HTML: 33 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 24 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 34 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 36 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 23 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 25 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe HTML: 35 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe HTML: 66 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe HTML: 50 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe HTML: 27 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe HTML: 32 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe HTML: 26 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 2 2 6   4 3   9   1 2       4 1   1   1 1 1 2 2   3 1              
HTML 17 11 25 22 38 23 33 24 34 21 9 16 14 20 36 25 38 14 14 21 29 15 15 23 18 18 25 35 46 66 50 27 32 26
PDF 11   6 9 11 10 12 14 7 20 6 14 11 15 21 12 22 38 43 30 36 21 23 18 17 15 26 27 32 34 57 63 47 39

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 46 (1.35 pro Monat)
  • HTML – 880 (25.88 pro Monat)
  • PDF – 767 (22.56 pro Monat)
 
 
Generiert am 24.07.2014, 10:28:27