edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Tsang-Long Liu
Titel: Der Wanderweg der Selbsterkenntnis
Gutachter: Beatrix Himmelmann; Volker Gerhardt
Erscheinungsdatum: 08.07.2004
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10033064)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10032635)
Fachgebiet(e): Philosophie
Schlagwörter (ger): Selbsterkenntnis, Selbst, Ethik, Leib
Schlagwörter (eng): Self-knowledge, Self, Ethics, Body
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Zitationshinweis: Liu, Tsang-Long: Der Wanderweg der Selbsterkenntnis; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I , publiziert am 08.07.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10032635
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Nietzsche betrachtet menschliches Leben als eine Wanderung ins Unbekannte. Philosophisches Denken ist ihm zufolge ein niemals abgeschlossener Selbstfindungsprozess und eine bodenlose, abgrundtiefe Auseinandersetzung mit sich selbst. Auf den Verlauf des Zweifels an der Selbsterkenntnis und ihrer Neubegründung baut Nietzsches Leibphilosophie auf. Ethik ist für Nietzsche ein Weg der Selbsterkenntnis. Das ist kein Weg mit einem letzten, sicheren Ziel, sondern ein Wanderweg, auf dem der freie Geist "seine Freude an dem Wechsel und der Vergänglichkeit" hat. Der Wanderer ist ein Schaffender, der keine leblose Wahrheit, sondern Selbststeigerung und Selbstüberwindung sucht und versucht. Eine fehlende Sinngebung als Folge von Nihilismus betrachtet Nietzsche nicht nur als Gefahr, sondern auch als Chance, statt einer äußeren Autorität eine innere Authentizität zu gewinnen.
Abstract (eng):
Nietzsche regards human life as a migration into unknown territory. Philosophical thinking is according to him a never-ending process towards self-knowledge and a soilless, abyss-deep argumentation with oneself. In the process of doubting the possiblity of self-knowledge and establishing a new foundation for it develops Nietzsches "body-philosophy". Ethics is for Nietzsche a way towards self-knowledge. This is not a way with a single, finite, and safe aim. Rather the free spirit enjoys its flexibility. The wanderer is an autonomous man who looks not for lifeless truth but only for "self-increase" and "self-overcoming". Nihilismus is for Nietzsche not a danger but a challenge. It is overcome not by a reliance on an external authority but on an internal authenticity.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 8 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 3 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 7 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 19 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 6 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 25 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 29 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 12 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 23 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 37 Zugriffe HTML: 53 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe Startseite: 40 Zugriffe HTML: 52 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe Startseite: 33 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe Startseite: 34 Zugriffe HTML: 52 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe HTML: 29 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 5 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite 8 8 6 3 8 4 2 13 1 1 6 2 2 2 7 3 1 4 1 7 14 25 11 29 11 12 13 27 23 37 40 33 34 19 8 3 1 8
HTML 8 5 3 7 13 55 4 19 6 15 8 13 8 12 14 9 8 11 10 9 14 20 12 10 13 10 12 17 21 53 52 44 52 29 8 5 5 9
PDF 22 15 13 39 22 13 12 17 14 64 35 11 15 18 22 12 36 39 34 33 39 43 37 35 24 28 28 47 65 74 85 87 79 67 33 16 46 49

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 437 (11.5 pro Monat)
  • HTML – 623 (16.39 pro Monat)
  • PDF – 1368 (36 pro Monat)
 
 
Generiert am 26.11.2014, 15:55:38