edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Habilitationsschrift

Autor(en): Cyrus Khodadadyan-Klostermann
Titel: Biomechanische, histomorphologische und radiologische Analyse der proximalen Tibia
Gutachter: Klaus-Michael Stürmer; Pietro Regazzoni
Erscheinungsdatum: 14.10.2004
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10041183)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10032852)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Knochenstrukturanalyse der proximalen Tibia, Biomechanik der proximalen Tibia (Indentation), Histomorphometrie der proximalen Tibia, biomechanische Testung von Ilizarov Composite, LISS und konventioneller Abstützplatte, Implantat- Design
Schlagwörter (eng): bone structure of the proximal tibia, biomechanics of the proximal tibia, histomorphometry of the proximal tibia, biomechanical testing of Ilizarov composite, LISS and buttress plate, implant design.
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Khodadadyan-Klostermann, Cyrus: Biomechanische, histomorphologische und radiologische Analyse der proximalen Tibia; Habilitationsschrift, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 14.10.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10032852
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Es erfolgt eine Knochenstrukturanalyse der proximalen Tibia unter Berücksichtigung verschiedenster radiologischer, biomechanischer und histomorphometrischer Aspekte. Die regionen-, alters- und geschlechtsspezifischen Aspekte dieser Problemregion werden herausgearbeitet. Der eindeutige Nachweis einer regionen-abhängigen Verteilung der Knochendichte und der biomechanischen Eigenschaften in der proximalen Tibia ist eines der Hauptergebnisse der vorliegenden Studie. In der proximalen Tibia besteht eine signifikante Abnahme der Knochendichte von proximal nach distal. Im zentralen Bereich der proximalen Tibia besteht in allen Sektionen im Vergleich zu den anterior/posterior und medial/lateral liegenden Gebieten die niedrigste Knochendichte. In der vorliegenden Studie wurde die proximale Tibia in 3 Etagen (von proximal nach distal) unterteilt. Beim Vergleich der auf diesen Etagen aufgebrachten ROIs (region of interest,jeweils 5 in den beiden proximalen Etagen und 4 im distalen Abschnitt) zeigte sich in den beiden proximalen Etagen lateral (Ebene I anterolateral/ Ebene II posterolateral) die höchste Knochendichte. Im Gegensatz dazu zeigte sich in der distalen Etage anteromedial die höchste Knochendichte. Weiterhin wurden die 3 gängigen Stabilisierungsverfahren für diese Region einer umfangreichen biomechanischen Testung unterzogen. Es zeigte sich, dass der Ilizarov Fixateur bei den verschiedensten Lastfällen meist das instabilste Implantat war. Trotz der biomechanischen Defizite konnten die in der klinischen Studie mit Composite Fixateur versorgten Frakturen trotz erheblichem Weichteilschaden und instabiler Fraktursituation zur Ausheilung gebracht werden. Das LIS-System erwies sich gegenüber der konventionellen Abstützplatte hinsichtlich der biomechanischen Steifigkeit sowohl in der statischen als auch in der zyklischen Testung als gleichwertiges oder sogar biomechanisch günstigeres Implantat. Diese positiven klinischen wie biomechanischen Erfahrungen führen auch zur Förderung der Entwicklung anderer winkelstabiler Fixateur interne-Systeme in den verschiedensten Problemregionen (Pilon tibiale, proximaler und distaler Humerus, distaler Radius). Als wesentliche neue Therapieansätze für das operative Vorgehen in der Problemregion der proximalen Tibia lassen sich die folgenden Gesichtspunkte herausarbeiten: 1) Knochendichteadaptierte Implantat- und Schraubenpositionierung bei der konventionellen Osteosynthese, 2) Knochendichteadaptierte Pin- und Olivendrahtpositionierung bei externen Fixationsverfahren (Ilizarovringfixateur, Fixateur externe) im Bereich der proximalen Tibia, 3) Implantatverbesserungen (LISS-Schraubenkonfiguration und -positionierung, Plattendesign, Umstellungsplatte, Verriegelungsbolzen bei Marknägeln wie UTN, PTN), 4) Prothesenverbesserung (knochendichteadaptiertes Zapfendesign mit 3 Zapfen für die tibiale Komponente).
Abstract (eng):
In this study an analysis of the bone structure of the proximal tibia was performed with special attention paid to the different radiological, biomechanical and histomorphometrical aspects. Region-, age- and gender-specific attributes of the localised bone were also examined. Evidence of a region related variation of bone density and biomechanical behaviour is one of the main results of this study. In the proximal tibia, a significant reduction in the bone density exists from proximal to distal. In comparison to the anterior/posterior or medial/lateral areas, the lowest bone mineral densities were found in the central region. In this study the proximal tibia was divided into 3 different levels (from proximal to distal). When comparing the different regions of interest (ROIs) 5 each in the two proximal levels and 4 in the most distal level), the lateral regions (level 1 anterolateral/ level 2 posterolateral) presented the highest bone mineral density. In contrast, the highest bone density in the distal- level was detected in the anteromedial region. Furthermore, complex biomechanical testing of- 3 common fixation techniques for fracture situations of the proximal tibia was performed. It was shown that the Ilizarov fixator was the most unstable implant in several load tests. Despite this biomechanical deficit fractures treated by composite- fixators in different clinical trails healed uneventfully, even with severe soft tissue damage or an unstable fracture situation. In comparison to the conventional buttress plate, the LIS-System was an equal or superior implant, both in static and cyclic stiffness testing. These clinical and biomechanical experiences lead to the development of other angle stable internal fixator systems for different problematic regions (tibial plafond, proximal and distal humerus, distal radius). The following new therapeutic aspects were developed for the surgical treatment of the proximal tibia: 1) Bone mineral density adapted implant-and screw placement in conventional plating. 2) Bone density adapted pin- and olive wire placement during external fixation (ilizarov ring fixator, external fixator) techniques of the proximal tibia. 3) Improvement of implant design (LISS screw configuration and- placement, plate design, locking bolt configuration in nails). 4) Improvement of prosthetic design (bone density adapted design of the tibial components)
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe HTML: 78 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 66 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 74 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 70 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 89 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 55 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 83 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 92 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 78 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 73 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 76 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe HTML: 75 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 82 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe HTML: 78 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 103 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 98 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 74 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 101 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe HTML: 111 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 102 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 96 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe HTML: 84 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 80 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 84 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 92 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 102 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 113 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 117 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 114 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 180 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe HTML: 173 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 155 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 177 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 116 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe HTML: 145 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 156 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 126 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe HTML: 137 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe HTML: 169 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 135 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 4 1 4 2 2 6 8 1 6 4 1   2   6 6 1 2   1 5   1 1 3 3 3 1 4 3   4 3 2   3 1   1 5
HTML 78 66 74 70 89 55 83 92 78 73 76 75 82 78 103 98 74 101 111 102 96 84 80 84 92 102 113 117 114 180 173 155 177 116 145 156 126 137 169 135
PDF 23 14 15 26 14 18 26 13 21 34 24 33 35 17 28 24 20 37 41 25 36 26 26 27 16 35 31 25 30 28 37 33 30 25 32 37 23 24 41 31

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 100 (2.5 pro Monat)
  • HTML – 4209 (105.23 pro Monat)
  • PDF – 1081 (27.03 pro Monat)
 
 
Generiert am 22.12.2014, 22:54:48