edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Eva Nicole Seidel-Schneider
Titel: Die Risikofaktoren und Komplikationen in der chirurgischen Strumatherapie
Gutachter: H. P. Lemmens; J. M. Langrehr; M. Knoop
Erscheinungsdatum: 30.04.2004
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10033401)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Schilddrüsechirurgie, Postoperative Rekurrensparese, Postoperative Hypokalzämie, Risikofaktoren
Schlagwörter (eng): Thyroid Surgery, Recurrent Nerve Palsy, Hypocalaemia, Riskfactors
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Seidel-Schneider, Eva Nicole: Die Risikofaktoren und Komplikationen in der chirurgischen Strumatherapie; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 30.04.2004, urn:nbn:de:kobv:11-10033401
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
In der chirurgischen Therapie von Schilddrüsenerkrankungen bestehen weiterhin kontroverse Diskussionen hinsichtlich der adäquaten Operationstechnik bei bilateralen Resektionen. Rezidiv- und Komplikationsvermeidung stellen hohe Anforderungen an die Schilddrüsenchirurgie. Darüberhinaus bestehen weltweit divergierende Meinungen über Risikofaktoren für die spezifischen Operationskomplikationen, die postoperative Rekurrensparese und Hypokalzämie. In der chirurgischen Abteilung der Universitätsklinik Charité, Campus Virchow-Klinikum wurden im Rahmen einer prospektiven Schilddrüsenstudie 2728 Patientendaten aus den Jahren 1985-1999 erhoben und statistisch ausgewertet. Anhand der multivariaten Regressionsanalyse wurde gezielt nach Risikofaktoren für spezifische Operationskomplikationen gesucht. Das individuell indizierte chirurgische Vorgehen basiert auf dem operativen Standard, der neben überdurchschnittlich häufig angewandten ausgedehnten Resektionsverfahren ein Operieren in exakter Mikrodissektionstechnik mit Darstellung und Schonung der anatomischen Leitstrukturen beinhält. Bei den spezifischen Komplikationen waren 4,3% transiente und 0,4% permanente Rekurrensparesen sowie 19,5% transiente und 0,9% permanente Hypokalzämien zu verzeichnen. Die multivariate Analyse wurde sowohl für das Gesamtpatientengut als auch nur für Patienten mit benignen Schilddrüsenerkrankungen durchgeführt. Für die erste Gruppe ergab die Thorakotomie einen Risikofaktor für eine postoperative Rekurrensparese und Frauen, Strumen mit retrosternalem Anteil sowie Near Total-Operationsverfahren waren jeweils Risikofaktoren für eine postoperative Hypokalzämie. Für die zweite, benigne Patientengruppe stellten beidseitig voroperierte Patienten ein signifikantes Risiko für eine Rekurrensparese und Morbus Basedow-Patienten, Patienten mit sehr grossen Schilddrüsen (WHO III Struma, Schilddrüsen mit retrosternalem Anteil) sowie Near Total-Verfahren jeweils ein Risikofaktor hinsichtlich einer postoperativen, überwiegend transienten Hypokalzämie dar. Eine solide Interpretation der gewonnen Ergebnisse erlaubt die Schlussfolgerung bei Beachtung einer kleinen Gruppe von Risikopatienten, dass unter Berücksichtigung klarer Standards für Indikation und Operationsverfahren Schilddrüseneingriffe heutzutage sehr sicher und effektiv durchzuführen sind.
Abstract (eng):
The surgical therapy of thyroid diseases gives reason for controverse discussion concearning the appropriate surgical technique by bilateral resection. The avoidance of recurrent goiter and surgical complications is a great demand for thyroid surgery. In addition to that exist worldwide diverge opinions about riskfactors for the specific complications after thyroid operations, recurrent laryngeal nerve palsy and hypocalcaemia. In the department of surgery, universityhospital Charité, campus Virchow-Klinikum, Berlin, Germany were 2728 patientfacts collected and statistically evaluated within a prospective study from 1985-1999. By means of the multivariate logistic regression analysis riskfactors for the specific surgical complications were searched. The individually indicated surgical procedure based upon standardized surgery, that contains beside numerous extended resections than average also the exact mikrodissection technique with preparation and preservation of all important anatomical structures. These study showed 4,3% transient and 0,4% permanent recurrent laryngeal nerve palsies as well as 19,5% transient and 0,9% permanent hypocalcaemiae. The whole number of patients and the patients with benign thyroid diseases were analysed through multivariat logistic regression separately. So, for the first group thoracotomy proved to be a riskfactor for recurrent nerve palsy just as femal patients, retrosternal goiter and near total resections showed to be riskfactors for hypocalcaemia. For the second, the benign group bilateral reoperation for recurrent goiter revealed to be riskfactor for recurrent nerve palsy. Graves´~disease, very large goiter (WHO III and retrosternal goiter) and near total resection showed to be a riskfaktor for a hypocalcaemia (mainly transient). A solid interpretation of the achieved results allows the conclusion by attention to a small group of riskpatients, that today thyroid surgery can be performed very safely and effectively when standards for indication and surgical techniques are considered.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 93 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 84 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 5 3 4 2 2 1 6     11 8 4         3 2 5 3 3 10 4 3 7 9 10 7 7 10 11
PDF 43 21 64 66 54 62 71 74 58 93 71 50 51 73 57 27 67 87 79 58 84 61 47 60 39 46 65 52 63 73 91

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 140 (4.52 pro Monat)
  • PDF – 1907 (61.52 pro Monat)
 
 
Generiert am 24.04.2014, 09:26:48