edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Helga Köhler
Titel: Wissenschaftliche Bildung im Alter - ein Beitrag zur Emanzipation der Frau? – Eine qualitative empirische Studie
Gutachter: Jürgen Wittpoth; Ortfried Schäffter
Erscheinungsdatum: 23.08.2005
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10045216)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10044619)
Fachgebiet(e): Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Schlagwörter (ger): BILDUNG, ALTER, GESCHLECHT, EMANZIPATION
Schlagwörter (eng): EDUCATION, AGE, GENDER, EMANCIPATION
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
Zitationshinweis: Köhler, Helga: Wissenschaftliche Bildung im Alter - ein Beitrag zur Emanzipation der Frau? – Eine qualitative empirische Studie; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 23.08.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10044619
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Ausgangspunkt der Arbeit ist die Frage, inwieweit die wissenschaftliche Bildung älterer Erwachsener, hier speziell von Frauen, emanzipative Potenziale hervorbringt und befördert. Anhand der empirischen Untersuchung von Seniorstudiengängen an zehn ausgewählten deutschen Hochschulen wird untersucht, welche persönlichkeitsformenden emanzipativen Effekte das Seniorstudium entwickelt. Im Sinne einer theoretischen Kontextualisierung der Arbeit wird dabei zunächst gefragt, wie sich Emanzipation im Feld von Bildungs- , Alters- und Geschlechterforschung darstellt. Dabei nimmt die vorliegende Untersuchung insbesondere Bezug auf die so genannte „reflexive Wende“ in der Erwachsenenbildung, die ausgehend von Alltag und Lebenswelt der Subjekte Bildung als lebenslangen Gestaltungsprozess definiert, sowie auf den „Strukturwandel des Alters“ und aktuelle Konzepte eines selbstgesteuerten Lernens im Alter. Die Arbeit liefert weiterführende Erkenntnisse darüber, wie sich geschlechterdifferente Ausgangslagen und Sozialisation auf Studienverhalten und Studienergebnisse, aber auch auf die Persönlichkeitsentwicklung insbesondere von Frauen im Seniorenstudium auswirken. Dass Frauen, die bundesweit zwei Drittel aller Seniorstudierenden bilden, trotz ungünstigerer Ausgangslagen gleichwohl einen größeren Anteil bei den Zertifikatsabschlüssen belegen, deutet auf eine hohe Motivation und nicht zuletzt ein erhebliches (nachholendes) Interesse nach selbstbestimmter Lebensgestaltung im Alter hin. Sie nehmen Lebenskrisen und Brüche zum Anlass der Neuorientierung und Weiterentwicklung durch Lernen im Alter. Zu konstatieren sind letztlich deutliche emanzipative Effekte, die sich in einem Zuwachs an Kompetenz, Status und dem damit einhergehenden Selbstbewusstsein äußern.
Abstract (eng):
The starting point of this work is to question how far academic education for senior citizens generates and promotes emancipative potential, dealing in this case specifically with women. On the basis of the empirical study of courses for senior citizens at ten selected German colleges, it was investigated which personality forming emancipative effects are developed by these courses. In the sense of a theoretical contextualisation of this work, it was initially questioned in the process of the study how emancipation is reflected in the fields of educational, age and gender research. The work at hand included specific reference to both the so-called “reflexive turning point” in adult education, which defines education as a life long design process based on the everyday life and environment of the subject, as well as the “structural transformation of ageing” and current concepts of a self-directed learning with age. The study provided continuative insights into the effects of differing gender starting points and socialization on study behavior and results, but also into personality development, especially that of women in senior citizen study courses. Despite their unfavorable starting point, women, who nationally make up two thirds of all senior citizen students, take up a larger share of the graduation certificates. This indicates a high motivation and not lastly a considerable (rallying) interest towards a self-determined life as senior citizens. They take life crises and disruptions to prompt new orientation and further development by means of learning in older age. Clear emancipative effects are ultimately to be stated, manifesting themselves in a growth of competence, status and the associated self-confidence.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 22 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 4 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe HTML: 18 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 9 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 10 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 15 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 21 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 17 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 13 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 8 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe HTML: 11 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 14 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 16 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 41 Zugriffe PDF: 78 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe HTML: 44 Zugriffe PDF: 96 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 40 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 38 Zugriffe PDF: 88 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 20 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite 22 12 16 9 12 11 14 22 10 11 14 14 10 12 17 11 12 11 11 11 11 10 13 12 9 16 13 10 17 13 13 11 10 10
HTML 8 4 8 16 8 9 8 18 14 17 17 13 14 9 16 10 10 8 13 8 15 21 17 13 8 11 14 16 38 41 44 40 38 20
PDF 28 8 16 11 19 4 17 27 21 19 29 16 25 26 51 33 51 45 29 29 40 37 46 40 22 39 68 65 69 78 96 65 88 74

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 430 (12.65 pro Monat)
  • HTML – 564 (16.59 pro Monat)
  • PDF – 1331 (39.15 pro Monat)
 
 
Generiert am 12.07.2014, 13:29:58