edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Dogan Kaner
Titel: Vergleich systemischer antibiotischer und lokaler antiseptischer Zusatzmedikation in der Therapie der generalisierten aggressiven Parodontitis
Gutachter: Christof Dörfer; Gregor Petersilka; Jean-Pierre Bernimoulin
Erscheinungsdatum: 14.09.2005
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10047419)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): generalisierte Aggressive Parodontitis, Scaling/Root planing, Amoxizillin / Metronidazol, Chlorhexidin, Controlled-Delivery-Device (PerioChip), Calprotectin
Schlagwörter (eng): generalized aggressive periodontitis, scaling/root planing, amoxicillin / metronidazole, chlorhexidine, controlled delivery device (PerioChip), calprotectin
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Kaner, Dogan: Vergleich systemischer antibiotischer und lokaler antiseptischer Zusatzmedikation in der Therapie der generalisierten aggressiven Parodontitis; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 14.09.2005, urn:nbn:de:kobv:11-10047419
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die systemische Verabreichung von Amoxizillin/Metronidazol (AM) als Zusatz zu Scaling/Root planing (SRP) in der Behandlung der generalisierten Aggressiven Parodontitis (gAP) führt zu guten klinischen und mikrobiologischen Ergebnissen. Die lokale antiseptische Zusatzmedikation mit Chlorhexidin in einem Controlled-Delivery-Device (PerioChip, PC) verbessert das Ergebnis von SRP in der Behandlung der Chronischen Parodontitis. Die Anwendung in der Behandlung der gAP ist bisher noch nicht untersucht worden. Ziele: Der Effekt von PC als Zusatz zu SRP in der Therapie der gAP wurde untersucht. Die Wirksamkeit wurde mit der Standardmedikation AM verglichen. Neben klinischen Parametern wurde die Konzentration des Entzündungsmarkers Calprotectin in der Sulkusflüssigkeit (SF) bestimmt. Material/Methode: 36 gAP-Patienten (18/Gruppe, 35+/-4 Jahre) wurden mit SRP und randomisiert entweder mit AM oder PC behandelt. Zur Baseline, 3 und 6 Monate nach SRP wurden die klinischen Parameter PD, CAL, BoP, Pus erhoben sowie SF-Proben tiefer und flacher Referenzstellen entnommen. Die Calprotectin-Konzentration in der SF wurde mittels ELISA bestimmt. Ergebnisse: 3 Monate nach SRP zeigten beide Gruppen signifikante Verbesserungen der klinischen Parameter, wobei noch keine Unterschiede zwischen den Gruppen bestanden. Während die AM-Gruppe stabil blieb, verschlechterten sich mehrwurzelige Zähne und tiefe Referenzstellen der PC-Gruppe wieder signifikant. Nach 6 Monaten wies die AM-Gruppe signifikant mehr CAL-Gewinn und PD-Reduktion auf. Pus war nur noch in der PC-Gruppe nachweisbar. Die Calprotectin-Konzentration war zwar in beiden Gruppen signifikant gesunken, Unterschiede zwischen den Gruppen bestanden jedoch aufgrund hoher Standardabweichungen nicht. Schlussfolgerung: AM zeigte eine bessere klinische Wirksamkeit und Langzeitstabilität als PC. Aufgrund großer interindividueller Variabilität spiegelte die SF-Konzentration von Calprotectin die klinischen Unterschiede nicht wider.
Abstract (eng):
Adjunctive systemic administration of amoxicillin/metronidazole (AM) in generalized aggressive periodontitis (gAP) therapy results in good clinical and microbiological outcome. Adjunctive use of chlorhexidine within a controlled-delivery-device (PerioChip, PC) improves the outcome of scaling/root planing (SRP) in chronic periodontitis therapy. Its effect in the treatment of gAP has not been evaluated. Aims: The effect of adjunctive use of PC in the treatment of gAP was investigated. Efficacy of PC was compared to the standard treatment with AM. Clinical parameters and the concentration of the inflammation marker calprotectin within gingival crevice fluid (GCF) were measured. Material/methods: 36 gAP patients (18/group, 35+/-4 years) were treated by SRP either AM or PC. Clinical parameters PD, CAL, BoP and Pus were recorded at baseline, 3 and 6 months after therapy. GCF was sampled at deep and shallow reference sites and the concentration of calprotectin was measured by ELISA. Results: Both groups showed significant improvements of clinical parameters 3 months after SRP, however differences between groups were not significant. While the AM-group remained clinically stable, multirooted teeth and deep reference sites of the PC-group showed significant deterioration again. 6 months after SRP, the AM-group showed significant more CAL gain and PD reduction. Pus was detectable in the PC group only. The concentration of calprotectin in GCF had significantly decreased in both groups; however differences between groups were not significant due to high standard deviations. Conclusion: AM showed higher efficacy in terms of clinical treatment outcome and long-term stability than PC. Due to high interindividual variability, GCF-concentrations of calprotectin failed to reflect clinical differences.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 7 9 13 10 7 2 3       9 7         4 2 7 4 12 17 7 15 9 9 9 9 12 16 15
PDF 35 13 33 59 40 19 25 29 27 30 35 17 26 19 30 22 43 45 26 27 35 39 37 30 19 53 41 36 60 56 57

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 214 (6.9 pro Monat)
  • PDF – 1063 (34.29 pro Monat)
 
 
Generiert am 18.04.2014, 00:17:14