edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Buch
Autor(en): Philipp Osten
Titel: Die Modellanstalt. Über den Aufbau einer "modernen Krüppelfürsorge" 1905-1933.
Erschienen in: Wissenschaft 79
S. 5-447
Verlag: Mabuse Verlag
Erscheinungsort: Frankfurt am Main
ISBN: 3-935964-64-1
Erstveröffentlichung: 10.10.2004
Veröffentlichung auf edoc: 18.10.2005
Anmerkung: Teilw. zugl.: Berlin, Humboldt-Univ., Diss., 2003
Status: published
not_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10050679)
Fachgebiet(e): Allgemeines, Wissenschaft ; Bibliografien ; Geschichte Deutschlands ; Medizin
Schlagwörter (ger): Rehabilitation, Krankenhaus, Körperbehinderte, Orthopädie, Rachitis, Tuberkulose, Kulturfilm, GeSoLei, Zwangssterilisierung, Patientengeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Oskar Helene Heim, Sozialbiologie, Konrad Biesalski, Kurt Huldschisky, Hans Würtz, Emil Münsterberg
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten

Abstract (ger):
Das Oskar-Helene-Heim für die Heilung und Erziehung gebrechlicher Kinder war eine der bekanntesten Gesundheitseinrichtungen in der Zeit der Weimarer Republik. Die Modellein-richtung für den Aufbau einer „modernen Krüppelfürsorge“ sollte den Weg für die Etablie-rung des neuen medizinischen Faches Orthopädie ebnen. Ziel der Therapie war stets die Er-werbsbefähigung der Patienten. Zu Beginn des Ersten Weltkrieges wurde die dort praktizierte Kombination aus medizinischer Behandlung, Schulung und Berufsausbildung körperbehin-derter Kinder zur Grundlage der „Kriegskrüppelfürsorge“ erhoben. Das Buch beschreibt den Alltag der Patienten, der von spektakulären, oft experimentellen Be-handlungsmethoden ebenso bestimmt wurde wie von den sonderpädagogischen Konzepten des Erziehungsdirektors Hans Würtz. Anhand einer sozialhistorischen Biographie des Ortho-päden Konrad Biesalski und der Auswertung von Patientenakten sowie von Bild- und Text-quellen einer beispiellosen Öffentlichkeitsarbeit wird der Aufbau eines Fürsorgezweiges nachgezeichnet, der bis heute als Ursprung der Rehabilitation gilt. Die Disziplinierung der Kinder blieb nicht auf den Raum der Anstalt begrenzt. In Diaserien, Kinofilmen, Wanderaus-stellungen und Flugblättern wurden die Insassen der Berliner Modellanstalt vorgeführt. An ih-rem Beispiel sollte der wirtschaftliche Nutzen eines Individuums für die Gesellschaft zu ei-nem Kriterium erhoben werden, das ab 1933 zu einer vitalen Gefahr für behinderte Menschen wurde.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 114 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 112 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe PDF: 146 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 123 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 167 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 120 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 153 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 138 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 152 Zugriffe PDF: 175 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 151 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 132 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe PDF: 194 Zugriffe PDF: 265 Zugriffe PDF: 244 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 260 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 184 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 170 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 147 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 226 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 232 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 200 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 186 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 147 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 153 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 207 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 186 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 274 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 214 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 243 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 282 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 266 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 188 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 207 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 180 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 203 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 379 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite 2 1 3 4   1 3 1 3 4 6   5 9 19     2 4 6 3 7 4 7 11 2 3 11 11 7 8 6 9 8 4 8 4 3 10
PDF 81 114 112 110 146 123 167 120 153 138 152 175 151 132 194 265 244 260 184 170 147 226 232 200 186 147 153 207 186 274 214 243 282 266 188 207 180 203 379

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 199 (5.1 pro Monat)
  • PDF – 7311 (187.46 pro Monat)
 
 
Generiert am 26.11.2014, 08:47:27