edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Sascha A. Ahyai
Titel: Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata (HoLEP) versus Transurethrale Elektroresektion der Prostata (TURP) – eine randomisierte Studie an 200 Patienten mit Prostatae kleiner 100 g und urodynamisch nachgewiesener Obstruktion
Gutachter: J. J. Rassweiler; K. Miller; R. M. Kuntz
Erscheinungsdatum: 04.01.2006
Volltext: html (urn:nbn:de:kobv:11-10067507)
pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10056775)
Fachgebiet(e): Medizin
Schlagwörter (ger): Prostata, TURP, HoLEP, Laser
Schlagwörter (eng): TURP, HoLEP, Prostate, Laser
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Zitationshinweis: Ahyai, Sascha A.: Transurethrale Holmiumlaser Enukleation der Prostata (HoLEP) versus Transurethrale Elektroresektion der Prostata (TURP) – eine randomisierte Studie an 200 Patienten mit Prostatae kleiner 100 g und urodynamisch nachgewiesener Obstruktion; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité , publiziert am 04.01.2006, urn:nbn:de:kobv:11-10056775
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.

Abstract (ger):
Ziele: Trotz ihrer signifikanten Morbidität stellt die transurethrale Resektion der Prostata (TURP) den gold standard dar für die instrumentelle Therapie der durch die benigne Prostatahyperplasie (BPH) bedingten Blasenauslassobstruktion. Mit dem Hochleistungs-Holmium: YAG Laser kann endoskopisch, in einer relativ blutungsarmen Weise, Prostatagewebe enukleiert werden. Wir verglichen die Technik der transurethralen Holmium-Laser-Enukleation der Prostata (HoLEP) mit der Standard-TURP bei der operativen Therapie von Prostataadenomen. Wir präsentieren die perioperativen Daten, die Kurz- und Langzeitergebnisse dieser randomisierten klinischen Studie. Material und Methoden: Insgesamt wurden 200 Patienten mit einer urodynamisch nachgewiesenen benignen Prostataobstruktion bei einem Prostatavolumen kleiner 100g im transrektalen Ultraschall in ein TURP- und HoLEP-Kollektiv randomisiert. Alle Patienten wurden präoperativ und postoperativ nach 1,6, 12, 18, 24 und 36 Monaten durch Erhebung des American Urological Association symptom score und Messung der maximalen Harnflussrate und des Restharns evaluiert. Die perioperativen Daten und die postoperativen Ergebnisse wurden verglichen. Alle Komplikationen wurden vermerkt. Ergebnisse: Bei der HoLEP waren die Katheterzeit, der Krankenhausaufenthalt und der Hämoglobinverlust signifikant geringer, jedoch die Operationszeit signifikant länger als bei der TURP. HoLEP und TURP führten zu signifikanter und anhaltender Verbesserung aller Miktionsparameter, wobei der Restharn bis einschließlich 36 Monate postoperativ in der HoLEP Gruppe signifikant geringer blieb. Auch die perioperative Morbidität war bei der HoLEP kleiner; Kontinenz, Potenz und Spätkomplikation waren in beiden Gruppen ähnlich. Schlussfolgerungen: HoLEP ist mindestens genauso effektiv wie TURP. HoLEP dauert länger, jedoch sind die perioperative Morbidität, Katheter- und Krankenhausdauer geringer. Beide Methoden zeigen befriedigende Langzeitergebnisse mit wenigen Spätkomplikationen. Dies bestätigt die Dauerhaftigkeit des Therapieerfolges dieser 2. Verfahren.
Abstract (eng):
Purpose: Transurethral electrocautery resection (TURP) is generally regarded as the gold standard surgical treatment for bladder outflow obstruction due to benign prostatic hyperplasia (BPH) despite its rather high morbidity. The high powered holmium: YAG laser can be used endoscopically to enucleate prostatic tissue in a relatively bloodless manner. The technique of transurethral holmium laser enucleation of the prostate (HoLEP) was compared to standard TURP for the surgical management of prostate adenomas. We present the perioperative data, short and long-term results of this randomized clinical trial. Materials and Methods: A total of 200 patients with urodynamic obstruction with a prostate less than 100 gm on transrectal ultrasound were randomized into 2 comparable groups and assigned to HoLEP or TURP. All patients were assessed preoperatively and followed prospectively 1, 6, 12, 18, 24, and 36 months postoperatively with an American Urological Association symptom score, peak urinary flow rate and post-void residual measurement. Perioperative data and postoperative outcome were compared. All complications were noted. Results: HoLEP was significantly superior to TURP in terms of catheter time, hospital stay and hemoglobin loss but operative time was significantly longer. HoLEP and TURP resulted in a significant and lasting improvement of all parameters with post-void residual volume still significantly better in the HoLEP group at the 36-month assessment. Perioperative morbidity was less in the HoLEP group; continence, potency and late complications were similar in both groups. Conclusion: HoLEP is at least as effective as TURP. HoLEP takes longer than TURP, but perioperative morbidtity, catheter time and hospital stay is less. Both treatments have satisfactory long term results with a low late complication rate. This confirms the durability of these 2 procedures.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe HTML: 71 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe HTML: 54 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 108 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 85 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 77 Zugriffe PDF: 78 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 99 Zugriffe PDF: 109 Zugriffe Startseite: 27 Zugriffe HTML: 87 Zugriffe PDF: 138 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 77 Zugriffe PDF: 115 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 99 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 102 Zugriffe PDF: 114 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 120 Zugriffe PDF: 77 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 90 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe HTML: 88 Zugriffe PDF: 126 Zugriffe Startseite: 25 Zugriffe HTML: 88 Zugriffe PDF: 89 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe HTML: 70 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 102 Zugriffe PDF: 94 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 84 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 128 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 110 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 108 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe HTML: 81 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 67 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 77 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe HTML: 80 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 103 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 86 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 117 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe HTML: 97 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe HTML: 110 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 76 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe HTML: 52 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe HTML: 73 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe HTML: 71 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe HTML: 51 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe HTML: 46 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe HTML: 76 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 18 Zugriffe HTML: 62 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Nov
14
Startseite 7 10 11 4 9 3 6 27 9 18 8 9 9 12 25 17 3 8 4 3 6 3 3 4 2 9 7 8 4 6 2 11 8 11 4   7 5 18
HTML 71 54 108 62 85 77 99 87 77 99 102 120 90 88 88 70 102 84 128 110 108 62 81 67 77 80 103 86 117 97 110 76 52 73 71 51 46 76 62
PDF 40 51 94 71 69 78 109 138 115 131 114 77 68 126 89 62 94 71 70 71 68 57 72 50 34 57 56 56 63 60 64 65 54 55 50 54 69 131 91

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 320 (8.21 pro Monat)
  • HTML – 3296 (84.51 pro Monat)
  • PDF – 2944 (75.49 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.12.2014, 17:57:47