edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Zweigbibliothek Museum für Naturkunde

Titel: Forschungsreise S.M.S. Planet 1906/07 – IV. Band: Biologie
Erscheinungsjahr: 1909
Verlag: Siegismund
Herausgeber: Reichs-Marine-Amt, Dr. Gräf
Finanzierung: Multimedia-Förderprogramm der HU
Herausgeber der Onlineausgabe: Humboldt-Universität
Auflösung (dpi): 400
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10071012)
xml (urn:nbn:de:kobv:11-10057294)
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  

Vorwort:
Vorwort. Das biologische Arbeitsprogramm für die Ausreise S. M. S. „Planet" ist im Zoologischen Institut Kiel mit Herrn Professor Dr. Brandt aufgestellt worden unter Berücksichtigung zweier massgebender Faktoren. Einmal mussten alle längere Zeit beanspruchenden Arbeiten unterbleiben mit Rücksicht auf das schon vorher festgestellte gesamte Arbeitsprogramm — Ozeanographie und Aerologie — und den immerhin begrenzten Aktionsradius des Schiffes, zweitens verbot sich wegen Platzmangels umfangreicheres Fanggerät mitzunehmen. Auch trat nach dem Gesamtplan, der vorzugsweise Arbeiten auf hoher See umfasste, die Gewinnung zoologischen und botanischen Materials, wozu sich doch ohne Tiefseefanggeräte hauptsächlich nur während des Aufenthalts an der Küste Gelegenheit geboten hätte und welches auch nicht hätte konserviert und aufbewahrt werden können, in den Hintergrund. Mit Rücksicht darauf kamen zunächst Stickstoffanalysen nach der von Dr. Raben-Kiel ausgearbeiteten Methode in Betracht; ferner bakteriologische Arbeiten, und zwar sollte das Vorhandensein stickstoffzerstörender Bakterienarten an recht zahlreichen Stellen auch auf hoher See in den Tropen festgestellt werden. Daneben konnten Untersuchungen stattfinden, den Keimgehalt des Meerwassers durch das Plattenverfahren zu ermitteln. Als wesentlichste Aufgabe sollten an möglichst vielen Stellen, besonders auf offenem Tropenmeer, systematische Planktonstufenfänge gemacht werden. Dieses Arbeitsprogramm konnte im Wesentlichen durchgeführt werden, und die Resultate werden in diesem Band veröffentlicht. Das zoologische bezw. botanische Material, welches während der Reise S. M. S. „Planet" gesammelt worden ist, wurde dem Königlichen Zoologischen Museum Berlin resp. dem Königlichen Botanischen Museum in Dahlem bei Berlin überwiesen; dem ersteren auch das Planktonmaterial. Neben den biologischen Arbeiten wurden von mir an Bord zur schnelleren Orientierung über die auf allen Lotungsstationen gewonnenen Grundproben mikroskopische Präparate angefertigt und untersucht. Über die Untersuchungsmethode hatte mich Professor Dr. Lohmann-Kiel in dankenswerter Weise belehrt. Missglückt ist die Aufbewahrung von Kieselsäurewasserproben, welche an einzelnen »Stellen der Meeresoberfläche — die im voraus bestimmt waren — entnommen, mittels Schleicher-Schüllscher Filter vom Plankton befreit und in starken Zinkflaschen, die zugelötet wurden, aufbewahrt werden sollten. Die Oxydation des Zinkbleches ging so rasch vor sich, (kss sämtliche Flaschen (20) ausgelaufen waren, als die Kisten etwa 12—18 Monate später geöffnet wurden. Nach Dr. Raben empfehlen sich zu diesem Zweck in erster Linie starkwandige Bleiflaschen. Herrn Professor Dr. K. Brandt, Direktor des Zoologischen Universitäts-Instituts in Kiel, sowie den Herren der biologischen Abteilung des Laboratoriums für internationale Meeresforschung in Kiel, vor allem Herrn Dr. phil. Raben, bin ich zu tiefem Dank verpflichtet für die Unterstützung, welche mir von diesem Institut zuteil geworden ist. Die Zoologische Station in Neapel, Direktor Herr Geheimrat Professor Dr. Dohrn, hat das gewonnene zoologische und Planktonmaterial aufs neue konserviert und auf bewahrt. Am Institut für Schiffs- und Tropenkrankheiten, Direktor Herr Medizinalrat Professor Dr. Nocht, wurden die Bakterienkulturen weitergezüchtet, bis nach meiner Rückkehr (Februar 1908) ihre Bearbeitung am hygienischen Institut der Universität Kiel, Direktor Herr Geheimrat Professor Dr. Fischer, erfolgen konnte. Das Planktonmaterial wurde am Zoologischen Museum in Berlin, Direktor Herr Professor Dr. Brauer — November 1908 bis März 1909 —, soweit wie hier veröffentlicht, bearbeitet. Herr Professor Dr. Vanhöffen, Kustos an diesem Museum, hat meine Arbeit wesentlich gefördert. Herr Professor Dr. Kuckuck erwirkte mir die Mitgabe der „Wissenschaftlichen Meeresuntersuchungen", herausgegeben von der Kommission zur Untersuchung der deutschen Meere n Kiel und der biologischen Anstalt auf Helgoland, an Bord. Allen diesen Herren spreche ich auch an dieser Stelle meinen Dank aus. Berlin. März 1909).
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe
Jul
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Monat Jul
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Startseite 7 6 1 4 2 6 5 1 3 3 4 1 2 3   2 3 3         3   8 2   11 2 2
PDF 1 2   1 2         1   1 1 2 2 8 9 15 20 12 7 9 7 18 13 4 7 11 13 8

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 84 (2.71 pro Monat)
  • PDF – 174 (5.61 pro Monat)
 
 
Generiert am 17.04.2014, 16:17:14