edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Buchkapitel / Aufsatz in einem Sammelband
Autor(en): Peter Brockmeier
Titel: Vom verliebten Haß über den erquickenden Verdruß zum schmerzlichsten Genuß. Weibliche Schönheit in Texten von Dante bis Sade
Erschienen in: Schöne Frauen - schöne Männer. Literarische Schönheitsbeschreibungen. 2. Kolloquium der Forschungsstelle für europäische Literatur des Mittelalters
S. 199-246
Herausgeber: Theo Stemmler
Verlag: Gunter Narr Verlag
Erscheinungsort: Tübingen
ISBN: 3-87808-532-X
Erstveröffentlichung: 1988
Veröffentlichung auf edoc: 06.04.2006
Status: published
peer_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10062385)
Fachgebiet(e): Literatur, Rhetorik, Literaturwissenschaft
Schlagwörter (ger): Weibliche Schönheit, schöne Männer, schöne Frauen, Dante, Sade, verliebter Hass, erquickender Verdruss, schmerzlichster Genuss, Kryptotheorien, Schönheitsdarstellung
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Kryptotheorien, die mit literarischen Schönheitsdarstellungen zum Ausdruck gebracht werden, sind äußerst widersprüchlich: Der verliebte Haß bezeichnet den extremen Kontrast zwischen der Verehrung der himmmlischen und der moralischen Perhorreszierung der sinnlichen Schönheit. Der erquickende Verdruß erfaßt einerseits die seit dem Humanismus des 16. Jahrhunderts einsetzende Entdeckung oder Wiederbelebung des antiken Hedonismus, andererseits Melancholie, Enttäuschung oder das christliche Gewissen, die den Humanismus begleiten. Der schmerzlichste Genuß soll die gewalttätige, individualistische Verwirklichung des Sensualismus bezeichnen, wie sie am Ende des 18. Jahrhunderts im Werk des Marquis de Sade zum Ausdruck gekommen ist, in dem die Trias Sinnenglück, Tugendhaftigkeit, Vernunft, die einen erheblichen Teil der Literatur des 18. Jahrhunderts geprägt hat, gegen die Trias Libido, Aggression, Vernunft ausgetauscht worden ist.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite   1 1     1 2 1 1 1 1 4 4 8 3   1 4 1 1 3 2 1 3 5 3 2 2 1 3   3 3   3 4 1 5 4
PDF 18 27 26 21 32 31 26 33 67 46 30 50 27 27 49 50 43 41 59 61 56 59 46 39 25 31 35 49 30 32 44 49 41 50 46 46 33 47  

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 83 (2.18 pro Monat)
  • PDF – 1522 (39.03 pro Monat)
 
 
Generiert am 01.11.2014, 04:56:12