edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Daniel Krüger
Titel: Produktions- und Warenketten in der kubanischen Lebensmittelwirtschaft
Gutachter: Elmar Kulke; Javier Revilla Diez; Markus Hassler
Erscheinungsdatum: 23.05.2007
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10078479)
Fachgebiet(e): Geografie, Reisen ; Geowissenschaften
Schlagwörter (ger): städtische Landwirtschaft, Kuba, Lebensmittelwirtschaft, Produktionsketten, Warenketten, Agrarsektor, Genossenschaften, Lebensmittelindustrie, Einzelhandel, Bauernmarkt, mercado agropecuario, Cuba
Schlagwörter (eng): urban agriculture, Cuba, food economy, production chains, commodity chains, agricultural sector, cooperative farming, food industry, retailing, agricultural markets, mercado agropecuarios
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
Zitationshinweis: Krüger, Daniel: Produktions- und Warenketten in der kubanischen Lebensmittelwirtschaft; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II , publiziert am 23.05.2007, urn:nbn:de:kobv:11-10078479
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Wirtschaftliche Prozesse sind in Zeiten der Globalisierung zunehmend komplexer. Immer mehr Akteure sind an der Erstellung eines Produktes von der Konzeption bis zur Konsumption durch die Verbraucher beteiligt. Innovationen im Bereich von I&K-Technologien oder im Verkehr, sinkende Transport- und Transaktionskosten sowie organisatorische Neuerungen ermöglichen eine räumliche Trennung einzelner Produktionsschritte der Wertschöpfungskette. Es entstehen Unternehmensnetzwerke, die nicht auf räumlicher, sondern organisatorischer Nähe basieren. Die Verflechtungen zwischen den Akteuren können in Wertschöpfungsketten abgebildet werden. Allgemeine Betrachtungen zu Wertschöpfungsketten, Modelle zu Warenketten und zum politisch-ökonomischen Zusammenhang in der Nahrungsmittelproduktion bilden die theoretische Grundlage dieser Arbeit. In Kuba haben sich die Produktions- und Warenketten vor dem Hintergrund der binnen- und außenwirtschaftlichen Krise in den Jahren 1989/90 stark verändert. In der vorliegenden Arbeit werden ausgehend von den Entwicklungen in der Lebensmittelwirtschaft Kubas, die Verflechtungen zwischen den Akteuren des Agrarsektors, der Lebensmittelindustrie und des Einzelhandels untersucht. Die empirische Analyse umfasste darüber hinaus Betrachtungen zu den Transport- und Distributionsvorgänge innerhalb der Warenketten, den Macht- und Kontrolleinflüssen einzelner Akteure und zu den räumlichen Strukturen. Durch die qualitative Untersuchung konnten im Ergebnis fünf verschiedene Typen von Produktions- und Warenketten festgestellt werden. Die erste Gruppe repräsentiert industrielle Warenketten, die für den rationierten Einzelhandel produzieren. Die zweite Gruppe umfasst die industriellen Warenketten, die auf das Devisensegment orientiert sind. Die dritte Gruppe bildet jene Warenketten ab, bei denen das Segment der industriellen Produktion fehlt. Sie sind auf die direkte Versorgung der Bevölkerung mit frischen Agrarprodukten ausgerichtet. Gerade die Produktions- und Warenketten der dritten Gruppe stellen eine besondere Form dar. Wefen der ökonomischen Krise und den Transportschwierigkeiten in Kuba haben sich seit 1994 lokale Wirtschaftskreisläufe herausgebildet. Sie stellen die kürzesten Produktions- und Warenketten der Insel dar.
Abstract (eng):
In times of globalisation economic processes become increasingly complex. More and more actors are involved in the production - starting at the design and ending at the consumption - of a product. Innovation in Information and Communication Technology or transport, decreasing transportation and transaction costs as well as process innovations facilitate a spatial separation of individual production steps of the value-added chains in different locations. Therefore new business networks develop which are not based spatial, but organisational proximity. Connections between the different actors can be shown in value-added chains. The theoretical frame for this dissertation are general approaches on value-added chains, models for commodity chains and political-economic relations in food industry. In Cuba commodity chains have changed radically due to the interior and exterior economic crisis in 1989/90. This work, based on the development of the Cuban food industry, studies the material and immaterial connections between the actors of the agricultural sector, food industry and retail trade. The empirical analysis also includes observations on transport and distribution processes within commodity chains, power and control impact by specific economic and institutional actors and spatial structures of commodity chains. Through the qualitative analysis, using the example of the tomato, five different types of commodity chains were identified. The first group represents industrial commodity chains, which produce for the state rationed retail trade. The second group includes industrial commodity chains, which focus on the currency segment. The third group sums up those commodity chains which lack the industrial segment. They focus on the population’s direct supply with fresh agricultural products. Especially the third group’s commodity chains represent a special type. Due to the economic crisis and the connected transportation problems, local economic cycles evolved in Cuba since 1994. Opposite to the industrial commodity chains they represent the shortest commodity chains on the island and therefore differ from the first and second group of commodity chains.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 80 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 15 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 5 7 9 10 24 8 2     9 11 5         8 1 2 7 7 10 10 9 11 14 16 13 9 14 13 6 15 16 9
PDF 33 48 34 33 64 42 31 32 41 50 46 32 42 34 52 36 80 86 70 56 61 50 62 45 38 54 64 70 71 65 63 81 95 90 85

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 280 (8 pro Monat)
  • PDF – 1936 (55.31 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.08.2014, 10:14:33