edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Kalliniki Fili
Titel: Der lidlose Blick oder das Geheimnis der Faszination – eine hermeneutische Annäherung an Heiner Müllers "Bildbeschreibung"
Gutachter: Frank Hörnigk; Gerhard Bauer
Erscheinungsdatum: 09.02.2009
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10096416)
Fachgebiet(e): Deutsche Literatur
Schlagwörter (ger): Intertextualität, Übermalung, Bildbeschreibung, Mythos
Schlagwörter (eng): intertextuality, overpainting technique, images, myth
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II
Zitationshinweis: Fili, Kalliniki: Der lidlose Blick oder das Geheimnis der Faszination – eine hermeneutische Annäherung an Heiner Müllers "Bildbeschreibung"; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II , publiziert am 09.02.2009, urn:nbn:de:kobv:11-10096416
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die vorliegende Arbeit eröffnet einen weit über den „unmittelbaren“ Gegenstand Bildbeschreibung hinausweisenden allgemeinen theoretischen Horizont. Heiner Müllers Text wird als Fallstudie eines Umgangs mit dem antiken Mythos und in Hinblick auf seine Intertextualität weitgefächert untersucht. Die intensivierte Auseinandersetzung Müllers mit der Bildenden Kunst, besonders der Arbeitstechnik der Übermalung, welche sich in dem Stück Bildbeschreibung wiederfindet, wird aufgezeigt und anhand von Fallbeispielen aus der Bildenden Kunst in Zusammenhang gestellt. Die von Müller sorgfältig ausgelegten Zeichen werden durch ein close reading erschlossen: Auf der Grundlage der Prätexte und Bilder wird nach jenen Codes gesucht, die sich in Müllers Arbeiten in einer „Sprache, die niemand lesen kann“ auffinden und beschreiben lassen. Die Arbeit liefert Proben solcher Möglichkeiten der Annäherung an das Material. Der Untersuchungsbogen reicht von dem minoischen Totenkult bis zur japanischen Theatertradition des Nô-Theaters. Dabei wird über Exkurse zur Geschichtlichkeit der Mythenbilder, zur Kunst- und Filmgeschichte ein neues Erkenntnisfeld literaturwissenschaftlicher und geschichtsphilosophischer Erörterungen zum Werk Heiner Müllers eröffnet.
Abstract (eng):
In this paper a new theoretical horizon is opened that goes far beyond a mere analysis of Mueller’s “Bildbeschreibung”. The text though is meticulously examined in terms of its intertextuality and serves mainly as a case study of a new approach to the ancient myth. Mueller’s work has a strong affinity to the visual arts, especially the “overpainting” technique, which is thoroughly used in “Bildbeschreibung”. In this paper this particular relationship is highlighted and through the use of specific examples from the visual arts is made explicit and put into context. Mueller’s carefully selected “signs” are decodified through a close reading. There is the attempt to find the codes of Mueller’s oeuvre, using the prototypical texts and images. These codes are located and described in “a language that no one can read”. The present paper provides concrete proof that such an approach to the material is possible. The analytical framework ranges from the Minoan death cult to the traditional Japanese No-theatre. The paper also makes use of the historicity of the mythical imagery and of elements of the history of art and cinematographic studies. The result is a new theoretical field into Heiner Mueller’s work that is mainly anchored in the disciplines of literary studies, history and philosophy.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 10 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 120 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 74 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe PDF: 109 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 116 Zugriffe PDF: 92 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 93 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 81 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 96 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 100 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 101 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 142 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 107 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 122 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 172 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 236 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 171 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 133 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 121 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 10 5 8 2 6 7 2       5 4         3   1 1 1 3 7 7 3 3 5 1 5 2 1 1 4 3 3 2 2
PDF 53 19 35 40 42 46 48 81 90 83 120 74 90 109 110 79 116 92 93 81 96 86 110 95 83 100 91 101 142 107 122 172 236 171 133 110 121

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 107 (2.89 pro Monat)
  • PDF – 3577 (96.68 pro Monat)
 
 
Generiert am 21.10.2014, 09:41:48