edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Daniela Hartl
Titel: Proteomanalyse eines Mausmodells für die Alzheimer-Krankheit – frühe Beeinträchtigung der hippocampalen Plastizität
Gutachter: Harald Saumweber; Joachim Klose; Hanspeter Herzel
Erscheinungsdatum: 23.02.2009
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-10096530)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Plastizität, Alzheimer-Krankeit, APP23-Mausmodell, Proteom
Schlagwörter (eng): Alzheimer´s disease, mouse model APP23, plasticity, proteome
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Hartl, Daniela: Proteomanalyse eines Mausmodells für die Alzheimer-Krankheit – frühe Beeinträchtigung der hippocampalen Plastizität; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 23.02.2009, urn:nbn:de:kobv:11-10096530
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht die Proteomanalyse des APP23-Mausmodells für die Alzheimer-Krankheit (AK). Es wurden die Gehirnregionen Hippocampus und Cortex der Altersstadien Embryonaltag 16 sowie 1, 2, 7 und 15 Monate untersucht und somit erstmals eine Art „Proteom-Lebensprofil“ eines Mausmodells erstellt. Bei dem Vergleich der APP23-Mäuse mit Wildtypmäusen konnte innnerhalb aller untersuchten Altersstadien und Gehirnregionen eine große Anzahl quantitativer Proteinexpressionsunterschiede festgestellt werden. Interessanterweise bestand jedoch im Hippocampus adoleszenter, zwei Monate alter Mäuse, ein herausragend großer Unterschied. Ein Vergleich der Proteomzusammensetzung zwischen den verschiedenen Altersstadien zeigte, dass spezifisch im Hippocampus der adoleszenten APP23-Mäuse viele entwicklungsbedingte Proteomveränderungen ausgeblieben waren. Zusammen mit der Beobachtung, dass in diesem Altersstadium viele synaptische Proteine in den APP23-Mäusen herunterreguliert waren, weisen die gewonnenen Daten darauf hin, dass ein natürlicher Peak in der hippocampalen Plastizität während der Adoleszenzphase in den APP23-Mäusen ausgeblieben war. Es ist weiterhin bekannt, dass APP als auch eine wichtige Rolle in der embryonalen Neurogenese spielt. Da über diese Prozesse noch wenig bekannt ist, wurde im Rahmen der vorliegenden Studie weiterhin eine grundlegende Untersuchung der murinen embryonalen Gehirnentwicklung durchgeführt. Dabei wurde beobachtet, dass innerhalb eines Zeitraums von zwei Entwicklungstagen die Anzahl an quantitativ veränderten Proteinen konstant ist. Dies könnte die maximal mögliche Veränderungsrate wiederspiegeln, die wiederum einen begrenzenden Faktor für die Geschwindigkeit der Embryonalentwicklung darstellt. Weiterhin stieg im Zuge der Neurogenese die Konzentration zelltypspezifischer Proteine an während im Gegenzug die Konzentration unspezifischer Proteine abnahm.
Abstract (eng):
The work presented here focuses on the analysis of the APP23 mouse model for alzheimer´s disease (AK). Using a proteomics approach; the two brain regions cortex and hippocampus, were analyzed at the ages 1,2,7 and 15 months and at embryonic day 16. Thus, for the first time, a lifetime profile of brain proteome alterations caused by mutant APP expression was created. Protein expression alterations between APP23 and control mice were numerous at all age stages but unexpectedly, the hippocampus of two-month old (adolescent) mice, showed a dramatic peak in the number of altered proteins. When comparing proteome patterns longitudinally between age-stages, protein alterations were largely absent in the hippocampus of adolescent APP23-mice but not in other stages compared. Apparently, the large difference in hippocampal protein pattern changes between two-month old APP23- and wildtype-mice was caused by an absence of distinct developmental changes in APP23-mice. In summary, the absence of longitudinal developmental proteome alterations during adolescence, a developmental stage where neuronal plasticity is prominent and horizontal (disease/control) down-regulation of many proteins related to plasticity suggests the disruption of a normally occurring peak of hippocampal plasticity during adolescence of APP23-mice. APP was also suggested to play an important role in embryonic neurogenesis. Since information about the molecular mechanisms of neurogenesis is scarce, a basic analysis of protein changes during normal embryonic neurogenesis was conducted. Interestingly, the rate of protein concentration change within two days of development was constant. This might represent the maximal rate limiting the speed of embryonic development. During neurogenesis, cell-type specific proteins were up- and unspecific proteins down-regulated. In summary, this study shows that it is of utmost importance to investigate AK even at an early age prior to the occurrence of disease symptoms.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 7 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 47 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 110 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 107 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 99 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Startseite 7 3 7 9 7 8 6     4 7 4         3 2 2 6 5 3 9 4 6 6 8 5 7 8 10 6 4 6 9
PDF 13 11 17 15 14 16 17 27 28 42 49 33 29 68 42 40 40 32 31 47 50 40 53 39 30 31 43 63 64 72 110 107 99 72 41

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 171 (4.89 pro Monat)
  • PDF – 1525 (43.57 pro Monat)
 
 
Generiert am 29.08.2014, 05:23:45