edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Maria Isabel Gómez
Titel: Systematics, phylogeny and biogeography of Mesoamerican and Caribbean freshwater gastropods (Cerithioidea: Thiaridae and Pachychilidae)
Gutachter: Hannelore Hoch; Mark-Oliver Rödel; Thomas Wilke
Erscheinungsdatum: 24.03.2010
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100110809)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): Phylogenie, Biogeographie, Karibik, Mittelamerika, Süßwasser-Gastropoden, Thiaridae, Pachychilidae, Systematik, Hemisinus, Pachychilus
Schlagwörter (eng): Phylogeny, Biogeography, Caribbean, Central America, freshwater gastropods, Thiaridae, Pachychilidae, Systematics, Hemisinus, Pachychilus
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Gómez, Maria Isabel: Systematics, phylogeny and biogeography of Mesoamerican and Caribbean freshwater gastropods (Cerithioidea: Thiaridae and Pachychilidae); Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 24.03.2010, urn:nbn:de:kobv:11-100110809
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Durch vergleichende Analysen von morphologischen, anatomischen und molekulargenetischen Daten habe ich die Systematik zweier distinkter Taxa von Süßwasserschnecken innerhalb der Superfamilie Cerithioidea untersucht: Thiaridae Gill, 1871 und Pachychilidae Troschel, 1858. Die Familie Thiaridae wird durch eine endemische Art auf Jamaika (Hemisinus lineolatus) sowie zwei endemische Arten auf Kuba (H. cubanianus und Cubaedomus brevis) vertreten. Morphologisch unterscheidet sich Hemisinus von den anderen Thiaridae durch ein kurzes, anteriores Osphradium, einen Mitteldarm mit flach ausgeprägten Blinddarm sowie ein großes „accessory pad“. Phylogenetischen Analysen zeigen dass die jamaikanische H. lineolatus eng mit den Thiariden des nördlichen Südamerikas verwandt ist. Die anatomischen und morphologischen Ähnlichkeiten zwischen Hemisinus und afrikanischen Familien lassen vermuten, dass diese einen gemeinsamen Vorfahren haben. Die Geologischen und geographischen Daten deuten auf einen kontinentalen Ursprung von Hemisinus mit nachfolgender Kolonialisierung auf den Inseln hin. Bei den Pachychilidae beschränkte sich meine Arbeit auf die Karibischen und mittelamerikanischen Arten. Die geringen morphologischen Variationen der Schale und der Radula zwischen den meisten Arten, deuten auf Homoplasie hin, so dass diese Merkmale taxonomische wenig geeignete sind. Des weiteren scheint der Besitz von glatten Gehäusen ein konvergentes Merkmal ist, dass mindestens zweimal entstanden ist, während skulpturierte Schalen ehe Synapomorphie darstellen. Molekulare Untersuchungen zeigen dass die mittelamerikanischen und kubanischen Pachychilidae monophyletisch sind, während die Pachychiliden aus Zentral-Mexiko, Kuba sowie P. vallesensis nicht in die Gattung Pachychilus gehören. Die Analysierten Daten deuten auf einen vikarianten Ursprung der kubanischen und einen von Zentral-Guatemala ausgehenden, dispersiven Ursprung der kontinentalen Pachychilidae hin.
Abstract (eng):
Through comparative analyses of morphological, anatomical and molecular genetic data, I reviewed the systematics of two distinct lineages of Neotropical freshwater snails within the superfamily Cerithioidea: Thiaridae Gill, 1871 and Pachychilidae Troschel, 1858. Concerning the Thiaridae, this family is represented by one endemic species in Jamaica (Hemisinus lineolatus), and two endemic species in Cuba (H. cubanianus and Cubaedomus brevis). The diagnostic characters that separate Hemisinus from the rest of the thiarid are a short and anterior osphradium and a midgut with shallow caecum and large accessory pad. Phylogenetic analysis showed the Jamaican H. lineolatus closely related to the northern South American Thiaridae. I also found Hemisinus sharing anatomical and morphological features with African families other than Thiaridae, indicating common ancestry with an Oriental freshwater lineage. Geological and geographical data point to a continental origin of Hemisinus with subsequent dispersal to the Caribbean Islands. About the Pachychilidae, I have carried out a critical systematic revision only on its Mesoamerican members. Anatomical studies of shell and radula characters as well as phylogenetic analyses based on two mitochondrial genes (COI, 16S), were performed. Due to the subtle morphological variations in shells and radulae found, I propose that both are homoplasic features generally unsuitable for distinguishing Neotropical pachychilids. Molecular analyses showed that the Cuban and Mesoamerican Pachychilidae are monophyletic, suggesting also that the species from central Mexico, Cuba and P. vallesensis belong to genera different than Pachychilus. Also, that in the group the possession of smooth shells is a convergent character which has evolved at least twice, while a sculptured shell is a synapomorphy. Analyzed data evidence a vicariant origin of the Cuban Pachychilidae, and a dispersal origin of the continental members from a central Guatemalan ancestor.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe PDF: 78 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 75 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 113 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 88 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 4   4 1 2 4 2     1 6 2         1   4 4 4 6 10 2   4 3 1 4 10 11 8 8 7 6 14 6
PDF 24 15 16 32 27 43 32 43 45 31 51 36 52 78 59 33 59 46 34 40 61 59 54 38 38 54 67 54 66 75 86 97 90 76 113 88 90

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 139 (3.76 pro Monat)
  • PDF – 2002 (54.11 pro Monat)
 
 
Generiert am 25.10.2014, 11:02:58