edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Dana Keller
Titel: Isolation und in vitro Expansion von humanen CD4 + CD25 high regulatorischen T Zellen und ihre immunregulatorischen Effekte auf die Alloreaktivität
Gutachter: Volk; Haman; Sawitzki
Erscheinungsdatum: 31.08.2010
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100177076)
Fachgebiet(e): Biowissenschaften, Biologie
Schlagwörter (ger): regulatorische T Zellen, Toleranz, Alloreaktivität, Foxp3, Rapamycin
Schlagwörter (eng): regulatory T cells, tolerance, alloreactivity, Foxp3, rapamycin
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Zitationshinweis: Keller, Dana: Isolation und in vitro Expansion von humanen CD4 + CD25 high regulatorischen T Zellen und ihre immunregulatorischen Effekte auf die Alloreaktivität; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 31.08.2010, urn:nbn:de:kobv:11-100177076
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Während der letzten 10 Jahre, wurden viele neue immunsuppremierende Medikamente für die Verbesserung des Kurzzeit-Transplantationsergebnisses entwickelt (Halbwertzeit bzw. Abstoßung einer Niere nach ca. 10-12 Jahren). Das heutige therapeutische Ziel besteht auf der einen Seite aus der Minimierung der Kosten bzw. der Minimierung der Nebenwirkungen verursacht durch die Immunsuppressiva und auf der anderen Seite der Verbesserung des Langzeit-Überleben eines Transplantates. Um eine dosis-abhängige Zerstörung des Transplantates durch die Immunsuppressiva zu vermeiden, bedarf es der spezifischen Entwicklung von zusätzlichen Toleranzprotokollen. Ein Top-Kandidat für die Toleranzinduktion in Transplantationen stellen die CD4+CD25high regulatorischen T Zellen dar. Da humane regulatorische T Zellen jedoch nur 1-2 % der peripheren CD4+ T Zellen repräsentieren, ist es nicht möglich ausreichende Zellmengen auf zu reinigen. Dazu ist die Etablierung adäquater Protokolle für die Isolation und ex vivo Expansion von CD4+CD25high Treg’s notwendig. In unserem System ist es uns möglich die CD4+CD25high zellen mit einer sehr hohen Reinheit zu isolieren ( ca. 80% CD4+CD25highFoxp3+). Danach werden die isolierten Treg’s mit verschiedenen Protokollen, wie der Expansion mit CD2-,CD3- und CD28 Expansionbeads oder allogenen Feederzellen, expandiert. Das suppressive Potential der expandierten CD4+CD25+ Treg’s wurde in drei funktionellen Assays, einem CFSE-basierenden Proliferationsassay, einem Cytokin-Bead-Array und einem Elispot bestimmt. Basierend auf den genannten Methoden wurde das Proliferationspotential allogen stimulierter Responder T Zellen, die IFNg Produktion und das Th1/TH2 Cytokinprofil in einer gemischten Lymphozytenreaktion mit unterschiedlichen Mengen der expandierten Treg’s untersucht Ein weiterer Aspekt dieses Projektes ist die Expansion isolierter regulatorischer T Zellen mit zusätzlichem Rapamycin. Das immunsuppremierende Medikament Rapamycin blockiert die Il2-abhängige T Zellproliferation durch die Inhibition von mTOR und induziert die Expansion regulatorischer T Zellen.
Abstract (eng):
During the last decade, a broad set of immunosuppressive drugs has been developed which improve short-term transplant results (1yr survival, acute graft rejection), but not long-term results (graft half life, e.g. kidney rejection after approx. 10-12 years). In this regard, the therapeutic aim is to minimise costs and long-term side effects caused by immunosuppressive drugs on the one hand, and on the other to considerably improve the long term survival of transplanted patients. To avoid dose-dependent damage of the transplant by immunosuppressive drugs, a specific development of additional tolerance protocols is mandatory. One top candidate for the tolerance induction in transplantation is the population of CD4+CD25high regulatory T cells (Treg’s). Because Tregs constitute 1-2% of peripheral CD4+ T cells in human, it may not be possible to purify sufficient cells ex vivo. Therefore it is necessary to establish appropriate protocols for isolation and expansion of CD4+CD25high Treg’s. In our system we are able to isolate CD4+CD25high cells with a very high purity (approx. 80% CD4+CD25highFoxp3+). Afterwards we expand the isolated Treg’s by different expansion protocolls such as expansion with CD3-, CD2- and CD28-expansionsbeads as well as allogeneic feedercells. The suppressive potential of the expanded CD4+CD25+ Treg’s was determined by three different functional assays, a CFSE-based proliferationassay, a Cytokine-Bead-Array, and an IFNGamma-Elispot. Based on mentioned methods, the proliferative potential of allogenic stimulated responder T cells, IFNGamma production and Th1/Th2 cytokine profile, as well as the IFNGamma producing T-cells in a mixed lymphocyte reaction with different amounts of the expanded regulatory T cells were tested. Another aspect of our project is the expansion of the isolated regulatory T cells with additional rapamycin. The immunosuppressive drug rapamycin is a powerful pharmacological agent which blocks IL2-dependent T cell proliferation by accumulation with mTOR and induces expansion of regulatory T cells.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 2 1 4   3 1 2     1 4           1 2 2 6 2 3 5 3 4 5 2 1 3 5 1   1   5 3
PDF 18 8 1 7 7 8 18 7 9 4 13 6 9 12 13 10 16 33 19 27 42 18 31 17 26 52 23 37 42 26 43 26 36 24 60 44

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 72 (2 pro Monat)
  • PDF – 792 (22 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.09.2014, 15:53:02