edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Magisterarbeit

Autor(en): Sarah Dudek
Titel: Potentiale des Komischen in der Holocaust-Literatur der Postmemory-Generation – Textanalysen und komiktheoretische Schlüsse
Erscheinungsdatum: 10.04.2007
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100180655)
Fachgebiet(e): Deutsche Literatur
Schlagwörter (ger): Komik, Literatur, Literaturtheorie, Judenvernichtung , Primo Levi / Se questo è un uomo, Edgar Hilsenrath / Der Nazi & der Friseur, Maxim Biller / Der perfekte Roman, Eva Menasse / Vienna, Edgar Keret, Robert Schindel / Gebürtig
Schlagwörter (eng): Jewish Holocaust (1939-1945) in literature, Black humor in literature, Literature Theory, Primo Levi, Edgar Hilsenrath, Eva Menasse, Edgar Keret, Robert Schindel
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung (CC BY NC)
Zitationshinweis: Dudek, Sarah: Potentiale des Komischen in der Holocaust-Literatur der Postmemory-Generation – Textanalysen und komiktheoretische Schlüsse; Magisterarbeit, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät II , publiziert am 10.04.2007, urn:nbn:de:kobv:11-100180655
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Untersucht werden komische Holocaust-Texte und Erzählstrategien von Autorinnen und Autoren der Postmemory-Generation. Dabei wird gezeigt, dass diese Texte ohne die kanonischen Texte der Holocaust-Literatur Überlebender, die ''Lagerliteratur'', undenkbar wären. Analysen komischer Holocaust-Texte von Maxim Biller, Eva Menasse, Edgar Keret und Robert Schindel machen deutlich, wie und warum in diesen Texten gegen klassische Postulate der Komiktheorie verstoßen werden muss. Dabei werden das innovative Potential und die Grenzen komischer Schreibweisen in der Holocaust-Literatur der Postmemory-Generation herausgearbeitet. Gleichzeitig werden auf Grundlage der Textanalysen die Komiktheorien selbst hinterfragt und Kategorien wie Groteske, Humor, absurde Komik und Zynismus einer Analyse unterzogen. Diese Veröffentlichung geht zurück auf eine Magisterarbeit am Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität zu Berlin aus dem Jahr 2006/07.
Abstract (eng):
The thesis explores narrative strategies in Holocaust literature by authors of the postmemory generation such as humorous approaches. It shows that texts from the canon of Holocaust literature written by survivors are the presupposition of humorous texts by authors of the postmemory-generation. Novels and stories by Maxim Biller, Eva Menasse, Edgar Keret, and Robert Schindel are analyzed and confronted with key postulates of comic theory. Vice versa comic theory and its categories such as humor, absurdity, grotesque, and cynicism are subjected to critical analysis.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 64 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 107 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 58 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 52 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 65 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 104 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 102 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 103 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 76 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 160 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 83 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 122 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Jan
12
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 2 3 6 1 2 2 9 3 5 2 6 2 6 2 8 6 3 4 3 6 6 3 5 5 3 11 5 5 8 7 2 1 2 5 7 2
PDF 34 18 32 32 44 35 60 69 64 71 107 58 52 65 66 104 102 103 87 87 76 70 82 51 46 68 87 160 72 83 95 122 59 63 73 73

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 158 (4.39 pro Monat)
  • PDF – 2570 (71.39 pro Monat)
 
 
Generiert am 26.10.2014, 08:12:59