edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Anja McGrow
Titel: Prozedurales Lernen bei Zwangsstörungen
Gutachter: Norbert Kathmann; Edgar Geissner; Cornelia Exner
Erscheinungsdatum: 10.02.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100182238)
Fachgebiet(e): Psychologie
Schlagwörter (ger): Depression, Neuropsychologie, Zwangsstörungen, prozedurales Lernen, serielle Reaktionszeitaufgabe, dual-task, Angststörungen
Schlagwörter (eng): depression, neuropsychology, obsessive-compulsive disorder, procedural learning, serial reaction time task, dual-task, anxiety disorder
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II
Lizenz: Namensnennung - Keine Bearbeitung (CC BY ND)
Zitationshinweis: McGrow, Anja: Prozedurales Lernen bei Zwangsstörungen; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät II , publiziert am 10.02.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100182238
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Das aktuelle Modell zur Pathophysiologie der Zwangserkrankung (OCD) geht von fronto-striatalen Dysfunktionen aus. Damit werden Beeinträchtigungen im prozeduralen Lernen, das anhand der Serial Reaction Time Task (SRTT) erfasst werden kann, in Verbindung gebracht. Die Befunde zu Defiziten von OCD-Patienten in der SRTT sind widersprüchlich, was auf Unterschiede im methodischen Vorgehen sowie die zusätzliche Auslastung des Arbeitsgedächtnisses durch die Vorgabe einer Gedächtnisaufgabe zurückgeführt wird. Weiterhin ist unklar, ob die vermutete fronto-striatale Dysfunktion und die Defizite im prozeduralen Lernen kennzeichnend für OCD sind oder auch bei anderen Störungsbildern auftreten. Die prozedurale Lernleistung von OCD-Patienten wurde mit der Lernleistung von gesunden Probanden, Patienten mit einer Angststörung und Patienten mit einer Depression verglichen. Weiterhin wurde die prozedurale Lernleistung unter der Vorgabe der SRTT alleine (single-task) und bei gleichzeitiger Vorgabe einer Gedächtnisaufgabe (dual-task) untersucht. OCD-Patienten zeigten im Vergleich zu gesunden Probanden Defizite im prozeduralen Lernen – sowohl unter der single-task als auch unter der dual-task Bedingung. Im Vergleich zu Patienten mit einer Angststörung zeigte sich lediglich in der dual-task Bedingung eine tendenzielle Beeinträchtigung der OCD-Patienten. Keine Unterschiede ergaben sich in der prozeduralen Lernleistung zwischen OCD-Patienten und Patienten mit einer Depression. Die stärkste Beeinträchtigung der prozeduralen Lernleistung in den verschiedenen Symptomdimensionen (Kontrolle, Waschen, Symmetrie, Horten) der OCD zeigte sich in der Dimension Horten. Außerdem waren die Defizite im prozeduralen Lernen stärker bei Patienten mit einem früheren Beginn der Zwangsstörung ausgeprägt. Die Befunde stehen im Einklang mit bisherigen Ergebnissen, wonach bei OCD eine Beeinträchtigung im prozeduralen Lernen vorliegt, was für die Annahme einer fronto-striatalen Dysfunktion bei OCD spricht.
Abstract (eng):
Obsessive-compulsive disorder (OCD) is seen as a disease that implicates fronto-striatal dysfunctions. These dysfunctions are hypothesized to be related to neuropsychological deficits. One of the putative deficits regards procedural learning, which can be assessed by using the serial reaction time task (SRTT). So far, the results regarding procedural learning in OCD patients are inconsistent, which is attributed to differences in methods, like the implementation of a secondary task (dual-task condition) using a concurrent working memory load. Moreover, it is still uncertain whether the fronto-striatal dysfunctions and the deficits in procedural learning are specific to OCD or if they can also be found in other mental illnesses. Procedural learning performance as measured with the SRTT was compared in OCD patients, healthy subjects, patients with anxiety disorder and depression. Additionally, procedural learning was examined under single- (SRTT) and dual-task (SRTT plus a secondary task) conditions. In comparison with healthy subjects, procedural learning was impaired in OCD patients – both in the single- and in the dual-task condition. Yet in the dual task condition, procedural learning was diminished in both groups. Compared to patients with anxiety disorder, OCD patients were impaired in procedural learning only in the dual-task condition, while there was no difference between OCD and depression in procedural learning. Regarding the different symptom dimensions of OCD (checking, washing, symmetry, hoarding), patients high on the dimension hoarding exhibited the most distinct impairment. Moreover, deficits in procedural learning were more pronounced in OCD patients with an earlier age at illness onset. The results confirm previous findings and add supportive evidence for performance deficits in procedural learning and the fronto-striatal dysfunction model of OCD.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 28 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe PDF: 51 Zugriffe PDF: 62 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 93 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 67 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 60 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 53 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 54 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 72 Zugriffe PDF: 80 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 63 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 68 Zugriffe
Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
11
Aug
11
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 3   6 2 4 3       2 4 1         2 5 2 3 4 3 3 1 1 5 1 2 3 2 1 12   2 2 2
PDF 6 14 10 8 28 15 25 34 39 38 54 40 51 62 46 38 97 93 57 82 67 44 60 53 34 82 61 50 95 72 54 72 80 63 79 68

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2011:

  • Startseite – 81 (2.25 pro Monat)
  • PDF – 1871 (51.97 pro Monat)
 
 
Generiert am 23.09.2014, 22:35:19