edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Jutta Bertram
Titel: Informationen verzweifelt gesucht – Enterprise Search in österreichischen Großunternehmen
Gutachter: Konrad Umlauf; Christian Schlögl
Erscheinungsdatum: 20.07.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100191258)
Fachgebiet(e): Bibliotheks- und Informationswissenschaft
Schlagwörter (ger): Wissensmanagement, Information Retrieval, Österreich, Enterprise Search, Unternehmensweite Suche, Informationsmanagement, Empirische Forschung, Großunternehmen
Schlagwörter (eng): Information Retrieval, Austria, Enterprise Search, Information Management, Knowledge Management, Empirical Research, Large Companies, Searching, Business Information
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Keine Bearbeitung (CC BY ND)
Zitationshinweis: Bertram, Jutta: Informationen verzweifelt gesucht – Enterprise Search in österreichischen Großunternehmen; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I , publiziert am 20.07.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100191258
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Die Arbeit geht dem Status quo der unternehmensweiten Suche in österreichischen Großunternehmen nach und beleuchtet Faktoren, die darauf Einfluss haben. Aus der Analyse des Ist-Zustands wird der Bedarf an Enterprise-Search-Software abgeleitet und es werden Rahmenbedingungen für deren erfolgreiche Einführung skizziert. Die Untersuchung stützt sich auf eine im Jahr 2009 durchgeführte Onlinebefragung von 469 österreichischen Großunternehmen (Rücklauf 22 %) und daran anschließende Leitfadeninterviews mit zwölf Teilnehmern der Onlinebefragung. Der theoretische Teil verortet die Arbeit im Kontext des Informations- und Wissensmanagements. Der Fokus liegt auf dem Ansatz der Enterprise Search, ihrer Abgrenzung gegenüber der Suche im Internet und ihrem Leistungsspektrum. Im empirischen Teil wird zunächst aufgezeigt, wie die Unternehmen ihre Informationen organisieren und welche Probleme dabei auftreten. Es folgt eine Analyse des Status quo der Informationssuche im Unternehmen. Abschließend werden Bekanntheit und Einsatz von Enterprise-Search-Software in der Zielgruppe untersucht sowie für die Einführung dieser Software nötige Rahmenbedingungen benannt. Defizite machen die Befragten insbesondere im Hinblick auf die übergreifende Suche im Unternehmen und die Suche nach Kompetenzträgern aus. Hier werden Lücken im Wissensmanagement offenbar. 29 % der Respondenten der Onlinebefragung geben zudem an, dass es in ihren Unternehmen gelegentlich bis häufig zu Fehlentscheidungen infolge defizitärer Informationslagen kommt. Enterprise-Search-Software kommt in 17 % der Unternehmen, die sich an der Onlinebefragung beteiligten, zum Einsatz. Die durch Enterprise-Search-Software bewirkten Veränderungen werden grundsätzlich positiv beurteilt. Alles in allem zeigen die Ergebnisse, dass Enterprise-Search-Strategien nur Erfolg haben können, wenn man sie in umfassende Maßnahmen des Informations- und Wissensmanagements einbettet.
Abstract (eng):
The dissertation pursues the status quo of enterprise search within large companies in Austria and examines which aspects take influence on it. From the analysis of the current state the demand for enterprise search software is derived and the conditions of how it can be implemented successfully are outlined. The study is based on an online survey in 2009 among 469 large companies in Austria (response rate of 22 %), which was complemented by semi-structured interviews with twelve participants of the online survey. The theoretical part puts the examination in the field of information and knowledge management. It focuses on the strategy of enterprise search, its differences compared with web search, and its technical features. The empirical part investigates how companies organize information and which problems might arise as a result. This is followed by an analysis of the state of information retrieval within the company. Finally, the degree of awareness and use of enterprise search software and the basic conditions for its installation are explored. Above all, the respondents and interviewees identify deficits concerning metasearch features as well as the search for experts within the company. This in turn reveals gaps in knowledge management efforts. Moreover, 29 % of the online survey’s respondents indicate that their company either sometimes or often take wrong decisions because of insufficient information. 17 % of the responding companies take advantage of enterprise search software. In principle, the changes due to enterprise search software are seen positively. In summary, the results show that enterprise search risks to fail as a success-ful strategy unless it is embedded in comprehensive information and knowledge management activities.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 22 Zugriffe PDF: 34 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 66 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe PDF: 77 Zugriffe PDF: 103 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 79 Zugriffe Startseite: 90 Zugriffe PDF: 158 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 82 Zugriffe PDF: 100 Zugriffe PDF: 107 Zugriffe PDF: 104 Zugriffe PDF: 101 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 90 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 98 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 97 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 85 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 105 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 104 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 122 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 120 Zugriffe Startseite: 13 Zugriffe PDF: 104 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 114 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 118 Zugriffe Startseite: 11 Zugriffe PDF: 163 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 158 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 155 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 212 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 161 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 162 Zugriffe Startseite: 33 Zugriffe PDF: 165 Zugriffe Startseite: 32 Zugriffe PDF: 149 Zugriffe
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 22 13 14 7 5     6 90 12         3 5 6 4 13 8 12 7 13 12 7 11 8 9 6 5 2 5 33 32
PDF 34 46 30 66 82 77 103 79 158 82 100 107 104 101 90 98 97 85 105 104 122 120 104 114 118 163 158 131 155 212 161 162 165 149

Gesamtzahl der Zugriffe seit Sep 2011:

  • Startseite – 370 (10.88 pro Monat)
  • PDF – 3782 (111.24 pro Monat)
 
 
Generiert am 16.09.2014, 07:09:09