edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Anne Wiemhoefer
Titel: Identification and characterization of interferon-gamma induced ubiquitinated newly synthesized proteins
Gutachter: Peter-Michael Kloetzel; Wolfgang Lockau; Wolfgang Dubiel
Erscheinungsdatum: 20.07.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100191674)
Fachgebiet(e): Chemie
Schlagwörter (ger): Interferon-gamma, HeLa, SILAC, Ubiquitin-Konjugate, neusynthetisierte Proteine, zelluläre Immunantwort
Schlagwörter (eng): Interferon-gamma, HeLa, SILAC, Ubiquitin-conjugates, newly synthesized proteins, cellular immune response
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Wiemhoefer, Anne: Identification and characterization of interferon-gamma induced ubiquitinated newly synthesized proteins; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 20.07.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100191674
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Ein Schlüsselprozess in der Immunantwort ist die durch das proinflammatorische Zytokin Interferon-gamma (IFNg) induzierte transiente Akkumulation von neu synthetisierten defekten Proteinen, die durch Anknüpfen von Polymeren des Proteins Ubiquitin (Ub) post-translational modifiziert werden. Die Ubiquitinierung ist das Schlüsselsignal für den Abbau dieser Proteine. Die Abbauprodukte dienen unter anderem als Quelle für die Prozessierung von Antigenen. Um die frühe Immunantwort besser zu verstehen, wurden im Rahmen dieser Arbeit die Identität und Charakteristika dieser neu synthetisierten Proteine, sowie die Topologie ihrer post-translationalen Modifizierung durch Ub untersucht. Dazu wurde die massenspektrometrischen Analyse ubiquitinierter Proteine weiterentwickelt, indem die experimentellen Konditionen auf deren Analyse optimiert wurden. Insbesondere konnte gezeigt werden, dass die kombinierte Verdauung der Ub-Konjugate mittels zweier Peptidasen die Identifizierung der Proteinpeptide und der Indikatorpeptide für Ubiquitinierungsstellen entscheidend verbessert. Es wurde demonstriert, dass eine selektive Isotopenmarkierung der neu synthetisierten Proteine möglich ist. Mit Hilfe dieser Methode gelang es, Veränderungen der Ub Modifikationen bezüglich der Topologie sowie quantitative Unterschiede der ubiquitinierten Proteine aus humanen HeLa-Zellen in An- und Abwesenheit von IFNg zu identifizieren. Nach Induktion durch IFNg wurden drei polyubiquitinierte, drei mono- oder polyubiquitinierte und 111 potentiell ubiquitinierte Proteine identifiziert. Diese Proteine zeigten, dass keine generelle Ubiquitinierungspräferenz für die durch IFNg verstärkt transkribierten Gene besteht. Die Ergebnisse dieser Arbeit erweitern das Verständnis der frühen zellulären Immunantwort und tragen zum Verständnis von Krebs- und Autoimmunerkrankungen sowie chronischen Entzündungsprozessen bei. Möglicherweise bilden sie die Grundlage für die Weiterentwicklung entsprechender Therapien.
Abstract (eng):
A key process within the immune response of organisms is the transient accumulation of newly synthesized defective proteins affected by the proinflammatory cytokine interferon-gamma(IFNg). These proteins are post-translationally modified by attachment of polymers of the protein ubiquitin (Ub), which represents the key signal for targeting them to degradation. The resulting peptides can serve as sources for antigen processing. In order to get an insight into the details of the cellular early immune response, the identity and characteristics of the newly synthesized proteins and the topology of their post-translational modification with Ub were investigated. An essential progress of the mass spectrometric approach was achieved by optimizing the experimental conditions with regard to the requirements of the analysis of the targeted proteins. In particular, it could be shown that a combined digestion of Ub-conjugates with two peptidases leads to an improved detection of protein peptides and indicator peptides for ubiquitination sites. It was shown that a selective isotopic labeling of the newly synthesized proteins was possible. With this method, a decisive step forward was made in the understanding of changes of the Ub modifications with respect to the topology and in clarifying the quantitative differences between Ub-conjugates from IFNg treated and untreated human HeLa cells. Three IFNg induced polyubiquitinated proteins, three mono- or polyubiquitinated as well as 111 potential Ub-substrates could be identified. These proteins did not show any general ubiquitination preference for genes whose transcription is enhanced in presence of IFNg. The results obtained in this work help to broaden and refine the general picture of the early cellular immune response. They contribute to the knowledge on molecular processes of cancer, autoimmune diseases or chronic inflammation and, potentially, can give hints for the continued development of corresponding therapies.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe
Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Sep
11
Oct
11
Nov
11
Dec
11
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite 5 2 2 2 3     4 1 2           1 8 6 1 2   1   3 2 1   2 3 1 1   2 12 21
PDF 12 3 4 13 16 7 11 6 3 8 4 7 11 8 16 16 16 13 18 10 15 7 4 15 10 21 9 13 23 13 14 15 14 17  

Gesamtzahl der Zugriffe seit Sep 2011:

  • Startseite – 88 (2.51 pro Monat)
  • PDF – 392 (11.2 pro Monat)
 
 
Generiert am 01.10.2014, 13:04:14