edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Janine Strunz
Titel: Pedalkraft, Muskelaktivität und physiologische Kenngrößen auf Ergometer, Laufband und Bahn bei Elitebahnradsportlern
Gutachter: R. Wolff; H. Mellerowicz; K.-M. Braumann
Erscheinungsdatum: 12.12.2011
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100197274)
Fachgebiet(e): Sport
Schlagwörter (ger): Leistungssport, Bahnradsport, Trettechnik, Pedalkraft, EMG, Leistungsdiagnostik
Schlagwörter (eng): competitive sports, Track Cycling, pedalling technique, pedal force, EMG, Per-formance diagnostics
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV
Lizenz: Namensnennung - Keine kommerzielle Nutzung - Keine Bearbeitung (CC BY NC ND)
Zitationshinweis: Strunz, Janine: Pedalkraft, Muskelaktivität und physiologische Kenngrößen auf Ergometer, Laufband und Bahn bei Elitebahnradsportlern; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät IV , publiziert am 12.12.2011, urn:nbn:de:kobv:11-100197274
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Auf der Radrennbahn können Leistungsdiagnostik und Techniktraining nur sehr eingeschränkt durchgeführt werden. Alternativen bieten sich mit Ergometer (Ergo) und Laufband (LB). Das erste Ziel dieser Arbeit war zu klären, inwieweit sich EMG, Pedalkraft und physiologische Kenngrößen beim Radfahren auf dem Ergo oder auf dem LB vom Radfahren auf der Bahn unterscheiden. Um die Wettkampfleistung beeinflussen zu können, müssen die Besonderheiten des Muskelkoordinationsmusters sowie des Tangentialkraft-Winkel-Kurvenverlaufes im wettkampfspezifischen Intensitätsbereich erkannt werden. Das zweite Ziel der Arbeit war daher die Analyse von Muskelaktivität und Tangentialkraft bei wettkampfnaher Belastung auf der Radrennbahn, um hieraus Erkenntnisse für die Trainingspraxis zu gewinnen. Im ersten Ergebnisteil zeigten sich signifikante Unterschiede für die physiologi-schen Kennwerte, die Tangentialkraft und die Muskelaktivität im Vergleich Bahn vs. Ergo (U1) sowie Bahn vs. LB (U2). Die mittlere Tangentialkraft und die physiologischen Kennwerte waren in der U1 und U2 auf der Bahn signifikant geringer als auf dem Ergo bzw. LB. Die Aktivität einiger Muskeln wies hingegen auf der Bahn signifikant höhere Werte auf als beim Ergo- und LB-Test. Im Vergleich Bahn vs. Ergo konnten für sechs und im Vergleich Bahn vs. LB für zwei der zehn abgeleiteten Muskeln signifikante Unterschiede nachgewiesen werden. Aus den Ergebnissen des ersten Untersuchungsteils kann gefolgert werden, dass für die Leistungsdiagnostik und das Techniktraining das LB dem Ergo vorgezogen werden sollte. Im zweiten Ergebnisteil wurde nachgewiesen, dass bestimmte Muskeln an der Anpassung der gesamten muskulären Beanspruchung an die wettkampfnahe Belastung besonders stark beteiligt sind. Im Kraft- und Radtraining sollte diesen Muskeln besondere Beachtung zukommen. Auch die Tangential-Kraft-Winkelkurve wies bei wettkampfnaher Belastung Besonderheiten auf, welche mit einem Feedbacktraining angesteuert werden könnten.
Abstract (eng):
Performance diagnostics and technical training can only be carried out in a re-stricted manner on the cycling track. The alternatives are the ergometer (ergo) and treadmill (TM). The first objective of this paper was to clarify to what extent EMG, pedal force and physiological parameters during cycling on the ergo or TM differ from cycling on the track. The peculiarities of the muscle coordination pattern as well as the tangential force-angle-course of curve in the intensity range specific to competition must be recognized to be able to influence performance. The second objective of the paper was therefore the analysis of muscle activity and tangential force during stress on the cycle track close to the race to obtain findings for practical training as a result. In the first part of the results there were significant differences for the physio-logical parameters, the tangential force and the muscle activity when comparing track and ergo (U1) as well as track and TM (U2). The average tangential force and the physiological parameters in U1 and U2 on the track were significantly lower than on the ergo or TM. The activity of some muscles on the track, however, showed significantly higher values than on the ergo and TM test. When comparing track vs. ergo six of the ten derived muscles showed significant differences, when comparing track vs. TM it was two of the ten muscles. We can conclude from the results of the first part of the investigation that the TM is preferable to the ergo for performance diagnostics and technical training. The second part of the results showed that certain muscles play a significant role in the adaptation of the entire muscular stress to stress during the race. Special attention should be paid to these muscles during strength and cycle training. The tangential force-angle curve also showed peculiarities during stress close to the race, which could be controlled with feedback training.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 3 Zugriffe PDF: 88 Zugriffe PDF: 71 Zugriffe PDF: 87 Zugriffe PDF: 89 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 115 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 124 Zugriffe PDF: 137 Zugriffe PDF: 101 Zugriffe PDF: 154 Zugriffe PDF: 119 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 163 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 129 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 142 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 146 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 144 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 115 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 100 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 95 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 123 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 177 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 172 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 252 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 153 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 205 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 161 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 175 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 171 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 164 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 172 Zugriffe
Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Feb
12
Apr
12
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 3       6 2         5 4 4 4 4 2 1 1 1 7 5 5 6 5 4 3 3 5 5 2
PDF 88 71 87 89 115 124 137 101 154 119 163 129 131 142 146 144 115 100 95 123 177 172 252 153 205 161 175 171 164 172

Gesamtzahl der Zugriffe seit Feb 2012:

  • Startseite – 87 (2.9 pro Monat)
  • PDF – 4175 (139.17 pro Monat)
 
 
Generiert am 22.09.2014, 00:17:03