edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Dissertation

Autor(en): Mohsen Sajadi Hezaveh
Titel: Local THz spectroscopy in the condensed phase – femtosecond Stokes shift of molecular probes
Gutachter: Nikolaus Ernsting; Jürgen Rabe; Jürgen Rabe; Thomas Elsässer
Erscheinungsdatum: 30.03.2012
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100201143)
Fachgebiet(e): Physik
Schlagwörter (ger): Solvatationsdynamik, Breitband Fluoreszenz Aufkonvertierung, lokale THz Spektroskopie, Supramolekulare Oszillationen
Schlagwörter (eng): Solvation dynamics, Broadband fluorescence upconversion, local THz spectroscopy, Supramolecular oscillations.
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I
Lizenz: Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY SA)
Zitationshinweis: Sajadi Hezaveh, Mohsen: Local THz spectroscopy in the condensed phase – femtosecond Stokes shift of molecular probes; Dissertation, Humboldt-Universität zu Berlin, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät I , publiziert am 30.03.2012, urn:nbn:de:kobv:11-100201143
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen.
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
In dieser Arbeit wird die Solvatationsdynamik einer solvatochromen molekularen Sonde diskutiert, und zwar als Methode für den Erhalt von lokalen IR-THz-Spektren von komplexen Systemen. Durch Femtosekundenanregung wird die Ladungsverteilung der Sonde verändert, und als Folge davon wird ein elektrisches Feld induziert. Zu diesem Zeitpunkt wirkt die im Lösungsmittel gelöste Sonde als Lichtquelle mit THz-Frequenzen. Da durch die Anregung das Gleichgewicht des Systems gestört wird, reorganisieren sich die Lösungsmittelmoleküle, sodass ein neues Gleichgewicht im angeregten Zustand entsteht. Die Bewegung der Lösungsmittelmoleküle ist (in gemittelter Form) als Stokes-Verschiebung des Fluoreszenz-Bandes beobachtbar. Durch eine geeignete Transformation der zeitaufgelösten Stokes-Verschiebung erhält man ein lokales IR-THz-Spektrum. Das Sondenmolekül wirkt daher auch als ein Detektor. Der Vorteil eines solchen "molekularen Spektrometers" ist sein mikroskopischer Aufenthaltsort, der u.a. sehr wichtig wird, wenn Messungen in Wasser durchgeführt werden: In diesem Fall macht eine intensive Absorption durch das Lösungsmittel das Eindringen von externen THz Strahlen tief in die Probe unmöglich.
Abstract (eng):
Solvation dynamics of a solvatochromic molecular probe is discussed as a method to yield local IR-THz spectra of complex systems. After femtosecond excitation, the charge distribution of the probe is altered and, as a consequence, an electric field is generated. At this stage the solute acts as a light source with THz frequencies. Since by excitation the equilibrium of the system is perturbed, solvent molecules reorganize such that a new equilibrium is created in the excited state. This motion of solvent molecules can be seen (in an averaged form) by recording the Stokes shift of the fluorescence band. By an appropriate transformation of the time-resolved Stokes shift, a local IR-THz spectrum is obtained. The probe molecule therefore also acts as a detector. The advantage of such a “molecular spectrometer” is its locality, which becomes important when measurements are made in water. In this case, intense absorption by the solvent makes impossible the penetration of external THz beams deep into the sample.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWStats aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite. Die Zugriffsstatistik wird nicht standardisiert erfasst und kann maschinelle Zugriffe enthalten.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 47 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe PDF: 50 Zugriffe PDF: 42 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe PDF: 44 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 57 Zugriffe PDF: 40 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 30 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 45 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe
May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Monat May
12
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Startseite   1 4 2         1   6 3 3 1 5 3 1 2 24 3 4   2 4 2 2
PDF 47 42 38 11 8 21 50 42 40 44 24 30 37 30 35 26 12 26 19 46 57 40 49 30 45 22

Gesamtzahl der Zugriffe seit May 2012:

  • Startseite – 73 (2.81 pro Monat)
  • PDF – 871 (32.26 pro Monat)
 
 
Generiert am 01.08.2014, 05:50:52