edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Artikel
Autor(en): Hans Meffert; Hans-Peter Scherf; Beate Meffert
Titel: Milde Infrarot-A-Hyperthermie. Grundlagen, Bestrahlungstechnik, biologische Effekte und therapeutische Anwendungen
Erschienen in: Aktuelle Dermatologie 20 1994
S. 25-30
ISSN: 0340-2541
Erstveröffentlichung: 1994
Veröffentlichung auf edoc: 22.05.2012
Status: published
peer_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100202008)
Fachgebiet(e): Informatik ; Medizin
Schlagwörter (ger): Digitale Signalverarbeitung, Fourier-Analyse, Infrarot-A-Hyperthermie, Sklerodermie
Schlagwörter (eng): digital signal processing, Fourier analysis, infrared A-hyperthermia, scleroderma
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Medizinische Fakultät - Universitätsklinikum Charité
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Kurzwellige Infrarotstrahlung (nahes Infrarot, Infrarot A, IRA; Wellenlängen zwischen 760 und 1400 nm) wird erst in Höhe der hautnahen Kapillaren in Wärme umgewandelt, die dann mit dem strömenden Blut im Körper verteilt wird. Auf diese Weise kann der Körper schonend und effektiv überwärmt werden. Bei der Milden Infrarot-А-Hyperthermie werden Rektaltemperaturen von 38,5 °C nicht überschritten. Infolge des raschen Wärmeeintrages vergrößern sich der funktionelle Gefäßquerschnitt, die Muskelclearence und die Reagibilität der kleinen Gefäße. Letzteres konnte durch Fourier-Analyse vom peripheren Pulskurven und akraler Wiedererwärmung bestätigt werden. Nach seriellen Infrarot-А-Behaпdlungen traten anhaltende Besserungen ein. So war bei Hypertonie-Patienten im Stadium I und II der diastolische Blutdruck noch sechs Wochen nach Ende der Bestrahlungsserie normalisiert und bei Patientinnen mit systemischer Sklerodermie hielten klinische Besserung und relative Beschleunigung der akralen Wiedererwärmung monatelang an. Bedenkliche Nebenwirkungen wurden nicht beobachtet. Die Milde Infrarot-A-Hyperthermie ist eine aktuelle Version der klassischen Wärmetherapie, deren denkbare Indikationen von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises über Migräne bis zur vasomotorisch bedingten Impotentia coeundi reichen.
Abstract (eng):
Short-wave infrared radiation (near infrared, Infrared A, IRA; wavelengths between 760 and 1400 nm) becomes converted into heat just at the level of superficial capillaries, which is then distributed by flowing blood through out the human body. Hence, it is feasible to induce hyperthermia in a manner that is both smooth and efficient. In case of Mild Infrared A-Hyperthermia rectal temperatures do not exceed 38.5 °C. Because of the rapid rise of core temperature, the functional small blood vessel diameter and muscle clearance enlarge, and function and reactivity of small blood vessels improve. This was confirmed by Fourier analysis of peripheral pulse curves and acral skin rewarming. Following serial infrared irradiations, long-term effects occurred. For example, diastolic blood pressure remained normalised for another 6 weeks after the end of the irradiation serial, and in patients with systemic scleroderma clinical improvement and relative acceleration of acral skin rewarming remained noticeable for several months. Mild infrared A-hyperthermia is an update version of classical heat treatment. Its possible indications range from rheumatic diseases via migraine to vasomotoric impotentia coeundi.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 5 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 12 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 7 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 14 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 20 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 20 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 34 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 21 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 19 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 10 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe
Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jun
12
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 5 2 1   4     2 1 3 12 17 16 21 7 14 20 21 20 34 21 24 19 6 10 5
PDF 7 9 10 10 16 19 9 23 27 17 21 15 13 20 14 13 20 22 14 31 27 14 20 21 18 14

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jun 2012:

  • Startseite – 285 (10.96 pro Monat)
  • PDF – 444 (17.08 pro Monat)
 
 
Generiert am 19.09.2014, 13:14:41