edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Bericht
Autor(en): Wolfgang Bokelmann; Alexandra Dornberg; Wim Schwerdtner; Anett Kuntosch; Maria Busse; Bettina König; Rosemarie Siebert; Knut Koschatzky; Thomas Stahlecker
Titel: Sektorstudie zur Untersuchung des Innovationssystems der deutschen Landwirtschaft
Erstveröffentlichung: 07.06.2012
Veröffentlichung auf edoc: 07.06.2012
Status: unpublished
not_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100202400)
Fachgebiet(e): Landwirtschaft, Veterinärmedizin
Schlagwörter (ger): Nachhaltigkeit, Innovationsnetzwerke, Wissenschaftspolitik, Innovationspolitik, Beratung
Schlagwörter (eng): sustainability, innovation network, innovation policy, extension, science policy
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Innovationen in der Landwirtschaft sind für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Regionen und Branchen, aber auch zur nachhaltigen Bewältigung globaler Megatrends zentral: Ernährungssicherung, Klimawandel, Verknappung der natürlichen Ressourcen, Verbraucheranforderungen etc. Um die damit verbundenen Herausforderungen bewältigen und resultierende Chancen nutzen und unterstützen zu können, ist die Kenntnis der bestehenden Innovationsmechanismen von zentraler Bedeutung. Die Sektorstudie zum Innovationssystem der deutschen Landwirtschaft analysiert das aktuelle Innovationsgeschehen auf verschiedenen Ebenen des Sektors. Dazu wird auf drei Ebenen des Innovationssystems (Gesamt-, Teilsektor und Fallstudie) ein Methodenmix aus Sekundäranalyse, Experteninterviews, Workshops und Delphi-Umfrage angewendet. Durch Experten identifizierte Fallstudien waren Precision Farming, Tiermonitoring und Energie im Gartenbau. Damit zeigt sie politischen Entscheidern und anderen Akteuren auf, wie landwirtschaftliche Innovationssysteme und Innovationsprozesse derzeit funktionieren und macht den Diskussions- und Handlungsbedarf deutlich, um sie zukünftig besser zu gestalten.
Abstract (eng):
Agricultural innovations are not only integral to the competitiveness offirms, regions and sectors, but are also essential in confronting theglobal challenges of issues such as food security, climate change, limitednatural resources, and changing consumer demands- all of which increasinglydemand further innovation. In order to master these challenges and takeadvantage of resulting opportunities, knowledge of the current innovationmechanisms is needed. The study on the innovation system of German agriculture analyzes currentinnovations at three sectoral levels: total, sub-sector and case studies.The research involved a mix of methods: secondary analysis, expertinterviews, workshops and a Delphi survey. Experts from various backgroundswithin the agricultural sector identified case studies, precision farming,animal monitoring and energy in horticulture which were ideally suited toanswer our research questions. The results are intended to inform decision makers about current innovationprocesses and system characteristics and provide options and discussionpoints for the promotion of sustainable innovations targeting the keychallenges agriculture is facing today.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 88 Zugriffe PDF: 70 Zugriffe Startseite: 50 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 63 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 48 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 22 Zugriffe PDF: 69 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 91 Zugriffe Startseite: 32 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 38 Zugriffe PDF: 46 Zugriffe Startseite: 24 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 31 Zugriffe PDF: 22 Zugriffe Startseite: 53 Zugriffe PDF: 23 Zugriffe Startseite: 41 Zugriffe PDF: 48 Zugriffe Startseite: 16 Zugriffe PDF: 55 Zugriffe Startseite: 32 Zugriffe PDF: 73 Zugriffe Startseite: 30 Zugriffe PDF: 86 Zugriffe Startseite: 40 Zugriffe PDF: 111 Zugriffe Startseite: 73 Zugriffe PDF: 131 Zugriffe Startseite: 62 Zugriffe PDF: 139 Zugriffe Startseite: 45 Zugriffe PDF: 93 Zugriffe Startseite: 54 Zugriffe PDF: 119 Zugriffe Startseite: 45 Zugriffe PDF: 113 Zugriffe Startseite: 29 Zugriffe PDF: 77 Zugriffe Startseite: 33 Zugriffe PDF: 136 Zugriffe Startseite: 17 Zugriffe PDF: 347 Zugriffe
Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Jul
12
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 88 50 63 48     22 16 32 38 24 31 53 41 16 32 30 40 73 62 45 54 45 29 33 17
PDF 70 29 26 26 23 10 69 91 56 46 29 22 23 48 55 73 86 111 131 139 93 119 113 77 136 347

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jul 2012:

  • Startseite – 982 (37.77 pro Monat)
  • PDF – 2048 (78.77 pro Monat)
 
 
Generiert am 18.09.2014, 07:52:00