edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Buchkapitel / Aufsatz in einem Sammelband
Autor(en): Olaf L. Müller
Titel: Zur Ehrenrettung der Synonymie – Über einen Irrtum bei Quine
Erschienen in: Analyomen 2: Proceedings of the 2nd Conference "Perspectives in Analytical Philosophy". Volume II: Philosophy of Language, Metaphysics
S. 192-199
Herausgeber: Georg Meggle
Verlag: De Gruyter
http://www.degruyter.com/view/product/46916
Erscheinungsort: Berlin
ISBN: 978-3-11-015254-8
Erstveröffentlichung: 1997
Einreichung: 23.12.1994
Veröffentlichung auf edoc: 23.07.2012
Anmerkung: Dieser elektronische Text wird hier nicht in der Form wiedergegeben, in der er auf Papier erschienen ist. Abgesehen von Stil und Layout sind seine Einteilung in sieben Abschnitte neu sowie die Fußnote am Ende des Textes.
Status: published
peer_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100203364)
Fachgebiet(e): Philosophie ; Sprachwissenschaft, Linguistik
Schlagwörter (ger): Analytizität, Behaviorismus, Beobachtungssatz, Empirismus, Holismus, Naturalismus, Ramsifikation, Reizbedeutung, Radikale Übersetzung, Semantik, Bedeutungsskepsis, Kritische semantische Masse, Synonymie, Theoretischer Satz, Ramsifikation, Pierre DUHEM, Willard Van Orman QUINE, Frank Plumpton RAMSEY
Schlagwörter (eng): holism, synonymy, analytic, stimulus-synonymy, radical translation, meaning skepticism, empiricism, behaviorism, Quine-Duhem thesis, observation sentence, theory, critical semantical mass, ramsification, Frank Plumpton RAMSEY, Willard Van Orman QUINE, Pierre DUHEM
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Quine behauptet, dass uns der Holismus (d.h. die Quine/Duhem-These) daran hindert, Synonymie zu definieren. In "Word and Object" weist er einen Synonymiebegriff zurück, der selbst dann gut funktioniert, wenn der Holismus zutrifft. Dieser Begriff lässt sich so definieren: R und S sind synonym, wenn für alle Sätze T die logische Konjunktion aus R und T reizsynonym zur Konjunktion aus S und T ist. Dieser Begriff entgeht Quines bedeutungsskeptischen, holistischen Einwänden. Anders als Quine gemeint hat, ist der Begriff enger als sein Begriff der Reizsynonymie – insbesondere bei Anwendung auf Sätze mit weniger als kritischer semantischer Masse. Fazit: Wir können Synonymie selbst dann sauber definieren, wenn wir Quines Holismus, Naturalismus, Behaviorismus und radikale Übersetzung mitmachen. Quines Bedeutungsskepsis sollte sogar auf Quines eigenem Territorium zurückgewiesen werden.
Abstract (eng):
Quine claims that holism (i.e., the Quine-Duhem thesis) prevents us from defining synonymy. In "Word and Object", he dismisses a notion of synonymy which works well even if holism is true: R and S are synonymous iff for all sentences T we have that the logical conjunction of R and T is stimulus-synonymous to that of S and T. I show that this definition gives us a satisfactory account of synonymy. Contrary to Quine, the notion is tighter than stimulus-synonymy – particularly when applied to sentences with less than critical semantic mass. Conclusion: We can have a well-defined notion of synonymy even if we embrace Quine's holism, naturalism, behaviorism, and radical translation. Quine's meaning skepticism is to be repudiated on Quinean grounds.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 4 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 17 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 26 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Monat Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Startseite 4 9   1 3 3     2     2 1 1 1 2 3 1 3 1 2   5 2
PDF 11 7 8 2 17 13 16 20 8 16 16 11 5 16 26 10 20 31 14 10 8 18 11 12

Gesamtzahl der Zugriffe seit Sep 2012:

  • Startseite – 46 (1.92 pro Monat)
  • PDF – 326 (13.58 pro Monat)
 
 
Generiert am 02.09.2014, 10:05:05