edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Buchkapitel / Aufsatz in einem Sammelband
Autor(en): Olaf L. Müller
Titel: Wo spielt die mentale Begleitmusik? – Plädoyer für das Eingeständnis einer profunden Unwissenheit – Antwort auf Thomas Sukopp
Erschienen in: Naturalismus: Positionen, Perspektiven, Probleme
S. 161-167
Herausgeber: Thomas Sukopp; Gerhard Vollmer
Verlag: Mohr Siebeck
Erscheinungsort: Tübingen
ISBN: 978-3-16-149380-5
Erstveröffentlichung: 01.09.2007
Einreichung: 19.03.2007
Veröffentlichung auf edoc: 26.07.2012
Anmerkung: Dieser elektronische Text wird hier nicht in der Form wiedergeben, in der er auf Papier erschienen ist. Obwohl er sich in Layout und Rechtschreibung von der Druckfassung unterscheidet, hat sich am Gedankengang des Aufsatzes nichts geändert.
Status: published
not_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100203389)
Fachgebiet(e): Philosophie ; Psychologie ; Religion, Religionsphilosophie
Schlagwörter (ger): Naturalismus, Seele, mentales Leben, Jenseits, Erkenntnistheorie, Einfachheit, Sparsamkeit, Agnostizismus, Hoffnung, Thomas SUKOPP
Schlagwörter (eng): naturalism, mind, soul, mental life, hereafter, epistemology, simplicity, agnosticism, hope, Thomas SUKOPP
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten

Abstract (ger):
Was sollen wir von einem seelischen Leben außerhalb der Natur halten? In seinem Kommentar zu meiner metaphysischen Provokation "Jenseits" legt Thomas Sukopp nahe, dass jede Evidenz gegen jene Möglichkeit spreche. Ich sehe das anders; weder spricht irgendwelche apriorische Evidenz gegen ein seelisches Leben außerhalb unserer Körper, noch spricht empirische Evidenz dagegen. Nicht einmal Wahrscheinlichkeiten können wir gegen das Jenseits ins Feld führen, denn Wahrscheinlichkeitsbehauptungen beruhen auf Naturbeobachtung – und der Streit dreht sich um etwas a u ß e r h a l b der Natur. Genauso wenig helfen Kriterien wie Einfachheit oder Sparsamkeit. Unsere Erkenntnismittel reichen nicht hin, um zu einem Ergebnis oder auch nur zu einer begründeten Hypothese über Unsterblichkeit zu gelangen. Unsterblichkeit ist eine Frage der Hoffnung, keine Frage rationaler Erkenntnis.
Abstract (eng):
What do we have to think about the possibility of a mental life that is not based on natural events? In his comment on my paper "Jenseits" (= The great beyond), Thomas Sukopp implies that all evidence speaks against such a possibility. I disagree; neither is there any apriori evidence against a mental life beyond our bodies nor is there any empirical evidence against it. What is more, we cannot say that a mental life beyond our bodies is improbable; for the probabilities on which this claim would have to be founded ought to derive from observation of nature – but the issue is about something (if any) b e y o n d nature. Considerations of simplicity do not apply either. Our epistemic faculties are too weak to come to any conclusion or to any justified hypothesis about our soul's immortality. It is a matter of hope rather than a matter of rational epistemology.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 1 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe PDF: 1 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 6 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 4 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 3 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 8 Zugriffe PDF: 2 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 11 Zugriffe Startseite: 9 Zugriffe PDF: 13 Zugriffe Startseite: 25 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe
Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Monat Aug
12
Sep
12
Oct
12
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Oct
14
Startseite   8 8   1 6 5   6 4 2 2 3 1 4 2 2 2   8 5 1 4 4 5 9 25
PDF 1 5 11 1 2 7 15 14 15 11 4 7 4 6 11 12 3 15 7 2 11 12 12 14 11 13 20

Gesamtzahl der Zugriffe seit Aug 2012:

  • Startseite – 117 (4.5 pro Monat)
  • PDF – 246 (9.11 pro Monat)
 
 
Generiert am 29.11.2014, 08:36:53