edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Buchkapitel / Aufsatz in einem Sammelband
Autor(en): Olaf L. Müller
Titel: Hasserfüllte Pazifisten – Eine verstörte Nestbeschmutzung
Erschienen in: Kant - here, now, and how. Essays on space, time, and ethics (Festschrift zum sechzigsten Geburtstag von Truls Wyller)
S. 273-296
Herausgeber: Siri Carson; Jonathan Knowles; Bjørn Myskja
Verlag: Mentis
www.mentis.de
Erscheinungsort: Paderborn
ISBN: 978-3-89785-764-3
Erstveröffentlichung: 30.09.2011
Einreichung: 01.02.2011
Veröffentlichung auf edoc: 08.10.2012
Anmerkung: Dieser elektronische Text wird hier nicht in der Form wiedergeben, in der er auf Papier erschienen ist. Obwohl er sich im Layout, bei den Seitenzahlen und beim Stil der Literaturverweise von der Druckfassung unterscheidet, hat sich am Gedankengang des Aufsatzes nichts geändert.
Status: published
not_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100204594)
Fachgebiet(e): Philosophie ; Politik ; Psychologie
Schlagwörter (ger): Frieden, Krieg, Pazifismus, Firths Prinzipien, epistemisches Kriegskriterium, Rache, Aggression, Hass, Gefühl, Emotion, Willensschwäche, Balance, Zerrissenheit, Holismus, Lehre versus Leben, Werk versus Autor, Theorie versus Praxis, Roderick FIRTH, Hilary PUTNAM, Truls WYLLER
Schlagwörter (eng): Peace, War, Pacifism, Firth's Principles, Epistemic Criterion of War, Vengeance, Aggression, Hatred, Feeling, Emotion, Akrasia, Balance, Holism, Inner Tension, Theory versus Practise, Roderick FIRTH, Hilary PUTNAM, Truls WYLLER
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten
Diese Seite taggen: Diese Icons führen auf so genannte Social-Bookmark-Systeme, auf denen Sie Lesezeichen anlegen, persönliche Tags vergeben und Lesezeichen anderer Nutzer ansehen können.
  • connotea
  • del.icio.us
  • Furl
  • RawSugar

Abstract (ger):
Wenn ausgerechnet Pazifisten bei der Verfechtung ihrer Position aggressiv werden, so finden wir das besonders verstörend – jedenfalls verstörender als bei anderen Spannungen zwischen Theorie und Praxis. Woran liegt das? Meiner Ansicht nach kommen in diesem Fall drei Elemente zusammen, deren Mischung die pazifistische Position von innen bedroht: Während sich der hasserfüllte Pazifist schon beim Diskutieren schnell von negativen Emotionen fortreißen lässt, also alles andere als Willensstärke dokumentiert, verlangt er in seiner Theorie ein Höchstmaß an Willensstärke, und zwar gerade im Umgang mit Emotionen. Dass er das nicht schafft, wirft nicht nur ein negatives Licht auf seine Person, sondern liefert Gründe gegen seine Theorie. Lektion: Der Pazifist ist gut beraten, vorbildlich mit seinen Emotionen umzugehen.
Abstract (eng):
Sometimes pacifists get full of hatred when arguing for their moral position. This is particularly disturbing–or anyway, more disturbing than in other cases where there occurs a tension between theory and practice. Why is that so? According to my diagnosis, in the case of hateful pacifists there are three elements which (when taken together) threaten pacifism from inside: (i) Hateful pacifists are carried away by negative emotions. (ii) This shows that they lack self-control in political practice, i.e. in contexts which are far easier than war. (iii) In theory, however, they demand that conflicting parties be able to exert a lot of self-control, particularly with respect to aggressive emotions. – As long as they themselves are not capable of doing this, they are not only ruining their nice image; they are also providing strong reasons against their moral theory. Lesson: In political discussions, pacifists are well advised to control their negative emotions.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
PDF: 11 Zugriffe PDF: 5 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 16 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 20 Zugriffe PDF: 31 Zugriffe PDF: 29 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 25 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 14 Zugriffe PDF: 12 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 8 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 10 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 9 Zugriffe PDF: 6 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 7 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 19 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 32 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 21 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 15 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 18 Zugriffe
Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Monat Nov
12
Dec
12
Jan
13
Feb
13
Mar
13
Apr
13
May
13
Jun
13
Jul
13
Aug
13
Sep
13
Oct
13
Nov
13
Dec
13
Jan
14
Feb
14
Mar
14
Apr
14
May
14
Jun
14
Jul
14
Aug
14
Sep
14
Startseite     2 5     1 1     1 2 1 4   2 4 1 2   5 5 2
PDF 11 5 16 20 31 29 25 14 14 12 8 19 10 9 6 7 18 19 32 21 21 15 18

Gesamtzahl der Zugriffe seit Nov 2012:

  • Startseite – 38 (1.81 pro Monat)
  • PDF – 380 (16.52 pro Monat)
 
 
Generiert am 31.10.2014, 19:16:45