edoc-Server der Humboldt-Universität zu Berlin

Post- oder Preprint

Publikationsart: Artikel
Autor(en): Olaf L. Müller
Titel: A Transcendental Argument against Utilitarianism
Erschienen in: The Southern Journal of Philosophy 41 (2) 2003
S. 241-259
ISSN: 0038-4283
Erstveröffentlichung: 16.09.1998
Veröffentlichung auf edoc: 20.11.2012
Anmerkung: This is a modified version of a paper originally presented on September 16th at the "Fifth Karlovy Vary Symposion on Analytic Philosophy (Swimming in XYZ, Supervised by Hilary Putnam, September 14th-18th, 1998)." A shortened version appeared in The Southern Journal of Philosophy, 41 No. 2 (June 2003), pp. 241-259.
Status: published
peer_reviewed
Volltext: pdf (urn:nbn:de:kobv:11-100205964)
Fachgebiet(e): Philosophie
Schlagwörter (ger): Utilitarismus, ideale Ebene des ethischen Denkens, Idealnorm, idealer Akteur, radikale Übersetzung, radikale Interpretation, Prinzip des Wohlwollens, Externalismus, transzendentales Argument, Möglichkeitsbedingung, Behauptung, Lüge, Versprechen, Gehirn im Tank, Skeptizismus, Hilary Putnam, W.V.O. Quine, Donald Davidson, Dieter Birnbacher, Richard Hare, D.H. Hodgson, David Lewis, Peter Singer
Schlagwörter (eng): utilitarianism, ideal level of ethical thought, ideal agent, radical interpretation, principle of charity, externalism, transcendental argument, assertion, lying, promise, brain in a vat, skepticism, Hilary Putnam, W.V.O. Quine, Donald Davidson, Dieter Birnbacher, Richard Hare, D.H. Hodgson, David Lewis, Peter Singer
Einrichtung: Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I
Metadatenexport: Um den gesamten Metadatensatz im Endnote- oder Bibtex-Format zu speichern, klicken Sie bitte auf den entsprechenden Link. Endnote   Bibtex  
print on demand: Wenn Sie auf dieses Icon klicken, können Sie ein Druckexemplar dieser Publikation bestellen. Bestellung als gedruckte und gebundene Version bei epubli.de, Ausführung der Bestellung erst nach Bestätigung auf den epubli.de-Seiten

Abstract (ger):
Der Handlungs-Utilitarismus lässt sich mithilfe eines neuen, transzendentalen Arguments widerlegen: Wer stets den Nutzen maximiert, auch beim Reden, der kann seine moralische Position (aus interpretationstheoretischen Gründen) weder formulieren noch haben – der Utilitarismus unterminiert die Bedingungen der Möglichkeit seiner eigenen Artikulation. In Abschnitt I charakterisiere ich die Form von Utilitarismus, um die es gehen wird – Handlungs-Utilitarismus auf der idealen Ebene des ethischen Denkens. In Abschnitt II werde ich einen älteren Widerlegungsversuch dieses idealen Akt-Utilitarismus vorstellen und entkräften. Er stammt von Hodgson und ähnelt meinem Argument. Wer Hodgsons Widerlegungsversuch entrinnen will, ist gut beraten, sich auf eine Sprachphilosophie à la Quine einzulassen. Im Abschnitt III tritt Quines Prinzip des Wohlwollens ("principle of charity") auf den Plan. Hier werde ich mithilfe dreier Gedankenexperimente die Beweistechniken vorführen, die meinem Argument zugrundeliegen. Das Argument selber formuliere ich in Abschnitt IV. Ich werde zeigen, dass handlungsutilitaristische Akteure weder Versprechen noch Behauptungen formulieren können. Diese These werde ich in Abschnitt V gegen sechs kleinere Einwände und in Abschnitt VI gegen einen gewichtigen Einwand verteidigen. Im Abschnitt VII werde ich das Argument vervollständigen.
Abstract (eng):
I want to explore a new way of refuting act-utilitarianism. My claim is that nobody maximizing utility can possibly be said to believe in act-utilitarianism. In section I, I shall circumscribe the sort of utilitarianism with which we'll be concerned: Act-utilitarianism on the ideal level of ethical thought. Section II is devoted to an earlier attempt of refuting act-utilitarianism, which resembles the argument from this paper. I shall try to show that the proposed refutation (due to Hodgson) is not convincing because it leaves out half of the story. In that section, I shall also motivate the theoretical (Quinean) background of my own argument. The main hero of section III will be Quine's principle of charity; we'll be concerned with three preliminary thought experiments so as to become familiar with the dialectical techniques that will be needed for refuting act-utilitarianism. The core of my paper can be found in section IV. I shall demonstrate that act-utilitarian agents can express neither promises nor assertions. After having defended the latter claim (as regards assertions) against six small objections (section V) and one big objection (section VI), I shall complete my argument in section VII.
Zugriffsstatistik: Die Daten für die Zugriffsstatistik der einzelnen Dokumente wurden aus den durch AWSTATS aggregierten Webserver-Logs erstellt. Sie beziehen sich auf den monatlichen Zugriff auf den Volltext sowie auf die Startseite.
 
Bei Formatversionen eines Dokuments, die aus mehreren Dateien bestehen (insbesondere HTML), wird jeweils der monatlich höchste Zugriffswert auf eine der Dateien (Kapitel) des Dokuments angezeigt.
 
Um die detaillierten Zugriffszahlen zu sehen, fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger über die einzelnen Balken des Diagramms.
Startseite: 2 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 61 Zugriffe PDF: 49 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 59 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 41 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 35 Zugriffe Startseite: 2 Zugriffe PDF: 37 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 38 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 24 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 43 Zugriffe Startseite: 1 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 39 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 33 Zugriffe Startseite: 3 Zugriffe PDF: 27 Zugriffe Startseite: 5 Zugriffe PDF: 36 Zugriffe Startseite: 4 Zugriffe PDF: 56 Zugriffe
Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Monat Jan
16
Feb
16
Mar
16
Apr
16
May
16
Jun
16
Jul
16
Aug
16
Sep
16
Oct
16
Nov
16
Dec
16
Jan
17
Feb
17
Mar
17
Apr
17
May
17
Startseite 2 2   2 4 2 2 3 3 1 4 1 5 4 3 5 4
PDF 27 61 49 59 41 35 37 38 24 27 43 56 39 33 27 36 56

Gesamtzahl der Zugriffe seit Jan 2016:

  • Startseite – 47 (2.76 pro Monat)
  • PDF – 688 (40.47 pro Monat)
 
 
Generiert am 24.06.2017, 02:04:26