Arnold, Guy: Früh- und Differentialdiagnose von Parkinson-Syndromen unter besonderer Berücksichtigung des Steele-Richardson-Olszewski-Syndroms

97

Kapitel 6. Zukünftige Fragestellungen

Bereits mit der Datenerhebung, aber noch nicht mit der Datenauswertung abgeschlossen ist eine Arbeit zu funktionellen Umstrukturierungen im Gehirn bei bis dato unbehandelten Parkinson-Patienten, die eine einfache motorische Aufgabe vor und nach Apomorphin-Testinjektion zu bewältigen hatten und die mit Hilfe der funktionellen Kernspintomographie mit Kontrollpersonen und mit Parkinsonpatienten nach NaCl-Injektion verglichen wurden. Diese Untersuchung soll in den nächsten Monaten auf Patienten ausgedehnt werden, die klinisch den Verdacht auf eine PSP oder MSA haben und die bisher nicht behandelt sind. In Kooperation mit einer europaweiten Studie zur neuroprotektiven Strategie bei PSP-Patienten und MSA-Patienten sollen Untersuchungen mit IBZM im Verlauf gemacht werden und mit volumetrischen Daten aus der Kernspintomographie verglichen werden. Im Rahmen des Kompetenznetzes „Parkinson“ und in Zusammenarbeit mit der nuklearmedizinischen Klinik der Charité wird der präsynaptische Marker FP-CIT in SPECT-Technik in die Frühdiagnose der bradykinetisch-rigiden Syndrome eingeführt werden. Außerdem wird diese Technik eingesetzt werden, um den Langzeitverlauf bei fortgeschrittenen Stadien des Morbus Parkinson zu untersuchen und mögliche, in der Arbeitsgruppe von A. Kupsch in unserer Klinik nachgewiesenen neuroprotektive Effekte der tiefen Hirnstimulation zu belegen. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenznetz „brain bank“ sollen so weit wie möglich die klinischen Diagnosen autoptisch gesichert werden.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Tue Oct 2 11:51:58 2001