3 Danksagung

Dank schulde ich an erster Stelle Professor Dörken für die ständige Diskussionsbereitschaft und kontinuierliche Unterstützung, ohne die diese Arbeit nicht möglich gewesen wäre.

Danken möchte ich Dr. Kurt Bommert, Dr. Markus Mapara und Dirk Hönemann für ihre konstruktive Zusammenarbeit und zahllosen Ratschläge, die wesentlich zum Gelingen dieser Arbeit beigetragen haben.

Danken möchte ich auch allen Mitarbeitern der Abteilung für Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie der Robert-Rössle-Klinik und des Max Delbrück Centrums für molekulare Medizin für das für das sehr angenehme und stets freundliche Arbeitsklima.

Ebenfalls danken für die konstruktive und angenehme Zusammenarbeit möchte ich Professor Gerd Riethmüller und Dr. Peter Kufer vom Institut für Immunologie der Universität München sowie Dr. Axel Greiner vom Institut für Pathologie der Universität Würzburg.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
20.10.2004