Bechmann, Ingo: Mechanismen des Immunprivilegs im Zentralen Nervensystem nach axonaler Läsion

49

Eidestattliche Erklärung

Die vorliegende Arbeit wurde von mir selbständig verfaßt. Sie faßt sieben von mir als Erstautor oder gleichberechtigter Erstautor erstellte Arbeiten (Bechmann und Nitsch 1997a, Bechmann und Nitsch 1997b, Bechmann et al. 1999, Bechmann et al., 2000, Nitsch et al. 2000, Bechmann et al. 2001a, 2001b), einen Beitrag zu einer Übersichtsarbeit neuroanatomischer Färbemethoden (Köbberts et al. 2000), eine in Kollaboration mit Herrn Dr. med. Nils Hailer entstandene Arbeit (Hailer et al. 1997) sowie zwei von mir erstellte und derzeit begutachtete Manuskripte zusammen, die sich alle mit den Mechanismen des Immunprivilegs nach axonaler Degeneration bzw. mit Methoden ihrer Erforschung beschäftigen. Eine der beiden eingereichten Arbeiten (Referenz 7) wurde in enger Zusammenarbeit mit Herrn Dr. med. Josef Priller und Herrn Professor Dr. med. Ulrich Dirnagl durchgeführt. Einige Daten aus unserem Labor, die unter meiner Federführung entstanden und die noch nicht zur Publikation eingereicht sind, werden ebenfalls dargestellt. Aus einer in Kollaboration mit PD Dr. Frauke Zipp entstandenen Arbeit (Dörr et al., eingereicht) sind die in unserem Labor gewonnenen Daten besprochen. Diese Ergebnisse sind dann ausführlich dokumentiert, während sich bereits publizierte oder von mir zu Publikation eingereichte Daten im Detail in den im Anhang befindlichen Originalarbeiten (Referenzen) nachlesen lassen. Dort finden sich auch die Beschreibung der verwendeten Methoden.

Neben Herrn Professor Dr. med. Robert Nitsch, dem Leiter der Arbeitsgruppe Zell- und Neurobiologie der Charité, in der ich als AIP-Forschungsstipendiat, Wissenschaftlicher Assistent und Habilitationsstipendiat der Charité den Großteil der hier vorgestellten Untersuchungen durchgeführt habe, waren Frau PD Dr. med. Frauke Zipp (Neurologische Klinik der Charité) und Gil Mor, M.D. Ph.D., (Yale University, Reproductive Immunology) wichtige Partner.

Weitere Kolleginnen und Kollegen, die mich durch Diskussion und technische Beiträge unterstützt haben, sind in der Danksagung erwähnt.


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.

DiML DTD Version 2.0
Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML - Version erstellt am:
Thu Aug 15 8:53:07 2002