[Seite 34↓]

Danksagung

Ich möchte Herrn Prof. Dr. Steffen Hauptmann, der mich an die wissenschaftliche Arbeit herangeführt hat und mir viele wertvolle Ratschläge gegeben hat, für die langjährige Betreuung und kontinuierliche Unterstützung der Forschungsprojekte, die Grundlage dieser Arbeit sind, danken.

Mein Dank gilt ferner Herrn Prof. Dr. Manfred Dietel, der diese Habilitation stets unterstützt hat und an seinem Institut eine offene Atmosphäre des wissenschaftlichen Austausches und der Kooperation geschaffen hat, ohne die viele der Projekte nicht möglich gewesen wären.

Meinen Kolleginnen und Kollegen in der Arbeitsgruppe Hauptmann danke ich für die Zusammenarbeit und die zahlreichen konstruktiven Anregungen, insbesondere: Frau Ines Koch, Herrn Dr. Wilko Weichert, Herrn Dr. Martin Köbel, Herrn Dr. Stefan Berger, Frau Martina Eickmann, Herrn Michael Schwabe, Herrn Dirk Licht, Frau Dr. Anja Leclere sowie Frau Dr. Antje Siegert.

Meinem ganz aussergewöhnlichen Team aus Doktorandinnen und Doktoranden möchte ich herzlich für ihr engagiertes und sorgfältiges wissenschaftliches Arbeiten danken. Beteiligt an Projekten der vorliegenden Arbeit waren besonders: Frau Antje Fürstenberg, Frau Berit Müller und Herr Wolfgang Schmitt.

Allen Kolleginnen und Kollegen aus dem Institut für Pathologie der Charité danke ich für die Kooperation bei Forschungsprojekten und die Beratung in wissenschaftlichen Fragestellungen. Dieser Dank gilt besonders Herrn Dr. Glen Kristiansen, Frau PD Dr. Christine Sers und Herrn Prof. Dr. Reinhold Schäfer.

Herrn Sören Pest danke ich für die kompetente Beratung bei der statistischen Auswertung.

Allen Kooperationspartnern aus Kliniken und Instituten der Charité, besonders Herrn Dr. Klaus-Jürgen Winzer, Frau PD Dr. Angela Reles, Herrn Dr. Jalid Sehouli und Herrn PD Dr. Peter Daniel danke ich für die langjährige wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Ich möchte ganz besonders meiner Familie, Tanja, Kira und Tobias, für ihr Verständnis und ihre Unterstützung danken.


[Seite 35↓]


© Die inhaltliche Zusammenstellung und Aufmachung dieser Publikation sowie die elektronische Verarbeitung sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung, die nicht ausdrücklich vom Urheberrechtsgesetz zugelassen ist, bedarf der vorherigen Zustimmung. Das gilt insbesondere für die Vervielfältigung, die Bearbeitung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronische Systeme.
DiML DTD Version 3.0Zertifizierter Dokumentenserver
der Humboldt-Universität zu Berlin
HTML-Version erstellt am:
01.06.2005